Regulärer Preis: 10,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Waisenjunge Karl Siebrecht will im Berlin der Zwischenkriegszeit Karriere machen. Er chauffiert verbotene Frachten und dunkle Gestalten durch die Stadt und wird zum Beobachter der Berliner Gesellschaft. Rund zwei Jahrzehnte deutscher Geschichte erzählt dieser packende Roman über einen großen Lebenstraum und den Preis des Geldes.
©2011 Aufbau Verlag GmbH&Co. KG (P)2012 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Kritikerstimmen

Eine Berliner Variante des amerikanischen Traums.
-- Berliner Zeitung

Ein Kaleidoskop aus zweieinhalb Jahrzehnten deutscher Geschichte, ein packender Roman über einen großen Lebenstraum und den Preis des Geldes. Karl Siebrecht ist eine der schönsten Figuren, die Fallada je erfand.
-- Die Zeit

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    153
  • 4 Sterne
    54
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    150
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    121
  • 4 Sterne
    47
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Einige technische Pannen...

...zum Ende weniger Kapitel, Abrisse, dafür ein leises "Buh". Aber dafür können ja Hans Fallada und Ulrich Noethen nichts. Die haben ein grandioses Werk zu verantworten. Wie schon in "Jeder strirbt für sich allein", passt alles zur guten und informativen Unterhaltung zusammen. Die Atmosphäre Berlins um den WK 1 wird geradezu bildlich (auch durch die famose Flexibilität von Noehtens Stimme) aufgezeigt, amüsant, aber auch tragisch. Ein Evergreen!

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Udolix
  • Berlin, Deutschland
  • 29.06.2016

Fallada macht süchtig

Nach „Kleiner Mann was nun“ habe ich mir gleich „Ein Mann will nach oben“ vorgenommen. Ick globe, dat dit sich jelohnt hat…
Ulrich Noethen glänzt mit Balina Dialekt und Stimmenvielfalt, man ist wieder am Puls der Zeit vor fast 100 Jahren im ach so grauen Berlin, wird Zeuge einer Existenzgründung und den Fallstricken von Zeitgeschichte, Moral und dem Drang nach Unabhängigkeit. Falladas akribisch skizzierte Charaktere wirken so authentisch wie es nur geht und Noethen haucht und brüllt ihnen Leben ein. Schwarz-Weiss-Kino für den Kopf. Und die Handlung? Einfach Knorke!!! Wieder ein wertvolles Zeitzeugnis.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig - aber leider gekürzt

Leider gekürzt! Warum denn bitte? Muss das wirklich sein?

Mann, was würde ich jetzt gerne noch einmal die alte Serie aus den Siebzigern sehen. Die Bilder geistern mir gerade durch den Kopf und es kommt Sehnsucht nach dieser gelungenen Verfilmung auf. An die Unterschiede zur Romanfassung kann ich mich aber freilich nicht mehr wirklich erinnern.

Die Serie war gut. Der Roman ist es auch. Die Lesung ebenso.

Leider aber gekürzt. Das kostet einen Stern.

Man fiebert wirklich mit Karl Siebrecht und seinen Freunden mit. Trotz der oft sehr sachlichen und erzählenden Schreibweise. Die Schicksale und Gefühle – obwohl oft nur kurz angerissen und knapp geschildert – man spürt sie. Man fühlt mit. Einfach große Literatur.

Eines bleibt schade – es ist gekürzt.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Wolfgang
  • mainz, Deutschland
  • 10.06.2012

Sowohl packend als auch große Literatur

Ein typischer Fallada: nach wenigen Minuten bist du mittendrin in der Geschichte, kennst die Gefühle und Gedanken des Protagonisten und seiner Mitstreiter, hast ein Bild vom harten Leben im Berlin vor dem 1.Weltkrieg. Aber Fallada liefert keine distanzierte Beobachtung, sondern sein Stoff, sein Tonfall, sein Stil halten uns mitten im Leben und Handeln der Personen. Die Geschichte folgt der Entwicklung eines Jungen, der vom Land kommt, nach dem Tod des Vaters nun auf sich gestellt ist und nicht einfach wie die anderen mit schwimmen, sondern seinen Lebenstraum verwirklichen will: nicht unten bleiben, sondern oben mitmischen. Sprecher Ulrich Nöthen liefert erneut ein Beispiel seines unglaublichen Könnens, er spricht selbst die Berliner Schnauze einer jungen Frau so überzeugend, dass sein Talent als Schauspieler deutlich zum Vorschein kommt. Ich suche bevorzugt Bücher aus, die er liest...
Sehr empfehlenswert, ähnlich dicht wie "Jeder stirbt für sich allein" vom gleichen Autor.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Dr.
  • 20.05.2012

Gut gelesen, aber...

Das Buch wird sehr gut vorgelesen, jedoch sind die Kürzungen im Text manchmal abrupt und erschweren das Verständnis der Geschichte. Schade.

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Alles stimmt.

Welches andere Buch würden Sie mit Ein Mann will nach oben vergleichen? Warum?

Kleiner Mann, was nun. Ähnliche Zeit, gleicher Schriftsteller. Ähnliche Charaktere.

Hat Ihnen Ulrich Noethen an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Die Charaktere werden deutlicher, vorallem durch den fantastisch gesprochenen Berliner Dialekt der Rike.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ja.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man sollte sich für die Zeit Anfang 20.Jhd. interessieren.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fallada ist einfach toll

Ein wunderbarer Roman in typischer Fallada-Art. Ulrich Noethen ist ein wunderbarer, perfekter Sprecher, der dieses literarische Kunstwerk abrundet.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tiefgründige Beobachtung des Lebens

Hervorragend gelesene Geschichte des kleinen Mannes, des menschlichen Lebensweges, menschlicher Wesenszüge, Schicksale zu den Bedingungen der damaligen Zeit.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr gut

Dank des Sprechers sehr atmosphärisch und lebendig. Interessante Geschichte, sehr kurzweilig. Hat viel Spaß gemacht.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Berlin, so wie es war - weltspitze

Es ist ein wunderbarer Streifzug durch das alte Berlin. So viele Orte waren bekannt, so viele Orte die es leider nicht mehr gibt. Der Sprecher war so erstklassig in seinen vielen Sprachformen, besonders das "Berlinern" war so perfekt. Einfach zu schade, dass ein Buch ein Ende haben muss.