Jetzt kostenlos testen

Klar denken, klug handeln

104 Denkfehler und Irrwege, die Sie besser anderen überlassen
Autor: Rolf Dobelli
Sprecher: Frank Stöckle
Spieldauer: 8 Std. und 42 Min.
4.5 out of 5 stars (734 Bewertungen)
Regulärer Preis: 13,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Unser Gehirn ist für ein Leben als Jäger und Sammler optimiert. Heute leben wir in einer radikal anderen Welt. Das führt zu systematischen Denkfehlern, die verheerend sein können für Ihr Geld, Ihre Karriere, Ihr Glück. Wer weiß, wie leicht man sich irren kann, ist besser gewappnet: Rolf Dobelli nimmt die tückischsten "Denkfallen" unter die Lupe, in die wir immer wieder tappen. Und so erfahren wir, warum wir unser eigenes Wissen systematisch überschätzen (und andere für dümmer halten, als sie sind), warum etwas nicht deshalb richtiger wird, weil Millionen von Menschen es für richtig halten, warum wir Theorien nachhängen, selbst wenn sie nachweislich falsch sind.

Rolf Dobellis Texte sind nicht nur inhaltlich ausgesprochen bereichernd, sie sind ein echtes Hörvergnügen.

Dieser Titel besteht aus den zwei Hörbuchern "Die Kunst des klaren Denkens: 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen" sowie "Die Kunst des klugen Handelns. 52 Irrwege, die Sie besser anderen überlassen".
©2011 Carl Hanser Verlag GmbH & Co KG (P)2015 Verlag Herder GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    499
  • 4 Sterne
    165
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    16

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    524
  • 4 Sterne
    97
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    8

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    412
  • 4 Sterne
    168
  • 3 Sterne
    51
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    19
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Zwei Hörbücher in einem - 104 Kapitel ist korrekt

Hinweis: Dieses Hörbuch wiederholt sich nicht nach 52 Kapiteln, wie der Rezensent vor mir geschrieben hat. Es hört sich zunächst nur so an, weil ab der Hälfte wieder ein Vorwort kommt.
Es sind die Bücher "Die Kunst des klaren Denkens" und "Die Kunst klugen Handelns" in einem Hörbuch zusammen.

Mir jedenfalls hat es gut gefallen. Es ist zwar nichts, das einem Hobbypsychologen nicht schon bekannt wäre. Es werden kapitelweise Thesen vorgestellt, welche Fehler wir im Alltag begehen, wenn wir Entscheidungen treffen.

Zum Beispiel die "Sunk Costs Fallacy", also die oft unkluge Entscheidung, etwas, in das man viel Mühe und/oder Geld investiert hat, das aber zum Scheitern verurteilt ist, nicht zu beenden, weil man es nach so viel Mühe nicht übers Herz bringt.

Oder "Social Proof", der innere Drang, sich dem Verhalten der Mehrheit im Umfeld anzupassen, egal, ob dieses Verhalten nun sinnvoll ist oder nicht.

Auch ich konnte nicht wirklich jede These bestätigen, finde aber, dass das Hörbuch trotzdem sehr unterhaltsam ist und es sich wunderbar, ohne viel Konzentration abzuverlangen, nebenbei hören lässt.

Für Psychologen, Philosophen usw. und diejenigen, die diese Fächer studieren, kein Musthave.

Für alle anderen, die sich mit dem Thema nicht auskennen und Lust haben, zu schmunzeln, wenn sie sich selbst in dem Buch wiederentdecken, eine klare Kaufempfehlung.

28 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Marc
  • Frankfurt am Main
  • 25.09.2017

Einfach genial!

So ein Buch würde ich gerne in der Schule in den Unterricht integriert sehen. Man könnte ein ganzes Schuljahr damit füllen.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

interessante Art die Dinge anders zu betrachten.

Sehr intelligente Sichtweisen und guter Ratgeber zum Perspektivenwechsel. anschauliche Beispiele und gute Tips. Tolles Hörbuch

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Denkanstöße für den Alltag

Das Hörbuch lässt sich entspannt hören. Es liefert einige sowohl allgemein bekannte als auch weniger bekannte Ansätze für die Auflösung eingefahrener Denkmuster, ist also ein guter Reminder für Menschen, die meinen in manchen oder allen Bereichen ein gutes Denkkonzept erarbeitet zu haben.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Alte Konzepte aber neu auf Deutsch

Rolf Dobelli stellt eine gute Zusammenfassung von Cialdini, Kahneman und N.N Taleb et al. her. Einer der ersten deutschsprachlichen Autoren der das tut. Auch verweist er auf die Quellen und schmückt sich nicht mit fremden Federn. Ein Must-read, ersetzt aber einige der Originale nicht. Vor allem Daniel Kahneman ist sehr selbstkritisch mit den Schlussfolgerungen und Urteilen aus seinen Erkenntnissen. Dies lässt sich bei N.N. Taleb und auch etwas bei Dobelli vermissen.

6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Tolles Wissen, lahme Schlussfolgerungen

Die im Buch vorgestellten Fakten sind extrem wichtig um die menschliche Welt, sich selbst und dessen Natur zu verstehen. Allerdings scheinen mir einige Schlussfolgerungen stark vereinfacht und einseitig.
So ist es beispielsweise wahr, dass ich aus Verpflichtungsgefühl heraus geneigt bin ein Produkt auch zu kaufen, das ich vorher testen durfte. Leute einzuladen, die mich zuvor eingeladen hatten. Die Schlussfolgerung des Autors, keine Produktproben oder bestimmte Einladungen mehr anzunehmen um das Gefühl der Schuld zu vermeiden - finde ich vereinfacht. Diese Schlussfolgerung behalte ich mir lieber selbst vor. Ebenso ob ich nun keine Wurst mehr an der Theke probieren sollte, weil ich ja dann scheinbar meinen müsse, nun auch eine kaufen zu müssen.
Insgesamt entsteht der Eindruck, dass der Autor oftmals Strategien schlussfolgert um negative Gefühle und Risiken aller Art zu umgehen. Als Anleitung für Angsthasen mit Schuldwahn, die passiv sein und jede Spannung oder Herausforderung vermeiden wollen, mögen die Tipps passen. Wer an interessanten Fakten interessiert ist und selbst Schlüsse zieht, kann bei den Schlussfolgerungen gerne das nächste Kapitel hören. Zu empfehlen für Selbstdenker ist schnelles Denken langsames Denken von Daniel Kahneman.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eingeschränkte Sichtweise, Widersprüche.

partiell widerspricht der Autor sich selbst.
nur ein paar Interessante Sachen. Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht würde man 95% davon schon wissen

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mit schönen kurzen Beispielen

Das Buch vermittelt gut begründete Argumente welche intuitive Fehler wir immer wieder machen. Ob man nach dem Buch klüger handelt weiß ich nicht. Es waren reichlich viele Informationen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

viele gute Denkanstöße, viele Kontroversen

Insgesamt ist dieses Buch interessant und aufschlussreich. Die negative Grundstimmung eine erfrischende Abwechslung zu all den "Motivationsbüchern". Dennoch empfinde ich das Buch als sehr oberflächlich. Es werden viele psychologische Phänomene erläutert und vom Autor ohne viele Belege als Denkfehler deklariert. Zudem widerspricht er sich oft selbst: auf der einen Seite sieht er alle Geschichten dieser Welt als reinen Zufall an und auf der anderen Seite zieht er als Beweis für seine vermeintlich entlarvten Denkfehler einfache Versuche heran, bei welchen er die Ergebnisse nicht als Zufall erachtet, nur weil vielleicht 52% der Versuchspersonen (also gerade mal die Hälfte) mit ihrem Ergebnis für seine These sprechen. An einer anderen Stelle legt er dem Rezipienten nahe, er solle doch lieber Praxis wissen erlangen durch ständiges ausprobieren, anstatt eine Uni zu besuchen, da diese ja einem Opernbesuch gleich käme , um ihm kurze Zeit später (und auch schon zu Beginn des Buchs) zu sagen, dass es unnötig und dumm ist sich für jemanden zu halten, der mit einem Startup erfolgreich werde könnte, da es sowieso fast niemand schafft und eine Krise einen Menschen nicht weiter bringt. Deshalb sollte man sich aus Krisen auch nicht einbilden etwas zu lernen, da es einen entweder komplett zerstört ohne dass man dabei Erfahrung sammeln könnte, oder wenn man daraus stärker hervor geht ist es nach Auffassung des Autors wieder nur reiner Zufall.

Ich denke hier sollte sich der Autor zum einen entscheiden, ob er alles dem Zufall zuschreiben möchte und die Tatsachen die er hinstellt mit guten Beispielen belegt und zum anderen sollte er sich überlegen ob er seinen Rezipienten wirklich raten möchte sich wie ein niemand zu fühlen, nur weil Statistiken(die eben auch rein Zufällig so sein könnten, wie sie eben sind) zeigen, dass viele Wege für die meisten (hier wissen wir auch nicht, was das für Menschen sind die mit etwas scheitern/ hat die Leidenschaft, die Erfahrung oder Ehrgeiz gefehlt) zum scheitern führen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Übeles und billiges Plagiat

Herr Dobelli bietet hier ein reinen und noch dazu schlecht gemachten Abklatsch von "Thinking Fast and Thinking Slow" aus der Feder Daniel Kahnemans (wofür dieser - also Daniel Kahnemann, NICHT Dobelli (!) - wohlverdienter Maßen zusammen mit Amos Tversky für den Nobelpreis ausgezeichnet wurde).
Was macht nun ebenbesagter Herr Dobelli? Er setzt sich hin, deichselt sich aus dem Meisterwerk etwas zusammen und vermarktet es als 'sein' Buch. Wofür in der Wissenschaft Standards eingeführt werden, um Abschreiben zu unterbinden, die GEMA seitenweise Material aus youtube herausnehmen läßt, weil sie gegen das Weiterverbreiten geistigen Eigentums verstoßen und Minister wegen Plagiatsvorwürfen ihr Amt räumen müssen, ist mir in Anbetracht der Existenz dieses 'Buches' schleierhaft. Der liebe Herr Dobelli fängt gerade erst an, sich warmzulaufen, indem er Fremdmaterial seitenweise kopiert (plagiiert), um es dann als sein eigenes auszugeben. Er recht bin ich fassungslos, daß so etwas überhaupt als eigenes Buch veröffentlicht und verbreitet wird. Noch schockierender finde ich die ganzen positiven Bewertungen, die ja erst recht dazu animieren, mit einer solchen Unsitte fortzufahren.
Die Sprecherleistung ist gut bis sehr gut, aber inhaltlich bleibt es ein Schandfleck erster Güte!