Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Glaubt man der Werbung, ist für unsere Tiere das Beste gerade gut genug. Doch die Realität sieht anders aus: Mit Aromen, Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und dem ganzen Arsenal der Kunstnahrungshexenküche wird ein "leckeres" Menü für Waldi, Minka und Co. zubereitet. Neben Abfällen, Krallen und Klauen landen auch Klärschlamm, Bakterien und Pilze im Fressnapf unserer Lieblinge. Die Tiere leiden und werden krank. Und nicht nur sie, sondern durch den Verzehr von Nutztieren auch der Mensch. Schockierende Fakten, brillant recherchiert - Werbung und Wahrheit bei der Tierfutterproduktion.
    ©2016 ABOD (P)2016 Knaur

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Katzen würden Mäuse kaufen: Wie die Futterindustrie unsere Tiere krank macht

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      51
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      5
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      38
    • 4 Sterne
      15
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      49
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      5

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Wichtig aber laaaangatmig

    Unbestritten bekommt man mit diesem Buch unliebsame, aber wichtige Informationen. Deshalb ist das Buch gut. Wobei die wichtigsten Informationen - konkrete Tipps zur guten Fütterung - fehlen.

    Die Informationen sind allerdings verpackt in langatmige und ausschweifende Erzählungen, so dass es mir oft schwer fiel, durchzuhalten und am Ende auch noch zu wissen, was nun die Essenz des Kapitels ist.

    Außerdem finde ich persönlich es sehr nervend, wenn der Autor immer wieder sich selbst aus anderen Büchern zitiert.

    Ein wichtiges Buch, das man aber ohne Verlust um 50% Text kürzen könnte.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    für Leute, die sich gern empören

    Der ehemalige Spiegel-Redakteur greift tief in die rhetorische Trickkiste, um bei jedem Satz eine möglichst negative Klangfarbe zu erhalten und die Empörung der Leser zu wecken. Im ersten Kapitel werden in jedem Satz mindestens einmal die Worte Müll oder Abfall verwendet. Es stimmt, dass in Tierfutter Knochen, Fell und Federn mit verarbeitet werden. Eventuell sind auch geschredderte Küken mit drin. Nicht schön! Unappetitlich, vor allem so, wie es präsentiert und Gebetsmühlenartig wiederholt wird. Nur darf man ausblenden, daß genau das natürliches Futter für Katzen ist. Sie fressen ihre Beute mit Haut und Haar und den dürren Vogelbeinen. Was für den Menschen Müll ist, liefert Katzen Mineralstoffe.
    Todesfälle auf Grund von Pilzgiften im Tierfutter werden genussvoll instrumentalisiert und alle ihre Folgen in bunten Farben ausgemalt. Dass es sich dabei aber gar nicht um ein Problem der Futter Industrie handelt, sondern auch Produkte für Mensch z. B. Nussnugatcreme oder Tee betroffen sind, das wird verschwiegen.
    In dem Buch wird zusammengetragen, was es an Negativem zu Berichten gibt und Grundsätzlich alles so ausgelegt, daß die Industrie möglichst billig, giftig Zeug herstellt, um unsere Tiere zu töten. So wird zum Beispiel angeführt, das Futter Zucker enthält, damit es besser schmeckt und die Tiere mehr fressen. Fakt ist aber, dass Katzen gar nichts süßes schmecken können und sie fressen auch nicht mehr als ihnen der Halter in den Napf schüttet.
    Darum von mir der Tipp: mit kühlem Kopf und wachem Verstand die Aussagen hinterfragen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sollte jeder mal gelesen/gehört haben

    Jeder sollte diese Buch zumindest einmal gelesen bzw. gehört haben! Nicht nur damit man was über die Ernährung unserer Haustiere erfährt, sondern auch wie die Wirtschaft mit unserer und die unserer Tiere spielt! Und das nur um Profit zu machen! Keiner von den großen Firmen kann genug bekommen! Und wer leidet darunter? Wir Menschen und unsere Haustiere! Und vor allem natürlich die Nutztiere.
    Der Sprecher war sehr gut!
    Mich hat nur etwas gestört, dass es manchmal in die Länge gezogen wurde und ein paar Sachen gleich 2 oder gar 3 Mal erwähnt wurden.
    Das Kapitel mit der Werbung hätte man sich sparen können.
    Und es hätte am Schluss das Thema Barf und auch das Thema mit dem „gesunden“ Dosenfutter, also das ohne Konservierungsstoffe, Lockstoffe und sonstigen Zusatzmittelchen genauer beschrieben werden können.
    Aber im Grossen und ganzen darf man eh nichts mehr essen, selber nicht und auch die Haustiere nicht, weil es nichts gesundes mehr gibt, nach diesem Buch. Keine Dosen oder Trockenfutter für unsere Tier wegen den ganzen Zusatzstoffen, Roh nicht wegen Bakterien und gekocht wäre es nicht gesund genug, da die Nutztiere zu viele Medikamente und auch die falsche Nahrung bekommen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Inhaltlich super für Hunde- und Katzenhalter

    Die Information wird in sehr interessanten Geschichten geliefert mit (wissenschaftl.) Quellenangaben. Super! Gut verständlich.
    Der Sprecher ist für ein Sachbuch ok.
    Sehr hilfreich grade am Anfang der neuen Haustier-Beziehung.
    Absolute Empfehlung!
    Grüße von meinen Katzen

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Viele Worte - wenig Inhalt

    In dem Buch ist der Autor seeehr detailliert auf die unterschiedlichsten Skandale in der Futtermittelindustrie eingegangen. Allerdings hätte ich mir mehr Informationen über die korrekte Art der Fütterung gewünscht.
    Es ist wichtig darüber zu sprechen, was viele Menschen ihren geliebten 4-Beinern füttern und sie damit oft krank füttern und mit welchen Tricks die Hersteller arbeiten, um ihren Profit zu maximieren. Nur hätte man dies auch mit nur der Hälfte der Worte machen können und stattdessen aufzeigen können wie es besser geht.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    richtig interessant und glaubhaft.

    richtig interessant und glaubhaft. für mich ganz klar: kein Industriefutter für meine Fellnassen! der Sprecher war ganz ok, manchmal hätte er etwas schneller lesen können.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Erschütternder Tatsachenbericht

    Bestens recherchiert und mit fundiertem Wissen und belegbaren Berichten untermauert.
    Dieses Buch gehört zur Grundausstattung eines jeden Tierbesitzer wie Napf oder Leine

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Sam
    • 16.01.2020

    wenn man das Tempo auf 1,25 anhebt klingts normal

    Der Sprecher ist wahnsinnig Langsam, aber das buch verdammt informativ und sollte von jedem gelesen oder gehört werden, der ein Haustier besitzt

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Mia
    • 08.01.2020

    sehr gut gelesene Geschichte, empfehlenswert

    das Buch ist sehr gut gelesen, und unterhaltsam geschrieben Punkt man erfährt einiges über die Futtermittelindustrie. Anstrengend sind gewisse Worthülsen wie in den goldenen Schäfchen, die andauernd wiederholt werden. es wird sehr wenig Wissen vermittelt und das Wissen wird oft in unterschiedlichen Varianten wiederholte Punkt ich hätte mir mehr recherche Arbeit gewünscht.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schockierende Tatsachen

    Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema "Gesunde Ernährung". Manches war mir schon bekannt, zum Beispiel, dass Abfälle zu Tierfutter verarbeitet werden. Dass allerdings Erdgas und Produkte, die aus Erdöl hergestellt werden, mithilfe von Bakterien zu Ersatzfleisch verarbeitet werden, das hat mich schockiert. Wie weit wollen Nestlé und Co. noch gehen in ihrer Skrupellosigkeit?
    Das zweite Unglaubliche ist, dass diese Inhaltsstoffe nicht angegeben werden müssen. Für den Grad der Biegung einer Banane gibt es eine Richtlinie, hier greift jedoch der Gesetzgeber nicht ein.
    Ein sehr empfehlenswertes Buch 👍