Jetzt kostenlos testen

Juwelen im Morast der Langeweile (Original Podcast)

Spieldauer: 12 Std.
3,9 out of 5 stars (732 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

✓ Ein wöchentlicher Original Podcast

✓ Neue Folgen immer dienstags & freitags

✓ Kostenlos für Audible-Abonnenten

Inhaltsangabe

Die Welt ist zu schnell, zu kaputt und zu kompliziert. In den kalten Wirbelstürmen des Zeitgeists braucht es Menschen, an denen wir uns festhalten können: Oliver Polak und Micky Beisenherz. Ihren neuen Podcast gibt's jetzt immer am Freitag. Anflüge von Melancholie, brüderlicher Introspektion und wahrhaftiger Momentaufnahmen im Morast der Langeweile - dem Lieblingspullover unter den Podcasts.

Der Kauf dieses Podcasts gibt Ihnen Zugriff auf mindestens 24 Folgen, die bereits veröffentlicht sind oder noch veröffentlicht werden. Audible-Abonnenten haben kostenlosen Zugriff auf den Podcast.

©2017 Audible Studios (P)2017 Audible Studios
Juwelen im Morast der Langeweile

Über die Gastgeber

Micky Beisenherz ist Moderator, Kolumnist, Buch- und TV-Autor und Podcaster. 2017 erhielt er gemeinsam mit Oliver Polak den Deutschen Fernsehpreis für das WDR Format „Das Lachen der Anderen“.

Oliver Polak ist Stand-up-Comedian, Bestsellerautor, Moderator und Kolumnist bei DIE WELT. 2017 erhielt er für seine Pro7-Talkshow „Applaus und Raus!“ den Grimme-Preis und für „Das Lachen der Anderen“ den Deutschen Fernsehpreis. Oliver Polak lebt mit seinem Hund Arthur in Berlin.


Lust reinzuhören?

Weitere Hörproben

  • Flg. 3 - Laterne, Bono & die traurigste Verbrecherbande Berlins
  • Aktenzeichen XY Sondersendung
  • Flg. 4 - Tankstellenopfer, ein Mädchen aus Aschendorf und ein Auto namens Judas
  • Judas wartet auf dich
  • Flg. 6 - Spaziergang durch sich selbst
  • Lottoschein und BILD-Zeitung
  • Flg. 12 - Du Affe!
  • In 60 Sekunden einschlafen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Juwelen im Morast der Langeweile (Original Podcast)

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    436
  • 4 Sterne
    81
  • 3 Sterne
    46
  • 2 Sterne
    42
  • 1 Stern
    127
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    437
  • 4 Sterne
    63
  • 3 Sterne
    39
  • 2 Sterne
    31
  • 1 Stern
    103
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    372
  • 4 Sterne
    101
  • 3 Sterne
    37
  • 2 Sterne
    36
  • 1 Stern
    118

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Micky Top! Oliver Flop!

Woche für Woche geht mir Oliver Polak gewaltig auf die Nerven. Er ist streitlustig, grundsätzlich anderer Meinung als Micky, die er mit einer derben, teils vulgären Sprache kund tut. Häufig spule ich die schlimmsten Passagen vor. Ineressant finde ich die Sprachbeiträge von Micky. Seine Beiträge sind locker, lustig und mit Verstand. Ich höre ihm gern zu und würde mir für den Podcast einen anderen Geprächspartner wünschen.

20 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Micky großartig / Polak eine Zumutung

Warum tut sich Micky diesen Podcast an? Polak immer schlecht gelaunt, immer müde & kaputt und ständig muss er einem mitteilen wie rassistisch & scheiße er Deutschland findet. Jeder zweiter Satz von ihm a la "das ist rassistisch". Ich finde es ja gut den (moralischen) Finger in die (mutmaßlich rassistische) Wunde der Deutschen zu legen aber das als einzigen "Trademark" zu haben ist schon etwas wenig und öde. Die letzte Folge (7.2.) war dann die erste Folge die ich nicht zuende gehört habe da Polak nicht zu ertragen war. Würde mir wünschen, dass Micky ihn einfach mal fragen könnte was er, Polak, denn an Deutschland schätzen würde und warum er hier lebt wenn alles Scheiße ist. Gesamt 3 Sterne; Micky 5 und Polak 1; im Schnitt 3

11 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Nazis....

... alle Nazis. Zumindest nach Meinung von Oliver Polak. Ein ehemals unterhaltsamer Podcast ist häufig nicht mehr zu ertragen. Jeder und jedes wird unter teils abstrusen Unterstellungen als Nazi dargestellt. Vielleicht kann man Oliver bis zur völlig korrekten hormonellen "Neujustierung" temporär durch einen anderen Partner ersetzen.

11 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ich mag den Podcast nimmer

O. Polak geht mir zunehmend auf die Nerven. Der Typ ist so anstrengend. Ich fand den Podcast anfangs super. Jetzt habe ich gemerkt: der Oliver Polak ist schlicht und ergreifend nicht der Hellste. Die Zirkus-Geschichten langweilen, seine Story, in der eine amerikanische Familie auf eine Mutter mit zwei kleinen Kindern losgeht, ist seiner Meinung nach rassistisch begründet. Geht’s noch? Das war einfach nur eine arrogante Ar***-Familie. Aber in allen und allem nur noch Rassismus zu sehen, damit tut man der Debatte keinen Gefallen. Uff, ich habe fertig.

9 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das beste Dreamteam seit M. Knight und K.I.T.T.

Welchen drei Worte würden für Sie Juwelen im Morast der Langeweile (Original Podcast) treffend charakterisieren?

Ungeschönt, ehrlich aber herrlich

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Arthur! Alles was er bis dato gesagt hat ist wahr!

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Wenn die beiden über Dinge reden und philosophieren die man längst vergessen hat und sich mich einem grinsen wieder daran erinnert.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Kunst des Unsinns. Oli und Micky legen ihre Meinungen zu aktuellen Geschehnissen ehrlich und direkt da. Sie reden nicht drum herum, sondern sagen es so wie es manche tuen sollten. Die Art und Weise ist vielleicht für manche zu flachsig.
Ich finde Klasse, dass die beiden Tabus ansprechen und ne Menge aus ihrem Alltag erzählen, welcher schon als größter Wahnsinn selbst zu bezeichnen ist.

17 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

50:50

Eigentlich verdient das Format mehr als 3 Sterne. Eigentlich. Aber je mehr Folgen man hört, desto unerträglicher wird Polak. Seine kotzbrockige Art ist kaum zu ertragen. Das, was Polak absondert, ist eine einzige Zumutung. Auch das Wie. Das hat alles schon längst nichts mehr mit Sarkasmus, Zynismus oder gefeilter, intelligenter Rhetorik zu tun. Es ist schlicht und ergreifend niveaulos, dumm und oft einfach nur widerlich. Ein grosses Lob an Beisenherz! Zum einen, weil er Polak Paroli bietet, durch seine Gesangs- und Imitationseinlagen zur Heiterkeit beiträgt und zum anderen und vor allem sich nie auf das miesepetrige, nicht selten menschenverachtende Niveau von Polak begibt.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geht so...

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Ich bin normalerweise kein Freund von "mittleren" Bewertungen, aber hier ist es mal angebracht. Der Ansatz eines Podcasts als "Buddy-Talk" ist hier, bewusst oder unbewusst, ein bisschen dem Konzept von Jan Böhmermann und Olli Schulz nachempfunden. Micky Beisenherz und Oliver Polak sind als "Gagschreiber" und "Stand-Up Comedian" formal sicher geeignet, ein solches Konzept zu tragen, und phasenweise ist es auch lustig, was die beiden erzählen... aber die freundschaftlichen Schwingungen sind teilweise auch etwas nervig. Wenn es dann zu privat und detailliert wird, was dieser oder jener mit seiner Freundin zu Abend gegessen hat, dann muss man das vielleicht auch nicht alles wissen. Besonders nervig finde ich von Oliver Polak, wie er sich selbst und seine Ansichten teilweise wahnsinnig ernst nimmt, aber teilweise über andere (!) C-Promis lästert oder wie er zum Beispiel davon redet, der IS sollte die nächste Bombe hinter den Kulissen des NEO Magazins zünden, weil er (Polak) den Werbespot von Böhmermann in der ersten Late Night-Sendung von Klaas Heufer-Umlauf nicht lustig fand. Solche Dinge sind einfach oft sehr anstrengend und überhaupt nicht witzig. Micky Beisenherz macht es da für mein Gefühl besser, indem er einfach unterhält... das heisst einfach locker erzählt und dabei eine gewisse Selbstironie behält.

Was war der interessanteste Aspekt der Handlung? Welcher der uninteressanteste?

Natürlich ist es immer interessant, wenn "Promis" ein bisschen an der Schnittstelle vom Privaten zum beruflichen erzählen, also was so passiert, wenn sie andere "Promis" in der Kneipe treffen etc... aber das sollte locker blieiben und nicht in Lästereien und Beschimpfungen abkippen.

Welche drei Worte würden Ihrer Meinung nach die Stimme von Oliver Polak and Micky Beisenherz am besten beschreiben?

Polak finde ich teilweise anstrengend, selbstgefällig. Beisenherz mit seinem leicht rheinisch/ruhrpöttischen Slang ganz unterhaltsam und lustig.

Wenn dieses Hörbuch ein Film wäre, würden Sie ihn sich ansehen wollen?

Nein.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Leichte Unterhaltung, oft aus einer sehr männlichen Perspektive.
Ein bisschen wie ein Buddy-Roadmovie für die Ohren.
Nicht zu ernst zu nehmen.

18 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Alles hat ein Ende

Ich hatte den Podcasts der beiden eigentlich seit der ersten Stunde jedes mal entgegengefiebert und konnte es kaum erwarten bis es was Neues gab. Das ist leider vorbei. Und das liegt sicher nicht an Micky, der ist in der Serie der Sympathieträger. Nein, es ist diese Arroganz und dieses nur noch unflätige, misanthropische Gequäke von Polak, welches den Podcast nicht mehr erträglich macht. Alles und jeder wird irgendwann mit dem Attribut Rassismus versehen, die ganze Menschheit ist doof wie Brot und Deutschland ist nach seiner Meinung ein Drecksland, in dem es sich eh nicht zu leben lohnt. Dann doch lieber auswandern zur Tante nach N. Y., unter der Führung eines Präsidenten, der mit Rassismus nichts am Hut hat. Die Serie der Outings an Unwissenheit, Bildungslücken und Unbelesenheit des Grimme Preisträgers Oliver Polak gepaart mit seiner Arroganz und Intoleranz gegenüber der Meinungen anderer Menschen, hat ihn in meiner Achtung so weit nach unten geschraubt, dass mich fast jede seiner Äußerungen nur noch aggressiv macht. Ich habe es jetzt nach fast zwei Monaten Abstinenz noch einmal Versucht. Kurzum ich bin raus. Da mich der Podcast über eine doch recht lange Zeit gut unterhalten hat, bekommt er trotzdem drei Sterne. Einsteiger können ja bei den ersten Folgen loslegen, die waren noch unterhaltsam.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Dringende Neujustierung erforderlich

Grundsätzlich haben viele Rezensenten das Wesentliche bereits herausgearbeitet... Polak ist so nicht mehr tragbar, seine Eindimensionaltät in sämtlichen Themen, kokettieren mit Nichtwissen (teils die Einfachsten,Sachverhalte als auch einzelne Wörter) sollten nun auch dem letzten Hörer gewaltig gegen den Strich gehen. Die letzten Folgen ab Juli 2020 sind allerdings schon eine Unverschämtheit- die Geschichten, welche er "angeblich" erlebt. Die eigentliche Frage allerdings: Warum macht Beisenherz das so noch mit?, man spürt doch förmlich in jeder Folge das es Ihm zunehmend schwerer fällt. Beste Lösung für Alle: Beisenherz und Schulz zusammen, dafür Böhmermann und Polak einen gemeinsamen Podcast. Da kommt zusammen was zusammen gehört.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Sorry, geht leider gar nicht mehr

Habe diesen Podcast wirklich wahnsinnig gerne gehört. Aber leider geht es gar nicht mehr Oliver Polak ist nur noch aggressiv! Habe wirklich keine Lust mehr mir seine Tiraden anzuhören, oft denke ich er erinnert sich gar nicht mehr an das , was er noch ein paar Folgen zuvor gesagt hat. Im Moment ist die Zeit schwer genug und ein ewig übelgelaunter Herr Polak. ist schwer zu ertragen. Ich möchte keineswegs beleidigend sein - das ist eigentlich eher sein Niveau: aber Geopard (statt Leopard) hallo!??? Sorry, lieber Micky ich bin raus.

5 Leute fanden das hilfreich