Jetzt kostenlos testen

Jenseits der Ewigkeit

Paradox 2
Sprecher: Heiko Grauel
Serie: Paradox, Titel 2
Spieldauer: 7 Std. und 18 Min.
4.5 out of 5 stars (3.135 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Nach der fehlgeschlagenen Expedition der Helios wachen David und seine Kameraden an einem fernen Ort in einer fernen Zeit wieder auf und erhalten von den Fremden einen gefährlichen Auftrag: Mit einem Nachbau der Helios sollen sie das Universum umrunden. Der Lohn: eine Perspektive für die Menschheit.

Doch das All ist ein noch finsterer Ort, als selbst die fremden Intelligenzen vermuteten und am Ende müssen David, Ed, Grace und Wendy am Rande des Universums um ihr Überleben kämpfen.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2017 Phillipp P. Peterson (P)2017 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.712
  • 4 Sterne
    945
  • 3 Sterne
    359
  • 2 Sterne
    101
  • 1 Stern
    18

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.150
  • 4 Sterne
    694
  • 3 Sterne
    116
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.463
  • 4 Sterne
    864
  • 3 Sterne
    441
  • 2 Sterne
    164
  • 1 Stern
    44
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

langatmig & langweilig

Nach dem das erste Buch ein spannendes Mysterium mit einem m.E. fulminanten Ende präsentiert hat, ist der zweite Teil leider eine herbe Enttäuschung. Auch wenn die Geschichte inhaltlich zu einer Runden Sache wird, besteht 80% des Buches aus pseudo-astrophysischem Gelaber und einer langweiligen Reise durch das Universum. Der Autor schafft es leider nicht, diese spannend zu verpacken, sodass man sich zwingen muss, bis zum Ende zuzuhören. Sehr schade, da das Setting so viel zu bieten hat.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Auch Teil zwei ist richtig gut

Meistens gehen unerwartete Fortsetzungen von vermeintlich abgeschlossenen Büchern ja in die Hose. Hier ist es deutlich anders.

Eigentlich sind Bücher mit derart umfangreichen technischem und physikalischem Inhalt meistens auch stinklangweilig. Hier ist es ebenfalls deutlich anders. Ich fand das Buch erneut hochgradig interessant und spannend.

Auch die Geschichte selbst hat mich wieder fesselt. Zugegeben, die wissenschaftlichen Grundlagen, die sicher weitgehend korrekt geschildert werden, verstehe ich bestenfalls ansatzweise, aber ich mag auch Star Trek und andere Science Fiction Bücher, die wesentlich weniger reale Grundlagen haben. Eine Rundreise um das Universum herum, im wahrsten Sinne des Wortes, hat einen ganz eigenen Reiz. Selbst ohne großartige Action oder eine schmalzige Liebesgeschichte. Da gibt es zwar zarte Andeutungen, aber – Schwamm drüber – das ist nicht unbedingt Petersons Stärke. Die liegt eindeutig in der Schilderung technischer und physikalischer Zusammenhänge und möglicher (und vielleicht auch unmöglicher) Konsequenzen. Das hat mich erneut gefesselt.

Auch die Lesung durch Heiko Grauel fand ich wunderbar passend zu der Geschichte.

Insgesamt waren es sehr interessante, nachdenkliche und kurzweilige sieben Stunden. Irgendwie hoffe ich, dass es nicht das Ende (wieder mal ganz anders, als erwartet) ist und dass es eine weitere faszinierende Fortsetzung geben wird. Aber hier ist wohl doch das Ende erreicht.

21 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

mit einem Wohlfühlende, so wie ein Ende sein muss

Achtung: Diese Rezension enthält Inhalte der Geschichte.
Zuerst wird man unvermittelt in die Geschichte geworfen und muss sich zunächst ebenso wieder zurechtfinden, so wie die Protagonisten. Diese nämlich sollten dem ersten Teil nach tot sein. Sind es aber nicht. Jeder wacht in vertrauter Atmosphäre eingehüllt wohlig in seiner gewohnten Umgebung auf. Dann kehren die Erinnerungen zurück, "Ich bin doch Raumfahrer... ich bin doch.. gestorben! Ist das der Himmel? Nein, das ist mein altes Zuhause. Aber wie komme ich hier her?". Dann löst sich das Rätsel auf: Sie wurden von der außerirdischen Intelligenz in das Innere eines voll ausgebauten Meteoriten am Rande des Universums versetzt. Doch dieser Meteorit gleicht mehr einer Raumstation und gehörte einer technologisch weit überlegenden doch verschwundenen anderen außerirdischen Rasse. Nun erhalten die Freunde ihren Auftrag und sollen zwecks technischer Messungen das Universum umrunden. Dann beginnt die Reise. Doch dann scheint alles hoffnungslos verloren, es gibt kein Zurück mehr, alle werden sterben.... Doch es geschieht völlig unerwartetes, etwas, womit keiner von ihnen rechnete, etwas, was sich als großes und folgenreiches Geschenk an die Menschheit herausstellt... Happyend - in jeder Hinsicht - garantiert! Eigentlich sollte man da noch einen dritten Teil draus machen!!!

Das war ein Hörbuch fast ganz nach meinem Geschmack - fast wie Indiana Jones im Weltall. Sicher im zweiten Drittel wirkt die Geschichte etwas zäh und langatmig, aber da ahnt man es schon, dass kann noch nicht alles gewesen sein - und das tolle Ende macht dann alles wieder wett!

Das Hörbuch enthält Elemente von anderen Hörbüchern, die ich ebenso sehr mag:
- Das Objekt von John Sandford
- Die Dritte Macht (Perry Rhodan Silber Edition 1)
- Der Stern der Pandora (Die Commonwealth-Saga 1)
- 2014 A.D.: Die Anfänge (Black Eye 1)
- Transport 1
- Earthborn: Die brennende Welt (Earthborn 1)
- vielleicht auch das Hörbuch Mission Hoffnung

Ich möchte diese Hörbücher allen empfehlen, die als Kind schon Indiana Jones mochten!!

Bei allen diesen Hörbüchern geht es um eine Menschheit, bei der auf irgendeine Weise hilfreich eine außerirdische Macht eingreift und so den Menschen den Weg zu den Sternen eröffnet... Toll. Ich mag sowas! Miterlebbares Abenteuer pur!

Bei diesem Hörbuch hier, Jenseits der Ewigkeit (Paradox 2), geht es ans Eingemachte physikalischer Theorien wie Überlichtgeschwindigkeit funktioniert, welche Folgen das hat, wie viel Energie das kostet, und... naja... was das noch so alles Unerwartetes auslösen kann (ich meine nicht zeitdilatative Effekte!)... will ja nicht zu viel spoilern! Aber es ist toll :D !! ^^

Vielleicht wäre es für den einen oder anderen praktisch, schon mal etwas von der Allgemeinen und Speziellen Relativitätstheorie gehört zu haben... Dann kann man sich auch andere relativistische Effekte besser erklären - zum Beispiel, warum die Jahrtausende des restlichen Universums an einem vorbeifliegen, wenn man sich nahe eines schwarzen Lochs befindet (und es überleben könnte)... - oder, warum das Reisen mit Lichtgeschwindigkeit eigentlich nicht geht...

Der Sprecher tut sein übriges... Heiko Grauel ist für mich einer der besten Sprecher für solche Geschichten, den man sich wünschen kann.

Wer allerdings Schießerei und Kämpfen gegen außerirdische Bestien erwartet, ist hier sicher an der falschen Adresse. Science-Fiction geht wunderbar auch ganz OHNE(!) Tote! :)

12 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Höher, schneller, weiter

DIE HANDLUNG:

Das Astronautenteam musste in Paradox 1 zum Rand des Sonnensystems fliegen. Weiter als je zuvor ein Mensch geflogen war. Paradox 2 steigert das ein wenig. Sie müssen einmal um das komplette Universum fliegen.

DIE PROTAGONISTEN

Ed – Hauptfigur und cholerischer Kapitän
David - ein junger Nerd, wie er im Buche steht. Immerhin darf er im Buch seinen ganz persönlichen Urknall erleben.
Wendy – die gute Seele des Teams
Grace- Bordingenieurin und Kratzbürste

Es entsteht ein paarmal so was wie Gruppendynamik, wenn Ed aufbraust. Allerdings sind die restlichen drei zu friedlich gestrickt, als das ein ernsthafter Konflikt entstehen könnte.

BESTER SATZ

Danach hatte er beschlossen, dass das Thema (Liebe) zu komplex für ihn war und sich wieder der Quantenfeldtheorie gewidmet


BESTE AKTION:

Ed hat sich in einen Weltraumhangar geschlichen. Nun steht er vor einer Schalttafel, die er nicht versteht. Auf gut Glück drückt er die blaue Taste.

DIE LÄNGE

Das Hörbuch dauert gut 7 Stunden. Davon kann man insgesamt eine Viertelstunde abziehen, in der die Crew nichts anderes macht, als sich darüber zu wundern, wie seltsam/merkürdig/bizarr/eigenartig das doch alles ist. Zudem hat Peterson einen gut zehn Minuten langen Teil aus Paradox 1 raus und in Paradox 2 reinkopiert.

DER AUTOR:

ist anfang 40 und ein Deutscher. Wer seinen Blog Raumvektor besucht, erkennt schnell, der Typ lebt und atmet Raumfahrt.


ALTERNATIVER TITEL

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.


WERDE ICH WEITERE BÜCHER VON PETERSON HÖREN?

Vielleicht. Peterson hat ab und an faszinierende Ideen für Science-Fiction. Transport 1, Paradox 1 und Flug 39 haben allesamt Potential. Allerdings neigt er in Folgeromanen dazu diese Einfälle sehr breit zu treten.

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kommt nicht an den ersten Teil heran.

Der erste Teil fesselt deutlich mehr. Um eine gewisse Spannung aufzubauen, braucht dieses Buch deutlich länger. Dennoch ist auch Teil 2 ab einem bestimmten Punkt durchaus spannend.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

schwache Vorstellung

ErklärBär Hörbuch. Präsentation der aktuellen Fakten und allgemeinen Theorie. Und eine Geschichte die es nicht wert ist aufgeschrieben zu werden. Wie so oft bei Audible exklusiv Titeln.

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Science Fiction at its best

Eine sehr gute Umsetzung einer (für mich) neuen Idee. Herr Peterson versteht es, die physikalischen Grundkenntnisse in Kosmologie aufeinander aufzubauen - weswegen es am Anfang für Astronomie-Begeisterte etwas zu trivial zugeht, aber das gibt sich im Laufe des Buches.
Die Reise der Astronauten und ihre Erlebnisse sind spannend erzählt, und diese Spannung hält zum Schluss an - man möchte unbedingt wissen, wo das Ganze hinführt und warum.

Klasse Hörbuch für alle, die sich an neuen und phantastischen Ideen erfreuen!

6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Leider weit hinter den Erwartungen geblieben

Leider weit hinter den hohen Erwartungen zurückgeblieben, die der erste Teil geweckt hat. Ein relativ kurzes Hörbuch und dann auch noch mit einem langen langweiligen Teil.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zuviel Kosmos, zuwenig von allem Anderen

Die Story ist sehr Physikaffin. Angehende Metaphysiker und Leute mit Interesse an Quantenmechanik, Relativitätstheorie, Urknallforschung, usw. nach heutigem Stand des Wissens, werden Freude daran haben. Durch die vielen Erklärungen der physikalischen Phänomene zieht sich die Story und der Spannungsbogen bleibt bei 0.4287532697
Der Sprecher allerdings macht seine Sache wirklich gut und hat eine angenehme, nicht ermüdende Stimme, und das ist prima, denn man muss bei dem Thema hellwach sein. Also nichts für nebenbei.
Das beste waren die zweiten 10 und die letzten 20Min.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wer das Erste mochte, wird das Zweite lieben.

Ich habe es sogar auf normaler Geschwindigkeit gehört weil es so spannend war und der Sprecher trotz den für meinen Geschmack eher generisch wirkenden Charakteren stimmlich darüber hinwegtäuschen konnte. Technik und Physik stehen für mich in dieser sehr gelungenen Vortsetzung im Vordergrund.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich