Jetzt kostenlos testen

Inspektor Takeda und die Toten von Altona

Inspektor Takeda ermittelt 1
Sprecher: Denis Moschitto
Spieldauer: 10 Std. und 50 Min.
4.5 out of 5 stars (121 Bewertungen)
Regulärer Preis: 9,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Von Tokio nach Hamburg.

Als die Eheleute Haubach tot in ihrer Wohnung in Hamburg-Altona gefunden werden, scheint der Fall auf den ersten Blick klar: Selbstmord. Deshalb hat man auch Inspektor Kenjiro Takeda, Mitarbeiter der Mordkommission Tokio und zurzeit als Hospitant in Deutschland tätig, zum Tatort geschickt. Doch Takeda ist skeptisch. Zu recht, wie sich bald herausstellt, denn es finden sich Spuren, die auf Mord hindeuten, und Verdächtige gibt es auch genug. Gemeinsam mit seiner deutschen Partnerin, Hauptkommissarin Claudia Harms, nimmt Takeda - auf seine Weise - die Ermittlungen auf.

Spannend und ungewöhnlich - ein Japaner und eine deutsche Ermittlerin.

©2018 Aufbau Verlag GmbH & Co KG (P)2018 Aufbau Verlag GmbH & Co KG

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    74
  • 4 Sterne
    34
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    72
  • 4 Sterne
    30
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    65
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, ein bisschen rührseelig, gerne gehört

Spannend, unterhaltsam, viele Wendungen der Geschichte, interkulturelle Begegnungen, auch Humor fehlt nicht. Habe das Hörbuch sehr gerne gehört. warte auf weitere Folgen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Mäßig spannend

Sauber konstruierter, schnörkellos ausgeführter Whodunnit im Hamburger Multikulti-Milieu, leider mit vielen absehbaren Klischees.

Interkulturelle Ermittlerteams waren vor 10 Jahren schwer in Mode. insofern wirken Ken & Claudia etwas aus der Zeit gefallen. Das deutsch-japanische Motiv hätte aber durchaus noch seinen Reiz, wenn Takeda nicht als groteskes Manga-Abziehbildchen durch den Roman geistern würde. Kampfkunst, Karaoke, Teezeremonie, und eine etwas tapsige deutsche Kollegin, die sich natürlich Hals über Kopf in den japanischen Beau verliebt. Na gut.

Das Setting in Altona am Vorabend des großen Baubooms ist durchaus romantisch. Die Story rankt sich um wenige Beteiligte, von denen der Leser immer neue, immer abgründigere Details erfährt. In deren Licht changieren die beiden Leichen zwischen Selbstmord und Mord hin und her. Die verarbeiteten multikulturellen Aspekte bleiben leider weitgehend an der Oberfläche, die gezeichneten Personen wirken holzschnittartig. Schade, hier hätte etwas mehr Kammerspiel dem Roman wirklich gut getan.

Die Erzählung ist schnörkellos abgeliefert, wodurch sie sich einerseits sehr gut hören lässt, andererseits aber auch keine große Spannung aufbaut. Ob man die Auflösung mag ist Geschmackssache. Wenn man das Buch generell mag, passt sie gut ins Bild. Wen die Klischees stören, den wird das Ende nicht versöhnen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schauplatz Hamburg....

mir hat's gut gefallen...keine Minute langweilig.... nicht zuletzt wegen der überragenden Sprecherleistung von Denis Moschitto...absolut grossartig...ich bin begeistert....

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartige Story, wunderbarer Sprecher

Der Krimi hat mich begeistert. Ich kenne Japan und die Japaner, und die typischen japanischen Eigenheiten, die uns Europäer schmunzeln lassen, werden in die Handlung liebevoll eingearbeitet.
Ich liebe dieses Buch, hoffentlich bald mehr davon.
Der Sprecher ist großartig!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Lia
  • 14.04.2019

Im Schweinsgalopp durch die Geschichte der BRD

Der Autor hat lange in Japan gelebt? Dann müsste er doch mit der Kunst der Reduktion auf das Wesentliche vertraut sein. Stattdessen verquirlt er munter möglichst alle aktuellen gesellschaftspolitischen Themen: Feminismus und Frauenrechte, Globalisierung und Fremdenfeindlichkeit, linke und rechte Ideologie und Terrorismus, Gentrifizierung etc.

Die beiden Protagonisten, der japanische Kommissar und seine deutsche Kollegin haben als Figuren durchaus Potential, der Japaner vielleicht etwas klischeehaft aber noch im Rahmen des Erträglichen. Dennoch lässt der Roman den Leser/Hörer ratlos zurück - bis zum Schluss. Viele unnötige Längen in der überladenen Handlung, die ich genervt übersprungen habe. Ein bisschen wie ein ARD-Tatort: bemüht progressiv aber vorhersehbar und mit erhobenem Zeigefinger. Da schalte ich schon lange nicht mehr ein...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kundig und spannend

Es ist ein sehr erfreuliches Hörbuch, denn der Sprecher ist des Japanischen mächtig und spricht die japanischen Wörter korrekt aus. Die Charakterisierung des japanischen Kommissars ist sehr gut gelungen. Die feine Eleganz und die japanische Zurückhaltung wird schlüssig entwickelt. Sehr stimmig und gut gezeichnet. Schön auch, wie der Japaner mit der Hamburgerin zusammenarbeiten. Sehr unterschiedliche Menschen, die einander kennen und schätzen lernen. Ein gut erzählter Krimistoff, der nicht mehr will, als ein Krimi sein und dadurch mehr ist. Der Stoff, der in die Migrantenszene führt, kommt auch gar nicht moralinsauer daher, sondern meist betrachtend, nicht wertend, also durch die Augen des Japaners, der von den deutschen Gegebenheiten fasziniert ist und versucht, sie zu verstehen.
Sehr empfehlenswert!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Unterhaltung, leichte Krimi-Kost

Nette Geschichte, Spannung bis zum Schluss. Hamburg, etwas Zeitgeschehen, Kulturelle Unterschiede zwischen Norddeutschen und Japanern. Ganz witzig!

Leider einige sprachliche Fehler (Vergangenheitsformen fehlerhaft) und teilweise holprige, unschöne Satzgestaltung (sich wiederholende Wörter). Liebes Audible Team, das passiert bei Eigenproduktionen immer wieder und lässt lieblos erscheinen. Schade....

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Klasse!

Ich bin begeistert!
Eine überraschende Geschichte, die Denis Moschitto toll vorgetragen hat.
Endlich mal etwas Neues, der Inspektor Takeda bewegt sich wundervoll elegant, aber auch sehr menschlich in der norddeutschen Tiefebene. Es ist eine Leichtigkeit in den Ermittlungen, die sich sehr angenehm von allem, was ich bisher gehört habe, abhebt.
Vielen Dank an audible für diese schöne Hörbuch .Ich hoffe auf mehr!!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Martina
  • berlin, Deutschland
  • 25.01.2019

nette Aspekte durch japanischen Einschlag

ansonsten mäßiger Plot, der unbedingt einmal durch die letzten 40 Jahre der deutschen Geschichte will

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

auch schon bei Hörbüchern Political Correctness

mehr als die Überschrift muss ich nicht schreiben die bösen waren die rechten
der Sprechen ist zu schnell

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich