Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wo die strahlende Lea ist, da ist das Leben - bis sie plötzlich, mit gerade dreißig, schwer erkrankt. Während ihre Freunde Weltreisen planen, aufregende Jobs antreten, heiraten, Kinder kriegen, kreisen ihre eigenen Gedanken um Krankheit und Tod. Als sie fast die Hoffnung verliert, muss Lea an ihre Großmutter Ellis denken. Ellis Heiden war Schauspielerin und Lebenskünstlerin, "eine Frau wie ein Gewürzregal", lustig, temperamentvoll und furchtlos.

In den 1940er Jahren etwa schummelte sie ihren Bräutigam, einen "Halbjuden", in einer abenteuerlichen Aktion nach Berlin und rettete ihm damit das Leben. Auch die Nachkriegswirren, Mauerfall und Wendezeit meisterte sie mit einer umwerfend unkonventionellen Haltung zum Leben. Die Erinnerung an diese besondere Frau stärkt Lea in einer schweren Zeit den Rücken. Mit leichter Feder, Herz und Humor erzählt Lea Streisand die Geschichte zweier unverwechselbarer, starker Frauen.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Ullstein Buchverlage GmbH (P)2019 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Im Sommer wieder Fahrrad

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eingang zu allgemein Interessierendem verpasst

Nur weil eine Geschichte authentisch ist, muss sie noch nicht interessant und anrührend sein. Das hier Geschilderte ließ mich kalt. Es sind familieninterne Aufzeichnungen ohne Belang für die Allgemeinheit. Dass ein an Krebs erkrankter Mensch versucht, diese Situation alles aufschreibend zu verarbeiten, ist nachvollziehbar und mehr als legitim, aber nicht zwingend von allgemeinem Interesse. Ähnliches gilt für die Großmutter, die zwei Weltkriege erlebte, ein reiches Liebesleben hatte, Kinder aufzog, sich um die Enkel kümmerte, vielleicht, wären die Zeiten anders gewesen, eine berühmte Schauspielerin geworden wäre ... Gleichwohl bleibt ein „Mütterchen“ in meiner Phantasie ein altes Mütterchen, wird kein wilder Feger. Auch hier fehlt das gewisse Etwas, das aus einem "alltäglichen" Familienschicksal ein besonderes macht. Zweimal Authentizität, beide male nicht aufregend. Beide Storyanteile kommen über den Status von Familienaufzeichnungen oder therapeutischem Schreiben nicht hinaus.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

In einem Rutsch durchgehört!

Ich hatte erwartet, dass das Buch von Lea Streisand selbst eingesprochen wäre und brauchte einen kleinen Moment, um mich an eine andere Stimme zu gewöhnen, die ich aber auch sehr gut fand. Frau Streisand gelingt es, die Familiengeschichte und ihre Erkrankung auf geniale Weise ineinander zu verweben. Die Erzählkraft ist so anschaulich und ich liebe die Vergleiche, die sie benutzt. Ihre Geschichte ist so interessant und abwechslungsreich und dass es sich dabei um eine wahre Geschichte handelt, macht das Buch noch um so spannender. Ich habe es mit nur einer Unterbrechung - irgendwann fielen mir nachts die Augen zu - quasi an einem Stück durchgehört und freue mich schon auf das nächste Buch von Lea Streisand.