Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    In Amerika hat der Tonfilm längst die Kinos erobert, Deutschland verliert mit seinem Stummfilm den Anschluss. Nun soll die mächtige Ufa das Land wieder an die Spitze führen, koste es, was es wolle. Ein halbes Jahr später hat der geniale Karl Vollmöller fast alles beisammen: eines der modernsten Tonfilmateliers, den gefeierten Oscarpreisträger Emil Jannings, den besten Stoff und den perfekten Regisseur.

    Sein Film, "Der blaue Engel", wird nicht einfach einer mehr sein, er wird ein neues Zeitalter einläuten, da ist sich Vollmöller sicher. Nur die Hauptdarstellerin fehlt. Die Dietrich könnte passen, als Revuegirl ist sie eine Klasse für sich. Aber sie besitzt doch keinerlei schauspielerisches Talent! Vollmöller würde ihr trotzdem ein Vorsprechen verschaffen.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

    ©2019 Piper Verlag GmbH (P)2019 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Im Licht der Zeit

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      113
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      115
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      104
    • 4 Sterne
      27
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein sensationelles Hörbuch!

    Ich habe ein wenig gebraucht, bis ich richtig "drin" war in der Story.., aber dann hat sie mich gepackt und nicht mehr losgelassen. "Im Licht der Zeit" ist ein sensationell gut recherchiertes (Hör-)Buch über den deutschen Film im Zeitraum zwischen Ende des ersten Weltkrieges und der Machtergreifung durch die Nazis. Die Stummfilm-Ära ging zu Ende, der Tonfilm etablierte sich...und im Mittelpunkt des Ganzen steht Marlene Dietrich, die die Hauptrolle im "Blauen Engel" spielen durfte. Natürlich kennt man den Film und die enthaltenen Songs" Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt" und die "Fesche Lola".., welche Dramen sich allerdings abspielten, bevor der Film im Kasten war und wie es dann mit der Dietrich und ihren Kollegen weiterging - das wird dem interessierten Hörer, eingebettet in einem bunten Panorama der Goldenen Zwanziger und in wunderschöner Sprache, anschaulich vermittelt. Tessa Mittelsteadt leistet dabei als Sprecherin Unglaubliches! Sie schafft es, jeder Rolle eine glaubhafte Präsenz zu verleihen. Nie fand ich sie übertrieben oder unzeitgemäß. Ich habe beim Hören immer wieder Pausen eingelegt, um über die handelnden Personen nachzuschlagen und damit noch mehr in die damalige Zeit eintauchen zu können. Vielen Dank für dieses großartige Hör-Erlebnis, ich werde es bestimmt von Zeit zu Zeit wiederholen! :-)

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fakten und Fiktion - Macht Lust auf mehr .....

    ... mehr von Edgar Rai zu lesen und mehr von Tessa Mittelstädt zu hören, die hiermit einen neuen Fan gewonnen hat. Die Geschichte ist so lebendig, dass ich inspiriert wurde, mehr über die Protagonisten zu erfahren und mir den Film ein erstes Mal in voller Länge anzusehen. Allerdings in der englischen Fassung, die durch deutsche Sprachsequenzen einer gewissen Komik nicht entbehrte. Aber zurück zum Buch: Die Geschichte ist fesselnd, die Charaktere gut gezeichnet und sehr nah an den Originalen, wie ich mich beim googeln überzeugen konnte. Man kann kaum unterscheiden, was belegte Fakten sind und was der Freiheit des Autors entsprang. Tessas Interpretation - vor allem der amerikanischen Sprache des Regisseurs von Sternberg - war so überzeugend, dass ich ihn direkt vor mir stehen sah. Dafür hätte ich gern auch 6 Sterne vergeben und werde das Buch bestimmt ein zweites Mal hören. Für mich eines der Highlights in meiner Hörbuch-Sammlung und eine unbedingte Hör-Empfehlung.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ähm...wow!

    großes Kino, toll erzählt, spannend ( was ich nicht gedacht hätte, dass man diesen Stoff so spannend erzählen kann). Der Herr Rai ist uneingeschränkt zu empfehlen! Die Erzählerin hat mich anfangs nicht ganz überzeugt, es erscheint mir aber tatsächlich so, als ob sie selbst in die Atmosphäre der Geschichte rein finden musste, was ihr sehr gelungen ist, so dass ich zuletzt auch für sie 5 Sterne vergeben kann.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannende Entstehungsgeschichte vom Blauen Engel

    Tessa Mittelstedt liest sehr überzeugend und lässt genug Raum für die Phantasie des Zuhörers. Auch wenn es manchmal fast unglaublich klingt :So könnte es gewesen sein...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach genial

    Sprachlich sehr gelungener Einblick in die Entstehungsgeschichte des "Blauen Engel" mit Marlene Dietrich und vielen bekannten Schauspielern wie Emil Jannings, Hans Albers etc. Die sich anbahnenden geschichtlichen Umbrüche werden genauso beleuchtet wie das Privatleben der Hauptpersonen. Interessant von der ersten bis zur letzten Minute, hervorragend gesprochen von Tessa Mittelstaedt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grossartiges Zeitporträt

    Präzise Beschreibung der Zeit zwischen Stumm- und Tonfilm, dem Leben im Berlin 1929 und schöne Charakterbeschreibungen. Man will sich sofort den Film Der blaue Engel ansehen und noch mehr über die zentralen Protagonisten erfahren (zum Glück gibt es Wikipedia). Wer Berlin Babylon mag bekommt hier noch mehr Berliner Luft der 20er Jahre zu riechen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Flach und schwarzweiß wie Babylon Berlin

    Vielleicht ist es die Sprecherin die monoton ist, statt schlicht. Lahm statt gelassen. Sorry aber so höre ich das. Vielleicht ist es aber auch der Autor, der ( was ich persönlich verabscheue) große Namen nutzt, um eine hohle Geschichte aufzuwerten- oder überhaupt verkauft zu kriegen. Anders als die Harry Engel Bücher der selben Zeit, ( und ähnlichen Atmo der Hollywood Filmindustrie) die grandios sind, (und grandios gelesen, Raymond Chandler like ohne zu plagiieren, ist hier schon nach 30 Minuten Hören meine Bereitschaft und Freude hin. Schade. Zeit- u. Bitsverschwendung

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klasse Inszenierung!

    Klasse Inszenierung einer vermeintlich kleinen Story: der erste deutsche Tonfilm und der Aufstieg der Marlene Dietrich. Geschliffene Sprache von Edgar Rai, ich fühlte mich im Berlin der 1920er Jahre, durchweg spannend und gekonnt erzählt! Ganz große Klasse! Dazu hervorragend gesprochen in den verschiedenen Rollen von Tessa Mittelstaedt! Ich bin begeistert!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schoene Geschichte der deutschen Filmgeschichte

    Spannend erzaehlt, gutes Buch. Viel ueber den Anfang des deutschen Films gelernt, auch ueber Marlene. Aber schlecht gelesen, vor allem die Nazi-Betonungen der direkten Reden der maennlichen Protagonisten nervt. Was ist denn mit Frau Mittelstaed los?

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbare Geschichte über die ersten Tonfilme

    Dieses Hörbuch hat mich immer mehr in seinen Bann gezogen, je länger ich es gehört habe. Fantastische Beschreibung des Wechsels vom Stumm-zum Tonfilm und von Marlene Dietrichs Aufstieg zum Weltstar. Fabelhafte Wortwahl, dicht, poetisch und packend. Und die Sprecherin ist einfach allererste Klasse! Bravo! Mehr davon.