Kostenlos im Probemonat

  • Höllenjazz in New Orleans

  • City Blues Quartett 1
  • Von: Ray Celestin
  • Gesprochen von: Peter Lontzek
  • Spieldauer: 13 Std. und 45 Min.
  • 4,1 out of 5 stars (146 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Höllenjazz in New Orleans Titelbild

Höllenjazz in New Orleans

Von: Ray Celestin
Gesprochen von: Peter Lontzek
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 21,95 € kaufen

Für 21,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Der Axtmann von New Orleans

    Ein Mörder geistert durch New Orleans. Mit einer Axt bewaffnet dringt er nachts in die Häuser der Bewohner ein und tötet seine Opfer im Schlaf. Am Anfang sind es vor allem italienische Ladenbesitzer, die sich vor dem Axtmann fürchten: Hat die Mafia etwas mit den bestialischen Morden zu tun? Alles deutet darauf hin, doch dann ändert der Killer sein Tötungsmuster. Detective Michael Talbot wird auf den Fall angesetzt. Auch Ex-Polizist Luca d'Andrea ist im Auftrag der Mafia auf der Suche nach dem Mörder. Einst haben die beiden zusammen gearbeitet, bis Talbot mit einer Aussage gegen seinen Partner diesen in den Knast gebracht hat. Dann ist da noch Ida, die als Sekretärin für eine Detektivagentur arbeitet und den Fall zu gerne im Alleingang lösen würde - oder fast, denn ihr zur Seite steht ihr guter Freund Louis Armstrong... Von 1911 bis 1919 trieb der Axtmann von New Orleans tatsächlich in der Hauptstadt des Jazz sein Unwesen. Um die Identität des Serienmörders ranken sich viele Mythen. Ray Celestin hat die bis heute ungeklärten Morde neu aufgerollt und in einen swingenden Kriminalroman gepackt.

    Inhaltsangabe

    New Orleans, 1919: Jazzmusik erfüllt die Straßen, als ein mysteriöser Killer zuschlägt... Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt ganz New Orleans in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca d'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht.

    Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näher kommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz - sonst kommt er, um euch zu holen.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2018 Piper Verlag GmbH (P)2018 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Höllenjazz in New Orleans

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      65
    • 4 Sterne
      45
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      84
    • 4 Sterne
      33
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      49
    • 4 Sterne
      42
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      6

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wer zur Hölle ist der Axeman?

    Ein wirklich guter Krimi. Spannend und mit überzeugenden Charakteren. Alle Handlungsstränge haben mich sofort gefesselt. Vielleicht hatte ich deswegen eine sehr hohe Erwartungshaltung dem Showdown gegenüber, die das Werk nicht restlos erfüllen konnte. Dennoch definitiv hörenswert und spannend bis zum Schluss.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super

    Ein tolles und sehr spannendes Buch. Und Peter Lontzek ... ist eben Peter Lontzek. Bitte schnell mehr davon.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Zu viel erwartet?

    Es kann sein, dass ich unmittelbar nach "Die Sünden von Natchez" von diesem Hörbuch zu viel erwartet habe. Aus meiner bescheidenen Sicht plätschert die Geschichte vor sich hin, Spannung kommt nur mühsam auf. Die Art, wie die Geschichte vorgelesen wird, würde meines Erachtens eher zu "Der alte Mann und das Meer", "Die Schachnovelle" oder einem Dokumentarfilm über die Galapagos passen. Zu keinem Zeitpunkt dringt die brodelnde, Engergie-geladene und packende Atmosphäre in New Orleans bei den Anfängen des Jazz sprachlich durch. Ich werde es mir gut überlegen, ob ich den zweiten Teil des City Blues-Quartett anhören soll.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    spannende Geschichte in stimmiger Athmosphäre

    Die Geschichte hat überzeugt, sowohl als Krimi, aber auch der historische Hintergrund war atmosphärisch sehr passend. Insgesamt wurden viele verschiedene Aspekte in der Geschichte angesprochen. Von Rassismus über die Mafia in New Orleans bis zu den damals herrschenden gesellschaftlichen Strukturen. Dennoch wirkte die Geschichte nicht überladen. Lediglich die "Idee", Louis Armstrong als Ermittler mit einzubeziehen fand ich nicht glaubwürdig. In Summe fiel dies nicht so sehr ins Gewicht, dass ich in der Gesamtnote einen Stern abziehen möchte. Aus meiner Sicht eine eindeutige Empfehlung!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Story, toller Sprecher!

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, das Setting in NO in den 1920er Jahren ist stimmig. Leider ist die Geschichte etwas langatmig, und alles an einem Stück konnte ich nicht hören. Wer aber gern in Etappen hört, dem kann ich das Buch nur empfehlen!

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Spannung? Atmosphäre? Fehlanzeige!

    Habe in Kapitel 17 entnervt aufgegeben. Ewig diese Wiederholungen in den Beschreibungen und ja wo bleibt, das was die tolle Hörprobe verspricht, die den Brief des Axmans vom Anfang beinhaltet? Wo der Humor der darin anklingt? und wo will der Autor hin? Deine Bio vom jungen Satchmo präsentieren? Ach, egal,ich werde es nie erfahren! Welche ettäuschung!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Viel Atmosphäre

    Ich hätte eine sehr schöne Zeit mit diesem Hörbuch. Die Geschichte ist spannend wenn manchmal auch etwas konstruiert und Klischeehaft.
    Aber die übermittelte Atmosphäre und der hervorragende Sprecher machen das locker wett.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Enttäuscht als Jazz Fan

    Der Titel hat mich neugierig gemacht. Aber ich wurde enttäuscht. Vielleicht war meine Erwartung zu groß.