Regulärer Preis: 29,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Köln, 1260: Die eigensinnige junge Madlen betreibt mit großer Begeisterung die vom Vater geerbte Brauerei. Seit früher Jugend hat sie alles gelernt, was es über das Bierbrauen zu wissen gibt. Nach dem unerwarteten Tod ihres Mannes steht jedoch ihre Zukunft auf dem Spiel: Als Witwe darf Madlen nach den Regeln der Zunft die Brauerei nur für ein Jahr allein weiterführen, danach droht ihr der Verlust des Braurechts und damit ihres ganzen Lebensinhalts - es sei denn, sie verheiratet sich wieder. Der ehemalige Kreuzritter Johann scheint kein allzu passender Kandidat zu sein, denn er hat eine dunkle Vergangenheit und hasst Bier. Aber Madlen kann nicht wählerisch sein...
©2012 Bastei Lübbe (P)2012 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    377
  • 4 Sterne
    275
  • 3 Sterne
    85
  • 2 Sterne
    27
  • 1 Stern
    11

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    178
  • 4 Sterne
    95
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    167
  • 4 Sterne
    96
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Mal nicht Venedig!

Charlotte Thomas braucht nicht Venedig, um einen guten historischen Roman zu schreiben. Sie scheint Köln auch sehr gerne zu mögen.

Es ist eine kompakte, sehr unterhaltsame, leichte, bis auf die scheinbar wilder Frauenfantasien entsprungenen Liebesszenen, wenig übertriebene Geschichte einer sich behauptenden Frau, Mathilde, in einer Zeit, wo dafür kaum optimale Rahmenbedingungen herrschten. Auch hier habe ich, wie meistens bei historischen Romanen, zwar wieder den Eindruck, dass unser modernes Denken die Schilderungen des Mittelalters prägen, aber wer weiß das schon wirklich. Vielleicht hätte das wirklich so passieren können.

Die politischen Intrigen, die in diesem Roman geschildert wurden, fand ich stellenweise ein wenig verwirrend. Wer jetzt eigentlich gegen wen? Aber vielleicht war ich auch nur zu unkonzentriert. Die Sache mit dem Erbe, das Johann wieder zurückgewinnen wollte, hätte nach meinem Geschmack mehr Raum im Roman einnehmen dürfen. Aber schließlich ist es ein Frauenbuch, oder? Die Darstellung der Unterrichtsstunden von Mathilde, insbesondere die, als sie lesen lernte, war köstlich. Und endlich waren die Schwulen, die im Buch auch vorkommen, mal nicht die Bösen, toll!

Rainer Fritzsche, der Leser, hat mich begeistert. Vielleicht wurde das Buch durch seine Leseart leichter, fröhlicher als es gedacht war, aber mir hat das dadurch sehr viel Spaß gemacht.

12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • BeFree
  • Ingolstadt, Deutschland
  • 15.05.2012

unterhaltsam

Das Erbe der Braumeisterin ist eine historische unterhaltsame Geschichte. Wenig bis gar nicht anspruchsvoll, so dass die Gehirnzellen nicht mitarbeiten müssen :) kurz: ideal für unterhaltende Stunden zum Relaxen. Man gewinnt Einblicke ins 12. Jahrhundert in Deutschland, Köln. Was mir sehr gut gefiel ist, dass die Autorin stellenweise sehr lustige Zeilen reinbringt. Und natürlich eine hübsche Liebesgeschichte dabei.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Tanja
  • Zorge, Deutschland
  • 19.08.2012

tolles leichtes Hörbuch

Eine super schöne leichte Geschichte, die ich am Strand nahezu verschlungen habe.

Herrliche Frauenfantasie einer durchsetzungsstarken Frau, die jede Intrige perfekt meistert.

Ich mag normal keine historischen Hörbücher, bei denen ich von Jahreszahlen nur so erschlagen werde. Das war hier auch nicht der Fall. Die “Geschichte” wurde immer ein wenig angesprochen, ohne mit Ereigniszahlen zu erdrücken.

Ich hoffe tatsächlich auf eine Fortführung der Geschichte um Mathilda und Johann.

Der Leser – Rainer Fritzsche – hat hervorragend gelesen. Gern mehr von ihm!

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Ingeborg
  • Glenwood, IA, Vereinigte Staaten
  • 04.05.2012

Wunderschönes Hörvergnügen

Ich hätte auch noch ewig weiterhören können. Hoffentlich schreibt diese Autorin noch wie es weitergeht mit Madlen und Johann. Der Sprecher ist phantistisch. Ein wirkliches Hörvergnügen und keine Minute langweilig.

11 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Hervorragend gelungenes Werk

Ich habe nach einem Hörbuch gesucht, das einem Köln im Mittelalter nahe bringt. Dabei bin ich auf die 'Braumeisterin' gestoßen. Tolle Handlung, genialer Sprecher und eine spannende Handlung. Bei der Beschreibung gewissener 'Liebeszsenen' ist deutlich zu merken, dass sie aus der Feder einer weiblichen Person kommen. Sehr angenehm.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Wolfgang
  • Berlin, Deutschland
  • 28.04.2012

Begeistert immer wieder

Dies ist mein vierter Roman von Charlotte Thomas. Ich bin begeistert wie immer. Ich hätte noch viel länger zuhören können. Es war interresant ins 13. Jahrhundert zu Reisen und zu hören, das Frauen wenig Wert hatten. Hoffe auf mehr solcher Bücher.
Warte auf das nächste von ihr.

8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • learlet
  • Bergisch Gladbach, Deutschland
  • 27.05.2014

Ärgerlich

Unglaubwürdige, arg konstruierte Geschichte aus einem kinderbilderbuchartigen Mittelalter-Köln, gespickt mit lächerlichen Erotikszenen voller Klischees aus der Fantasiewelt einer Spätpubertierenden. Ärgerlich, dafür einen Guthabenpunkt verschwendet zu haben.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Bea
  • Deutschland
  • 25.05.2012

fade gelesen und vorhersehbar

Mir hat dieses Hörbuch nicht gut gefallen, da die Story vorhersehbar und für die Länge von über 16 Stunden zu wenig Inhalt besitzt. Es ist teilweise fast monoton und langweilig gelesen. Außerdem möchte ich persönlich nicht in den ersten fünf Minuten etwas über die "feuchten Träume" des Mordopfers erfahren. Die erotischen Passagen öden durch ihre übertriebe "Perfektheit" und Klischeehaftigkeit an. Mein Bedarf an Charlotte Thomas ist gedeckt.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Schlecht, enttäuscht

Ich fand das Buch langweilig. Ziemlich schnell ist klar, die Bösen gewinnen, die Guten verlieren, Die Pärchen bekommen sich.Immer gleiches Strickmuster: Adel verliert durch böse Jungs alles, erkämpft sich zurück, was seins ist. Die Bösen werden bestraft und die Liebenden mögen sich erst nicht so recht, finden dann zueineinder, blah..... Es ginge ja noch, wenn es wenigstens spannend wäre und man geschichtliche Eindrücke vermittelt bekommt. Hatte erwartet, etwas über die Braukunst zu lernen. Nicht mal das. Ich empfand das Buch wirklich schlecht, nicht mehr als ein Groschenroman. Weiss nicht, warum es gelobt wurde.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Köln im 13. Jahrhundert

Es ist immer interessant, Köln in der Vergangenheit kennen zulernen. Auch dadurch habe ich Köln besser kennengelernt. Es ist auch gut zu sehen, was aus den damaligen Köln geworden ist. Ich habe alle Station abgegangen. Sehr lehrreich und spannend.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich