Jetzt kostenlos testen

Hercule Poirots Weihnachten

Spieldauer: 6 Std. und 58 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
4,5 out of 5 stars (75 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Hercule Poirot ermittelt unterm Weihnachtsbaum. Eine schöne Bescherung für Hercule Poirot!

Der alte Simeon Lee hat zu Weihnachten den Familien-Clan zusammengerufen - doch das ist alles andere als eine traute Runde. Das ungeliebte Familienoberhaupt bringt mit seinem despotischen und provozierenden Verhalten alle gegen sich auf. Als er am Heiligen Abend mit durchschnittener Kehle aufgefunden wird, bedauert niemand seinen Tod. Ein Motiv hätten alle Anwesenden gehabt. Doch Hercule Poirots kleine graue Zellen arbeiten auf Hochtouren und lassen ihn auch diesmal nicht im Stich...

©2006 Agatha Christie Limited. All rights reserved. Übersetzung von Michael Mundhenk (P)2006 Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Hercule Poirots Weihnachten

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    54
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    45
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    50
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht Agatha Christies Bestes

Als langjähriger Agatha Christie Hardcore-Fan, begrüßte ich, dass die Bücher, die ich im Original gelesen habe, nach und nach ungekürzt auf deutsch als Hörbuch erscheinen. Leider scheint es bei dem Verlag keine Redaktion zu geben, die das Projekt ernsthaft betreut. Die Sprecherqualitäten sind sehr unterschiedlich, um es höflich zu sagen. Bisher konnte ich Martin Maria Schwarz ertragen. Er liest nicht grandios, aber es ging. Aber bei diesem Buch, das auch noch eines von Agatha Christies schwächsten Büchern ist, ist er mir unerträglich. Warum müssen die Dialoge so langsam gesprochen werden? Man hat den Eindruck, die beteiligten Personen sind geistig etwas minderbemittelt. Muss Poirot derart penetrant näseln? Das ist wirklich nicht mehr auszuhalten. Und vor allem: könnte irgendjemand dem Sprecher die Aussprache englischer Wörter erläutern. Das Wort "Colonel" kommt in diesem Buch gefühlt einmal pro Minute vor. Kleiner Tipp: im englischen wird "Colonel" nicht französisch ausgesprochen!

1 Person fand das hilfreich