Jetzt kostenlos testen

Helden des Pop (F.A.Z.-Dossier)

Autor: div.
Sprecher: Olaf Pessler, u.a.
Spieldauer: 1 Std. und 59 Min.
3.5 out of 5 stars (5 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

"Talkin' 'bout my generation" Mit diesem ratlosen Urschrei aus Frust und Protest formulierten Pete Townshend und Roger Daltrey prägnant, was die Nachkriegsgeneration im England der sechziger Jahre umtrieb. Sie fühlte sich unverstanden und in ihrem Ekel vor dem gesellschaftlichen und politischen Establishment ungehört. Aus Protest und Wut erwuchs ein einmaliges kreatives Potential. Es formierte sich, vor allem in Großbritannien und Amerika, eine Generation von Künstlern, die die Popgeschichte der vergangenen 30 bis 40 Jahre maßgeblich beeinflußt haben. Ihr bekanntester Protagonist heißt Bob Dylan. Er verband Gesellschaftskritik mit einer starken Rückbesinnung auf die musikalischen Wurzeln Amerikas. Außer dem musikalischen und teilweise explizit politischen gesellschaftskritischen Ausdruck dieser Musiker, wirkten nicht zuletzt auch ihre Posen, ihre Attitüde stilbildend für die Nachfolger. Das Audio-Dossier "Helden des Pop" stellt 11 Musiker vor, deren Karrieren in den frühen sechziger Jahren begannen und auf deren Vorbild sich bis heute eine Vielzahl von jüngeren Künstlern beruft. Die meisten dieser 11 sind noch immer aktiv und haben, was eigentlich nicht verwundert, viele Fans, die nicht einmal halb so alt sind wie sie. Von Pete Townshends Wunsch "I hope I die before I get old!" ist weitgehend das Gegenteil in Erfüllung gegangen. Zum Glück für Popgeschichte und Musikliebhaber.

In elf einfühlsamen Porträts werden vorgestellt:

  • Helden des Pop von Hans Peter Trötscher

  • Pete Townshend: Seine Generation von Edo Reents

  • Paul Simon: Dunkelheit, du alter Freund von Andreas Obst

  • Paul McCartney: Der Mann von Gestern von Edo Reents

  • Lou Reed: Ein Rocker mit Wut im Bauch und vielen Gesichtern von Jordan Mejias

  • Keith Richards: Er kam, um die anderen Helden abzumelden von Edo Reents

  • Van Morrison: Der Unberührbare von Edo Reents

  • Bob Dylan: Seht, welch ein Mensch! von Edo Reents

  • Johnny Cash: Ich erschoß einen Mann, um ihn sterben zu sehen von Edo Reents

  • David Bowie: Der Mann, der aus der Hölle kam von Tobias Rüther

  • Eric Clapton: Der Gottgleiche von Edo Reents

  • Roger Waters: Alles in allem bin ich nur ein weiterer Stein in der Mauer von Edo Reents

    Eine Co-Produktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und justaudio.de

  • (p) 2006 Just GmbH (c) Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH

    Hörerrezensionen

    Bewertung

    Gesamt

    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      0
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Sprecher

    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Geschichte

    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      0
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Es gibt noch keine Rezensionen

    Das könnte Ihnen auch gefallen