Jetzt kostenlos testen

  • Grauzone

  • August Häberle 13
  • Geschrieben von: Manfred Bomm
  • Gesprochen von: Robert Spitz
  • Serie: August Häberle, Titel 13
  • Spieldauer: 17 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • 3,6 out of 5 stars (42 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen einem lange zurückliegenden Flugzeugabsturz und dem angekündigten Weltuntergang? Von Zweifeln geplagt, schließt sich eine Frau einer Gruppe Gleichgesinnter an, die diesen Fragen nachgeht. Der schwäbische Kommissar August Häberle und sein Assistent Mike Linkohr treffen bei der Suche nach einem Mörder Menschen, die an den baldigen Weltuntergang glauben oder davon profitieren wollen. Und alle scheint ein Geheimnis zu verbinden.
    ©2013 Gmeiner Verlag (P)2013 Abod Verlag

    Das sagen andere Hörer zu Grauzone

    Bewertung
    Gesamt
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      18
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • JE
    • 12.11.2013

    Spannung

    Reinhören und nach 3 Kapiteln sich von der Geschichte fesseln lassen. Wie von Manfred Bomm gewohnt tolle Beschreibung der Landschaft man macht die Augen zu und fühlt sich vor Ort. Ich hoffe nur es werden noch mehr Werke von Manfred Bomm als Hörbuch veröffentlicht.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Plot nicht schlecht.Aber zu langatmig!

    Ich war auf den Plot richtig gespannt und es ging auch gut los.
    Doch 17 Stunden gibt dieser Plot einfach nicht her. Und so wird das ganze mit viel Nebenhandlungen und zahlreichen Beweisen der Ortskenntniss in die Länge gezogen.
    Hinzu kommt, daß der Sprecher nicht gerade mitreisend liest und zu allem Übel auch noch die Pausen zwischen Kapiteln oder Handlugssprüngen fehlen.
    Das nächste Buch dieses Autors werde ich auf jeden Fall lieber lesen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Bea
    • 22.10.2013

    Aus vielen Gründen hörenswert!

    Die Story ist sehr differenziert, viel Lokalkolorit (Allgäu), philosophische/ religiöse und politische Themen werden angesprochen, der Sprecher liest die Dialekte der beiden Protagonisten aus dem Allgäu und aus Österreich sehr gut.
    Ein Punkt Abzug, weil die Pausen sehr schlecht in den Text hineingeschnitten sind: zum einen gibt es welche, wo gar keine hingehören, zum anderen wird über Kapitel-
    einschnitte einfach drübergelesen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Schwer andzuhoeren

    Der Leserr hat mich total verirrt. - Zu lange Pausen zwischen jeden Satz, besonders am Anfang. Und keine Pausen zwischen den Capiteln wo auch keine Nummer angegeben wurde. Ich wusste erst nach einiger Zeit, dass ein neues Capitel angefangen hat oder sich the Scene veraendertd Hin und her gehupft wie ein Hase. Habe dem Leser noch ein Stern gegeben, da er ansonsten gut zu verstehen war.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super Hörspiel

    Die Stimme von August Häberle entspricht in keinster Weise dem schwäbischen Dialekt aus dem Kreis Göppingen.
    Dies ist sehr schade. Alle anderen Personen wurden gut wiedergegeben.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Stimmige Hörbuch Paket

    Die Geschichte fängt langsam an und es gibt viele Handlungsstränge, die aber alle auf sinnvolle und logische Weise verknüpft und am Ende aufgelöst werden. Das Tempo der Geschichte ist bedächtig und dazu passend ist die wunderbare Vortragsweise von Herrn Spitz. Ich habe diesem Krimi sehr gerne gelauscht und hoffe von den weiteren Büchern des Autors genauso gut unterhalten zu werden, auch wenn diese von anderen Sprechern vorgetragen werden.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Interessante Story

    Die Story ist durchaus interessant.
    Der Leser ist aber unterirdisch. Wenn die Geschichte zwischen unterschiedlichen Orten / Personen wechselt liest er alles ohne Pause wie einen Satz vor.
    Dies ist sehr anstrengend!

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Heimelig wenn man von dort kommt

    Toller Sprecher. Bomm verliert sich jedoch wie üblich in Klischees und albernen gut-böse Klassifizierungen,.
    Ich lese seine Bücher aus Nostalgie und amüsiere mich prächtig. Vom literarischen Anspruch her ist es allerdings nicht so prickelnd

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • D.
    • 21.05.2014

    Das Ende der Geschichte passt nicht

    zum Anfang und Mittelteil.
    Das Buch beginnt mit vielen guten Ansätzen und endet dann, weil der Autor für das Ende keine Ideen mehr hat in einer mühsam konstruierten Hightech Posse.
    Das führt zur Abwertung.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Story spannend aber der Sprecher ist es nicht

    Die Geschichte ist spannend und die story mal was anderes und ich war relativ schnell gefesselt und wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.
    Leider fiel mir von Anfang an auf, dass hier Ähnlichkeiten mit dem sehr berühmten Kommissar Kluftinger (Allgäukrimi) auftreten. Schon das Titelbild mit dem Verkehrsschild ist abgekupfert und dass sich der Kommissar nicht mit dem Computer auskennt ist schon verdächtig ähnlich.
    Das tut der Geschichte aber keinen Abbruch. Wie gesagt, das Thema ist spannend und die Geschichte auch.
    Beim Sprecher bin ich sehr enttäuscht. Er kann wunderbar fränkeln auch sein österreichischer Dialekt ist gut, aber das Möchtegernschwäbisch/allgäuerisch ist grausam. Hört sich nach Seitenbacherwerbung an :-). Auch macht er zum Teil sehr lange Pausen wo gar keine hin gehören, liest aber ohne Punkt und Komma weiter, wenn Szenenwechsel sind, so dass man erst mal überlegen muss, wo wir gerade sind.
    Beim nächsten mal also bitte einen anderen Sprecher und lasst euch ein eigenes Titelbild einfallen!!! Denn die Geschichte ist wirklich gut!