Jetzt kostenlos testen

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer 20

Sprecher: Reinhard Kuhnert
Spieldauer: 12 Std. und 57 Min.
5 out of 5 stars (3.186 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Nach dem missglückten Giftanschlag auf Daenerys und ihrem rätselhaften Verschwinden auf ihrem Drachen Drogon herrscht in Meereen große Verwirrung. Barristan Selmy wird als ehemaliger Mann der Königin aus dem Dienst entlassen, aber Skahaz mo Kandaq versucht ihn für eine Verschwörung gegen Hizdahr zo Loraq zu gewinnen, der offensichtlich hinter dem Mordanschlag steckt. Der Eisenmann Victarion segelt weiterhin mit einer Flotte in großer Eile Richtung Meereen, um Daenerys für sich zu gewinnen, aber er ist nicht der einzige. Da spielt ihm das Schicksal den hellsichtigen Priester Moqorro zu, was für ihn von unschätzbarem Vorteil ist. Als der Edle Yezzan zo Qaggaz an der Seuche stirbt, ist die Zukunft Tyrions und seiner Gefährten Hella und Jorah Mormont als Sklaven wieder ungewiss und gefährlich. In ihrer Not fliehen sie zum Anführer der Zweitgeborenen Ben Pflum, aber wird der sie nicht ausliefern?

Im Norden gewährt Jon Snow dem Heer der Wildlinge unter Führung von Tormund Riesentod gegen starken Widerstand den Durchgang durch die Mauer. Der Prinz von Dorne befindet sich immer noch am Hofe Meereens, wo er einen abenteuerlichen Plan ausheckt, der ihn in große Gefahr bringen kann. Stannis Baratheons Heer - mit der Gefangenen Asha Greyjoy - steckt in jämmerlichem Zustand noch immer im Schneesturm fest. Werden sie je die Burg Winterfell erreichen? In Kingslanding sieht Königin Cersei dem Ende ihrer Gefangenschaft entgegen, nur ist daran eine höchst unangenehme Bedingung geknüpft. In Meereen erkauft Tyrion für sich, Hella und Jorah Mormont trickreich einen Platz in der Kompanie der Zweitgeborenen und damit die Freiheit. Der Drache Drogon hat Daenerys weit ins Dothrakische Meer getragen. Wie soll sie auf sich allein gestellt je wieder nach Meereen gelangen und wartet dort nicht der Tod auf sie?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Audible Studios (P)2012 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.637
  • 4 Sterne
    424
  • 3 Sterne
    82
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    19

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.261
  • 4 Sterne
    304
  • 3 Sterne
    84
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    7

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.198
  • 4 Sterne
    344
  • 3 Sterne
    78
  • 2 Sterne
    29
  • 1 Stern
    18

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Hardy
  • Prüm, Deutschland
  • 25.10.2012

Endlich wieder vereint...

...sind die verschiedenen Sorylines im 10. dt. Buch respektive 19. und 20. Hörbuch. Liefen die Hörbücher 13-16 (Kingslanding, Iron Islands, Dorne) noch parallel mit den HB 17 und 18 (Norden und Essos), ist seit dem 19. Hörbuch wieder ein einzelner Zeitstrahl erkennbar.

Ich kann zwar die Entscheidung des Autors zum "Charakter-Split" verstehen und habe tiefe Hochachtung vor seiner Leistung, wie er dies umgesetzt hat. Dennoch geht ein wenig von der Faszination der Geschichte dadurch verloren.

Dies kann man sich beim (unbedingt erforderlichen) Reread / Relisten aber wiederholen, indem man die verschiedenen (Hör-)Bücher nebeneinander hört. Zur Empfehlung der Kapitel-Reihenfolge gibt es verschiedene Empfehlungen im Netz, die mir am besten erscheinende ist die auf der Website "boiledleather.com". Hier ist sowohl eine Reihenfolge für diejenigen vorgeschlagen, die die Geschichte bereits einmal gelesen resp. gehört haben als auch eine für Neulinge, wobei ich empfehle, die Ausgaben zuerst so zu konsumieren, wie sie erschienen sind.

Wie bereits Rezensionen zu früheren Teilen erwähnt, sind die Hörbücher 13 - 20 auf den ersten Blick nicht so actionreich und vorantreibend, wie dies noch bei den Teilen 1 - 12 der Fall gewesen ist. Grund ist die Dramastruktur. Ursprünglich waren drei englische Bücher in Art der klassischen Dramastruktur vorgesehen, wobei wir dann nur zwölf Teile der hervorragenden Hörbuchern hätten genießen können.

Der Autor merkte jedoch beim Schreiben sehr schnell, dass der vorgesehenen Umfang nicht annähernd aussreicht. Aus dem ersten Buch mit einem vorläufigen Höhepunkt (Krieg der fünf Könige) wurden drei englische Teile und somit zwölf deutsche Hörbücher. Das hier ein Teil zu Ende ist, erkennt man u. a. am Epilog beim Abschluss des zwölften Teils.

Der mittlere Part wurde von ein auf zwei Bücher erweitert (die nun vorliegenden Hörbücher 13 - 20) und ist vor allem dafür da, Worldbuilding zu betreiben und die ab dem nächsten Teil wieder durchstartende Action vorzubereiten. Auch hier liegt zum Abschluss wieder ein Epilog vor.

Dass ab dem englischen Buch sechs bzw. dem deutschen Hörbuch 21 gleich zu Beginn mit erheblichen Action zu rechnen ist, wird einem nach dem bisher letzten vorliegenden Hörbuch klar. Die Kämpfe im Eis (Winterfell und die Mauer) und der Kampf im Feuer (Meeren) stehen unmittelbar bevor und werden laut Autor gleich zu Beginn des nächsten Teils geführt. Ursprünglich wollte George R R Martin mindestens eine dieser Schlachten noch im letzten Buch stattfinden lassen, wurde aber von seinen Lektoren umgestimmt.

Den dritten und letzten Teil des Dramas beabsichtigt der Auto nun in zwei englischen Büchern darzustellen, ich denke aber, dass aufgrund der noch offenen und zusammen zu führenden Handlungstränge ein weiteres englisches Buch erforderlich ist.

Abschließen erneut großes Lob an Audible und Reinhard Kuhnert, auch wenn nun (sicherlich versehentlich) bestimmte Verdeutschungen von Namen leider ins Hörbuch geschlüpft sind.

60 von 64 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Jochen
  • Heimstetten,Deutschland
  • 17.10.2012

Das wars wohl für sehr lange Zeit

Leider der vorerst letzte Teil dieser hervorragenden Fantasy Serie. Es wird wohl wieder Jahre dauern bis ich erfahre wie es mit Jon, Cersei, Tyrion, Arya und allen anderen weitergeht.
Natürlich ist auch Teil 20 voll von der erzählerischen Kraft Martins. Intrigen werden geschmiedet, Schlachten geplant und das Epos wird aus vielerlei Gesichtspunkten erzählt. Aus sehr vielen. Vor allem die Abenteuer von Prinz Quentin aus Dorne und Ser Bariston Selmy in Meeren werden lange beleuchtet.
Die Ereignisse in Meeren nehmen deshalb fast genau so viel Erzählzeit in Anspruch wie alle Geschichten aus dem Westen zusammen.
Arya wird zu einer „Gesichtslosen“ ausgebildet. Jon sorgt sich um die Wildlinge im Norden, Stannis Baratheon versinkt im Schnee, Tyrion zieht seinen Kopf gleich mehrmals aus der Schlinge, Cersei wird erniedrigt. Es geschieht wieder mal sehr viel.

War mir sehr gut gefällt ist, dass die Handlungen selten so verlaufen wie man das von gängigen Geschichten gewohnt ist. Ohne zu viel zu verraten ein – leicht verändertes - Beispiel: Bei einer sehr waghalsigen Befreiungsaktion geht bereits vor der Befreiung viel schief und der Held der Befreiung stirbt. Wie es mit den Befreiten weitergeht erfährt man viel später in zwei Nebensätzen. Mal was ganz anderes! Ich mag sowas.

Allerdings muss ich gestehen, dass selbst ich als langjähriger Fan der Serie nicht mehr mitgekommen bin als es um die Herrschaftsverhältnisse von Lord John Connington ging. Es ist halt recht komplex das Personengefüge.

Reinhard Kuhnert ist und bleibt der beste Erzähler im deutschsprachigen Raum. Niemand kann derart viele Stimmen und Stimmungen erzeugen und interpretieren. Ein Genuss.
Was bleibt ist der Trennungsschmerz. Die lange Zeit der Warterei beginnt. Traurig aber wahr.

41 von 46 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • krimai
  • Maisprach, Schweiz
  • 12.10.2012

Als Gewerkschafter ...

... muss ich betonen, dass ich mit den Personalentscheiden nicht durchs Band einverstanden bin! ;-)
An Spannung ist Teil 20 jedoch einmal mehr kaum zu übertreffen (was Herrn Kuhnerts Vorleseleistung natürlich mit einschliesst).
Hoffen wir, dass Teil 21 herauskommt, bevor die Mauer geschmolzen ist!

18 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wann geht's endlich weiter...????

Wie lange muss man noch warten bis endlich das nächste Buch erscheint... Der stirbt ja sonst noch weg..

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • nbdler
  • Bentwisch, Deutschland
  • 10.05.2013

es ist eine Qual, nun müssen wir wieder warten..

Alle Teile, gesprochen von einem super Narrator, von Reinhard Kuhnert, und in der Hoffnung, dass er noch bis zum Ende dabei ist und uns den Hörgenuss bereitet, der dem Lied von Eis und Feuer gerecht wird, kann ich nur sagen, ich bin fasziniert und völlig begeistert und ich bin sooo gespannt, wie es weiter geht. Ich muss betonen, Eigennamen müssen nicht eingedeutscht werden! Das Audible auf diesen Schwachsinn verzichtet hat, ein riesiges Lob!

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Der Baum treibt weitere Äste

Reinhard Kuhnert bietet wieder eine Glanzleistung im Vorlesen. Gigantisch, wie er die verschiedenen Charaktere spricht und seiner Linie treu bleibt. Hoffentlich bleibt er uns als Sprecher für Eis und Feuer erhalten.

Über George R. R. Martin muss ich jetzt mal schimpfen. War anfangs noch alles recht übersichtlich mit den Targaryens, den Baratheons, den Starks, den Lennisters und den Greyjoys, wird mir persönlich die Sache langsam zu ausufernd. Letztere hatte ich schon abgeschrieben, da diese durch die Länge der Reihe und die dadurch entstandenen enorme Hörpausen bei mir in Vergessenheit geraten sind. Plötzlich sind ein paar (will hier keine Namen nennen) wieder da. Auch der Sohn des (????) mischt sich mit ein. Wo kommt der auf einmal her? Mir fehlt die Übersicht. Das Ganze kommt mir vor wie ein Baum, der zu Beginn schöne starke Äste hatte, inzwischen aber so ausgetrieben hat, dass man ihn am liebsten beschneiden möchte. So spannend die Geschichte ist - da gibt es keine Frage - sollte George R. R. Martin doch langsam dazu übergehen, die Figuren auf Wege zu geleiten, die zu einem(!) Ziel führen. Momentan habe ich den Eindruck, dass er dies in absehbarer Zeit nicht vor hat. Ich fände es sehr schade, wenn er - aus welchen Gründen auch immer - kein Ende der Geschichte mehr schreiben könnte.

15 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Susanne
  • Saarbrücken, Deutschland
  • 11.10.2012

Absolut genial!!!!

Dieses Hörbuch kann ich nur empfehlen es hat selbst in Teil 20 weder an Spannung noch an unerwarteten Wendungen gefehlt. Leider gibts noch keinen Teil 21. Kann es kaum abwarten.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Schlimm ist ...

... dass man nicht einmal mehr auf Audible schimpfen kann, dass es schon wieder vorbei ist und auch Teil 20 wieder viel zu schnell zu Ende ist.

Das Einzige, was man kann, ist, auf den Autor dieser grandiosen Reihe zu schimpfen, dass er sich am Riemen reißt und das nächste Buche schneller zu Papier bringt, als den letzten Band.

Ach ja, auch Teil 20 ist wieder genial gelesen!

38 von 47 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Äh.....

Mich würde jetzt Interessieren wie u. wann es weiter geht. Mit der Story? Eine Info wäre nett.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Er hat es wieder getan....

Hier wird nicht gespoilert, aber manchmal möchte ich Herrn Martin für seine Charakter- Ermordungen gern höchstselbst den Hals umdrehen :/
Ich mag fast alle Teile dieser Saga gleich gern, dieser hier stellt eine sinnvolle Weiterführung der bisherigen Geschichte dar, die nie an Spannung, Witz und Tiefe verliert, weshalb ich ihm 5 Sterne gebe.
Rainer Kuhnert spricht meiner Meinung nach wie immer passend weshalb ich rundum mit allem zufrieden bin und mich wie Hulle auf den nächsten Band freue... hoffentlich ohne, dass mehr meiner Lieblingscharaktere sterben müssen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich