Jetzt kostenlos testen

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer 19

Sprecher: Reinhard Kuhnert
Spieldauer: 12 Std. und 35 Min.
5 out of 5 stars (2.939 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ser Balon Swann besucht den Fürsten des Hauses Doran auf dessen Burg, um ihn durch ein ungewöhnliches Geschenk für den Thron des Kindkönigs Tommen zu gewinnen. Aber Fürst Doran hegt den Verdacht, dass Balon Swann ein falsches Spiel treibt und verfolgt deshalb mit seiner Tochter Arianne und seinen Nichten einen eigenen Plan.

An der Mauer lässt Jon nach Tormund Riesentod, einem Anführer des Freien Volkes suchen, um ihn als Verbündeten im Kampf gegen die Anderen zu gewinnen. Als Riesentod mit seinem Heer vor der Mauer erscheint, kommt es zu erheblichen Spannungen zwischen den Schwarzen Brüdern und Jon Snow.

Tyrion fährt als Gefangener auf einem Sklavenschiff einer ungewissen Zukunft entgegen. Nur eines ist sicher: Es geht in Richtung der Freien Städte, vielleicht sogar nach Meereen, wo Daenerys Targaryen herrscht. Roose Bolton erwartet mit seinem Bastardsohn Ramsay, der sich nach der Heirat mit der angeblichen Arya Stark als rechtmäßiger Herr von Winterfell fühlt, den Angriff von Stannis Baratheon. Dessen Heer kommt aber in einem endlosen Schneesturm nur mühsam voran.

Am Hofe von Meereen gibt sich Quentin Martell als Prinz von Dorne zu erkennen, und hält um Daenerys' Hand an. Die hat aber bereits in eine Heirat mit dem mächtigen Hizdahr zo Loraq eingewilligt, um den Frieden zwischen den Sklavenhändlerstädten zu bewahren.

Bitte beachten Sie, dass sich Rezensionen zu diesem Hörbuch auf eine alte Version beziehen können.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Audible Studios (P)2012 Audible Studios

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.440
  • 4 Sterne
    404
  • 3 Sterne
    69
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    15

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.013
  • 4 Sterne
    304
  • 3 Sterne
    75
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    8

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.998
  • 4 Sterne
    327
  • 3 Sterne
    63
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    8

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Gutes Buch aber

Die Geschichte geht weiter und das wie gewohnt überraschend und mit vielen Wendungen. Der Sprecher macht auch im 19. Buch seine Sache sehr gut.
ABER warum zum Henker wird plötzlich zwischen den Büchern die Übersetzung geändert? War es so schlimm weiter von Cat zu sprechen z.B.? Warum werden denn plötzlich die Eigennamen übersetzt?
Eigentlich eine glatte 5 aber mit der komischen Übersetzung gibt es nur 4 Sterne

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Der Tanz beginnt...

DER INHALT

Während Teil 17 und 18 die Charaktere größtenteils für kommende Ereignisse in Stellung bringen, gewinnt die Handlung ab Teil 19 wieder an Fahrt.

Daenery muss entscheiden, ob sie aus politischen Gründen heiratet, während Tyrion auf dem Weg zu ihr.mit weiteren Gegfahren konfrontiert wird.
Jon will sich mit den Wildlingen verbünden, doch geht er dabei zu weit?
Derweit reitet Stannis nach Winterfell gegen die Boltons und Freys.
Neben den Charakteren, die schon in Teil 17 und 18 einige Kapitel hatten, gibt es endlich auch wieder Kapitel von anderen Charakteren: Areo Hotah, Arya, Jaime und Cersei!

DIE ÜBERSETZUNG

Wieder einmal kann ich Audible fast nur loben.
Jon Snow wird nicht zu Jon Schnee, Kings Landing ist nicht Königsmund....
Aber für diejenigen, die exakt sind: Wie auch schon in Teil 17 und 18 wurden manche Details übersehen. Redwynes sind Rothweyns, Lady Hornwood ist Lady Hornwald und Cersei ist Tochter des Steins. Aber gerade an letzterem merkt man dann doch, dass dies meist Flüchtigkeitsfehler sind, die nur großen Buchkenner auffallen.
Deswegen ein großes Kompliment an Audible und Reinhard Kuhnert, dass sie eingedeutschte Begriffe zu 99% wieder ins Englische zurückübersetzt haben um die Kontinuität der Reihe zu wahren.
Für mich eine echte Alternative zu den neu übersetzten Büchern!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Großartig - wie zu allerbesten Zeiten

Mit dem 19. Teil der Hörbuchserie erlebt der Hörer (wieder mal) den allerhöchsten Standard an Hörbuchunterhaltung. Besser geht es nicht mehr. Die Geschichten sind allesamt spannend und perfekt gelesen. Neben den Tyrion-Kapiteln und den Ereignissen auf der Mauer hat mich vor allem die Geschichte von Thean Greyjoy gepackt. Unglaublich spannend. Man kann seine Angst vor Ramsay sehr gut nachvollziehen und seinen Gewissenskonflikt zu fliehen oder zu bleiben. Hervorragend.

Mittlerweile kennt man die Figuren gut und ist sehr gespannt wo deren Reise hingeht. Lediglich bei Cersei bin ich mir recht sicher was mit ihr geschehen wird. Sie hat kaum eine Wahl wenn es heißt zwischen Stolz und Buß zu wählen.

Was soll ich sagen? Ich bin total begeistert. Die Bände 13 - 16 fielen deutlich ab. Mit dem neuen Buch schwingt sich Martin auf die perfekte Unterhaltung fortzuführen.

Reinhard Kuhnert ist und bleibt für mich der beste Vorleser.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Es geht voran ...

nach den eher zähen Teilen zuvor geht es ab Teil 18 wieder voran.
Gott sei Dank, auch wenn es immer mehr den Anschein hat, dass die Geschichte nie enden wird.
Trotzdem natürlich für alle die bis jetzt dabei sind ein must have.

Allgemeine Kritik:
Namen wurden auf Deutsch geändert. Finde ich nur bedingt störend, hätte aber nicht sein müssen.

Viel schlimmer finde ich hier das ewige Aufgeteile der Bücher in zwei Hörbücher!
Reine Geldmacherei, da grundsätzlich davon ausgegangen werden kann, dass Hörer der bisherigen Teile auch die weiteren kaufen werden.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Geschichte...

... aber da bei Teil 19 zu erwähnen ist wahrscheinlich etwas zu spät. Wer bis hier hin gehört hat und sich unschlüssig ist, dem werden die Kommentare nicht mehr helfen.

Beste Grüße

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Übersetzung geht gar nicht

Leider gibt es hier keine Kategorie für Übersetzung und Aussprache von Namen und Orten. Klar, die Übersetzung ist kein Hörbuch Problem, aber warum man auch unübersetzte Namen möglichst dämlich aussprechen muss erschließt sich mir nicht. (Bspw. Tywin=Tüwinn, Robert=Roobert, Daenerys=Dabeehneris) das mag zwar alles den deutschen Aussprache regeln entsprechen, klingt aber selten dämlich. Sehr schade um die überragende Geschichte und den eigentlich sehr guten Sprecher.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Übersetzung

Wie immer spannend und toll gelesen!

Erfreulich ist, wie auch schon in den vorangegangenen Teilbänden, dass Audible sich - entgegen der deutschen Buchvorlage - darum bemüht, weiter die englischen Eigennamen zu verwenden. Eine Eindeutschung (wie bspw. in der Fernsehserie) ist schon im Grundsatz einfach furchtbar! Vor allem ist aber der plötzliche Wechsel innerhalb der deutschen Buchreihe nicht nachvollziehbar. Was sich die Übersetzer hier gedacht haben, weiß ich nicht ...
Leider wurden von Audible einige Eigennamen (insbesondere von Nebenfiguren, Orten) übersehen. Dies stört nicht zu sehr, ist aber doch schade.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Bezeichnungen sind nun leider inkonsequent...

In den Teilen 17-18 hat man sich wohl noch die Mühe gemacht die alten Bezeichnungen beizubehalten, bei Teil 19 hat man sich nun dieses scheinbar weitgehend gespart.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

super

Die Geschichte ist super, nur das mit denn Namen stört mich auch beim verletzen Teil noch das sie in den Büchern auf deutsch und bei den Hörbücher auf englisch sind

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gutes Hörbuch - Sehr gute Story

Nachdem Band 4 (7 und 8 im Deutschen) ein wenig an Dynamik vermissen ließen, was mMn vor allem daran lag dass wichtige und beliebte Charaktere wie Jon, Daenerys, Tyrion oder Davos nicht vorkamen, zieht Band 5 (9/10) das Tempo wieder an und erzählt, was parallel zu Band 4 an der Mauer und jenseits des Meeres passierte.
Entgegen Martins ursprünglicher Ankündigung geht Band 5 noch über den Erzählrahmen von Band 4 hinaus. Man erfährt also auch wie es mit Arya, Cersei, Jaime und co. weiter geht, sodass die Cliffhanger aus Band 4 nicht erst in "Winds of winter" aufgelöst werden.

Reinhard Kuhnerts Lesung ist ziemlich ruhig und getragen, was aber gut zur allgemein eher düsteren Stimmung in Westeros beiträgt. Seine Stimmvariation ist zwar nicht so groß wie die eines Rufus Beck, aber man kann den Dialogen zwischen den einzelnen Charakteren gut folgen und erkennt wer gerade spricht.
Allerdings scheint Kuhnert manchmal mit den Stimmzuordnungen bei Nebencharakteren etwas durcheinander zu kommen, allerdings nie innerhalb eines Kapitels sondern mehr im Vergleich zu früheren Hörbüchern. Auch Charakternamen variieren hin und wieder. Wurde Maester Pycelle in den ersten Bänden noch französisch mit stummem "e" ausgesprochen, so wählt Kuhnert in diesem Band die Variante mit ausgesprochenem "e", also "pü-zelle". Nicht schön, aber mMn vernachlässigbar.

Einige kritisieren hier, dass die deutschen Bände bei amazon nochmal in zwei Hörbücher aufgeteilt werden. Um den englischen Band 5 zu hören muss man im Deutschen also die Hörbücher 17,18,19 und 20 kaufen. Mag nach Halsabschneiderei aussehen, aber die audible Hörbücher kosten [Stand 20.10.17] um die 8 Euro. Kauft man also zwei Hörbücher landet man bei 16 Euro pro Hörbuch, was einem Hörbuch von rund 25 Stunden Laufzeit mMn angemessen ist. Für die physische Version zahlt man auch um die 20 €. Der einzige Problem entsteht wenn man das Buch als sein Hörbuch des Monats bei audible wählen will, dann muss man zwei Monate "opfern". Zumindest gehe ich davon aus, getestet habe ich es nicht. Aber für den "normalen" Käufer entstehen durch diese Praxis jedenfalls keine finanziellen Nachteile.

Fazit: Das Hörbuch ist zwar nicht herausragend aber es lässt sich gut hören, trifft die Stimmung in Westeros und die kleinen Fehler lassen sich verschmerzen. Die Geschichte um die sieben Königslande selbst ist inzwischen zu einem modernen Klassiker der Fantasyliteratur geworden und jedem Buchliebhaber zu empfehlen.
Bleibt nur zu hoffen, dass George R.R. Martin noch genügend Zeit bleibt um dieses Epos würdig abzuschließen. Winds of Winter soll, nach mehrmaligem Verschieben, wohl 2018 erscheinen. Dann wird Martin 70. Und dann fehlt noch "A Dream of Spring", mit dem bei Martins aktuellen Tempo etwa 2025 zu rechnen wäre.