Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Time reveals all secrets....

    A new unnatural horror is about to rattle Hannah Miles' quiet existence, and it's not the short-tempered viscount prowling the hallways. Someone is creating a monster by stitching together pieces of different people. When a limb makes an escape attempt, Viscount Wycliff is called to investigate. All of London knows there is one mad scientist among them capable of creating such an ungodly monster...Sir Warren Miles.

    Hannah's father is suspected of a most heinous crime, and she is determined to clear his name, even as Wycliff works to see the murderer hang. Buried secrets that touch all their lives will be brought to the surface. One such secret belongs to Hannah and could tear her world apart.

    With Hannah and Wycliff on opposing sides, can they find the real monster, and will it be the hand that wields the scalpel or the creature hiding in the dark?

    ©2019 Tilly Wallace (P)2019 Tilly Wallace

    Das sagen andere Hörer zu Galvanism and Ghouls

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Bin enttäuscht

    Also ich habe es nicht zu Ende geschafft. Nach knapp der Hälfte hab ich aufgegeben.

    Es wird mittlerweile mehr Wert auf den Gruselfaktor und die Beschreibung der Gesellschaft gelegt, als auf die Charaktere. Diese fallen eher in seichte Klischee als sich irgendwie weiterzuentwickeln. Die idealisierte, als mother-knows-best geschilderte Mutter, geht mir auf die Nerven, vor allem auch wegen der Hund-Wycliff Sache. Dann ist da noch besagter Wycliff. Ich war im letzten Band so positiv überrascht, weil das mal ein Charakter mit Entwicklung und Einsicht war. Eigentlich hatte er seine Vorurteile beim letzten Buch gerade etwas abgebaut, nur um sie dann in diesem Buch wieder aufleben zu lassen, als ob er nie seine Meinung geändert hätte. Das ist für mich nicht verständlich, zumal sich die Person, gegen die sich diese Vorurteile richten, ihm einen riesen Gefallen tut.
    Dann ist noch die Sache mit der Hand und fühlt sich an die Addams-Family erinnert. Nur, dass in einer Episode Addams Family, oder Munsters, einfach tausend Mal mehr Geschichte steckt, als in diesem Buch. Die Autorin versucht viel zu sehr eine "Addams Family meets Jane Austen"-Welt zu erschaffen, nur vergisst sie dabei, dass diese Werke nicht nur von Horror und Bällen, sondern viel mehr von noch runden und komplexen Charakteren getragen werden.

    Ich kann mir trotzdem vorstellen, dass es vielen gefällt. Diese Kritikpunkte sind immerhin sehr subjektiv.