Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Sunset. Stumm und andere Erzählungen Hörbuch

Sunset. Stumm und andere Erzählungen

Regulärer Preis:13,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Stumm:
Monette erzählt einem Taubstummen, dass er die eigene Frau, weil sie ihn betrügt, am liebsten umbringen würde und bereut dies bitter...

Der Hometrainer:
Richard wird der eigene Hometrainer zum Verhängnis...

Die Höllenkatze:
Eine Katze entpuppt sich als alles andere als harmloses Haustier

Sylvester Groth liest die Short Stories Stumm, Der Hometrainer, Die Höllenkatze und Ayana aus Stephen Kings Erzählband Sunset.

(c) + (p) 2008 Random House Audio, Deutschland

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (34 )
5 Sterne
 (10)
4 Sterne
 (10)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.1 (13 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.1 (13 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    M.W.H.S 02.06.2010
    M.W.H.S 02.06.2010 Bei Audible seit 2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    112
    Bewertungen
    Rezensionen
    253
    90
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "mal gut mal langweilig"

    Man kann über King sagen, was man will, aber seine Romane sind einfach besser. Mir kommt es bei der Sammlung der Geschichten eher so vor, als hätte er mal eben schnell ein paar Manuskripte aus der Schublade gezogen und sie seinem Verlag gegeben, damit mal wieder etwas von ihm am Markt ist. Allen Geschichten fehlt so das gewisse etwas. Nur "Stumm" fand ich ansprechend und unterhaltsam, der Rest ist flach.
    Leider.
    Trotzdem gut produziert, sauber gelesen - wers mag, bitte. Ich bleibe bei seinem Romanen.

    Ach ja - leibes Audible Team: Drei Teile draus zu machen sieht nach Geldmacherei aus - schade, denn nötig wäre es nicht ein Buch zu dritteln. Lieber etwas teuerer und am Stück.

    Anm.d.Audible-Redaktion: Vielen Dank für die Rezension. Wir geben das Feedback zu der Aufteilung gerne an den Verlag weiter, der die "Sunset"-Hörbücher produziert. Wir möchten allerdings auch zu bedenken geben, dass es oft auch andere Gründe als den schnöden Mammon gibt, die zu einer Aufteilung führen, auch wenn diese nicht immer offensichtlich sind. Die überwiegende Mehrzahl aller Hörbücher wird heutzutage immer noch für den CD-Markt produziert - und hier spielt - im Unterschied zum Download - z.B. auch einfach die Länge (Anzahl der CDs) eine wesentliche Rolle. Besten Gruß vom Audible-Team!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pennywize_666 Irgendwo unter Derry 30.05.2017
    Pennywize_666 Irgendwo unter Derry 30.05.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    59
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Das dritte Drittel oder die Sonne ist komplett weg"
    Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Sunset. Stumm und andere Erzählungen für besser als das Buch?

    Nein leider nicht, die Geschichten sind gleich gut (oder schlecht) wie in geschriebener Form und Sylvester Groth kann sie leider auch auf kein höheres Niveau heben.


    Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

    Am besten fand ich "Die Höllenkatze" da hier der ursprüngiche Stil von Stephen King herüberkam - was vermutlich auch daran lag, dass dies, chronologisch gesehen, die älteste Geschichte in diesem Band ist. Endlich mal wieder blutiger Horror und nicht nur eine Geschichte die an die Seele und die Psyche geht.


    Hat Ihnen Sylvester Groth an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

    Nein, wie weiter oben schon erwähnt, fand ich den Vorleser nicht überragend. Er hat zwar den einzelnen Charakteren eine Stimme gegeben, aber wirklich Leben konnte er ihnen nicht einhauchen. Somit bleiben die Geschichten dieselben - oder sogar noch etwas schlechter, als wenn man sie selber liest, da die eigenen gedanklichen Einflüsse, die man beim Lesen hatte, nicht getroffen - oder sogar übertroffen wurden.


    Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

    Wie aus einem Mittelklassewagen ein Trabi kreiert wird

    Also lieber Finger weg: Eine Verfilmung fände ich allgemein nicht gut, wie ich schon in "Sunset - Das Pfeffekuchenmädchen etc" geschildert habe


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Wichtig ist, dass es NUR der dritte Teil einer Kurzgeschichtensammlung ist, die man in Buchform mit einer einmaligen Geldausgabe erwerben kann, während man hier noch zwei weitere Guthaben investieren muss, um in den vollen Genuss des (gebundenen) Buches zu kommen.
    Ich weiß, dass dies nicht an Audible liegt, sondern am Erstanbieter des Hörbuchs - trotzdem finde ich es finanziell etwas überzogen - was aber einen echten King-Fan nicht davon abhält die drei Teile zu erwerben.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jochen Heimstetten,Deutschland 29.01.2010
    Jochen Heimstetten,Deutschland 29.01.2010 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2230
    Bewertungen
    Rezensionen
    322
    298
    Mir folgen
    Ich folge
    70
    0
    Gesamt
    "Höllenkatze, Heilung und Hometrainer"

    Dies war für mich der 3. Teil der Kurzgeschichtensammlung.

    Stumm:
    Der Handelsvertreter Monette beichtet einem Priester. Er erzählt von einer Fahrt bei dem er einen taubstummen Anhalter mitgenommen hat. Während der Fahrt erzählt Monette von seiner Ehefrau, die ihn betrügt und Geld unterschlägt. Die Pointe am Ende der Story fand ich nicht gut. 3 Sterne.

    Der Hometrainer
    Richard Sifkitz, 38 Jahre, freischaffender Werbezeichner hat Übergewicht. Sein Arzt sagt ihm, dass die Arbeiter in seinem Körper entlastet werden müssen, da sie das viele Cholesterin und Fett nicht mehr abbauen können. Er beginnt mit einem Ergometer zu Trainieren. Als Ablenkung mahlt er ein Bild an die Wand seines Schlafzimmers, auf dem 4 Arbeiter auf einem Waldweg nach der Arbeit zu sehen sind. Ein ähnliches Bild mahlt er im Keller vor seinem Hometrainer. Nach und nach zieht ihm das Bild in seinen Bann. Mit zunehmender Verbesserung seiner körperlichen Verfassung wird er süchtig nach dem Bild und die Realität verschwimmt. Hat mir sehr gut gefallen. 5 Sterne.

    Ayana:
    Der Vater des Protagonisten wird bald sterben. Ein kleines Mädchen küsst den Vater und dieser wird wieder gesund. Die Heilungskraft geht auf den Sohn über. Dieser wird im Abstand von mehreren Jahren immer wieder von einem Mann zu „Missionen" abgeholt. Mittelmäßig 3 Sterne.

    Die Höllenkatze
    Der Killer Halston wird von einem alten Mann im Rollstuhl namens Drogan beauftragt, eine Katze zu ermorden. Diese Katze hat bereits 3 der 4 Einwohner im Hause Drogans ermordet. Man kann sich denken wie die Story endet. Dennoch unterhaltsam 4 Sterne.

    Die ersten beiden Geschichten nehmen gut 3 Stunden der ca. 4 Stunden ein. Alle Storys unterhalten gut bis sehr gut.

    Ein Wort zum Vorleser Sylvester Groth. Er macht einen guten Job. Den Figuren hätte er vielleicht etwas mehr Leben, sprich Individualität, einhauchen können.

    Fazit: Empfehlenswerte Kurzgeschichtensammlung ohne ein Meisterwerk wie z. B. „Der Nebel".

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Werner Benson 26.02.2009
    Werner Benson 26.02.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    276
    Bewertungen
    Rezensionen
    109
    59
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Endlich wieder Kurzgeschichten vom Meister"

    Vor kurzem habe ich beim Einkaufbummel in einer Bücherrei einen neuen Stephen King Roman namens "Sunset" gefunden. Der Blick auf den Buchrücken verriet mir, das es sich um einen neue Kurzgeschichtensammlung handelte. Leider hatte ich nicht genug Geld dabei, mir diesen Roman zu kaufen. Zuhause angekommen surfte ich dann auf die Audible Seite und siehe da: Das Hörbuch ist hier schon zu haben (aber leider nur gestückelt!). Schnell Guthaben eingelöst und losgehört.Die Geschichen sind wieder allesamt recht kruzweilig, mal spannend, mal nachdenklich, aber auch mal skuriel, halt so, wie man es von Stephen King kennt. Vorgetragen werden die Geschichten alle ausnahmslos gut.Einiziger Wehrmutstropfen ist, das der Roman als Hörbuch in mehrere Teile aufgeteilt ist, dieser Trend bei Audible sollte nach Möglichkeit (vor allem bei Kurzgeschichtensammlungen), nicht weiter ausgebaut werden.Trotzdem spreche ich allen interessietren eine klare Empfehlung aus!

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.