Regulärer Preis: 34,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Auf Amyrantha steigen die Gezeiten. Die Unsterblichen spüren, dass die Stunde ihrer Macht wieder näher rückt. Sie verlassen ihre Verstecke und versuchen, unerkannt einflussreiche Positionen zu besetzen, um die Menscheit zu unterwerfen. Arkady, die junge Fürstin von Lebec, erkennt die Gefahr. Auch Declan, der Erste Spion des Königs, weiß, was hinter den Kulissen vorgeht. Beide wollen der geheimen Bruderschaft des Tarot helfen, die den Unsterblichen seit Jahrhunderten Widerstand leistet. Doch die Macht der Gezeitenfürsten wächst unerbittlich...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Oliver Siebeck, geboren 1961 in Wanne-Eickel, ist für seine Arbeit als Sprecher in verschiedenen Radioproduktionen und durch seine zahlreichen Lesungen bekannt. Als Synchronsprecher lieh er u.a. Daniel Craig in Steven Spielbergs "München" seine Stimme.

Die Autorin:
Jennifer Fallon wurde in Carlton, Australien, geboren. 1990 beschloss sie, eine Karriere als Schriftstellerin zu beginnen und Fantasy-Romane zu schreiben. Dennoch sollte es zehn Jahre dauern, bis ihre Demon Child-Trilogie veröffentlicht wurde, mit der ihr dann auf Anhieb der große internationale Durchbruch und Sprung auf die Bestsellerlisten gelang. Unter dem Titel Kind der Magie ist die Serie 2004 auch in deutscher Sprache erschienen.

Copyright (c) der deutschsprachigen Ausgabe 2008 by LYX verlegt durch Egmont Verlagsgesellschaften mbH. Deutsch von Katrin Kremmler und Rene Satzer. Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2010 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Jennifer Fallon schreibt wunderbare Abenteuer voller Gefahren, Magie und Liebe.
--Publishers Weekly

Eine berauschende Achterbahnfahrt sterblicher und unsterblicher Intrigen!
--Nexus

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.275
  • 4 Sterne
    461
  • 3 Sterne
    109
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    18

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    549
  • 4 Sterne
    109
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    482
  • 4 Sterne
    160
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • bvolmer
  • Extertal, Deutschland
  • 05.04.2010

Unglaublich fesselnd

Wie schon der erste Teil, ist auch dieser zweite unglaublich fesselnd. Man kann kaum unterbrechen und möchte ihn liebsten in einem Stück hören. Die Sprache ist fast zeitgemäß und sehr eindrucksvoll. Oliver Siebeck war wieder überragend gut. Der einzige Wermutstropfen ist, wer weiß wie lange es jetzt wieder dauert, bis es weitergeht mit dem dritten Teil. Oliver Siebecks gute Leseleistung hält mich davon ab, die weiteren Teile schon vorab zu lesen, um meine riesige Neugier, wie es weitergeht, zu befriedigen. Diese Buch hört man besser als man es liest.
BITTE, LIEBES AUDIBLE-TEAM, LASST UNS NICHT WIEDER SO LANGE WARTEN!!!

39 von 39 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Soap-Charakter

Die Gezeitensternsaga hat etwas von einer Daily Soap. Im positiven wie im negativen Sinne. Positiv ist: Man wird schnell gefesselt und will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Geschichte ist gut, aber nicht überragend. Das Negative: Alles wird in die Länge gezogen. Jennifer Fallon benutzt wahnsinnig viele Füllwörter und schildert Sachverhalte, die im Belanglosen enden und die Geschichte nicht oder nur gering vorantreiben. Die solide Geschichte, wie sie erzählt wird, hätte man in einem Bruchteil des Umfangs schildern können.
Als Hörbuch ist es allerdings schön, so lange unterhalten zu werden. Der Sprecher hat eine sehr angenehme Stimme und trägt die Geschichte gut mit.

Was noch negativ ist: Die Autorin versucht gelegentlich Spannungsbögen einzubauen. Diese sind aber meist so konstruiert, dass man nach wenigen Sätzen durchschaut hat, worum es geht und sie zieht es weiter und weiter in die Länge. Die "Überraschung" ist dann meist einfach rausgezögert und man denkt sich: "Das wusste ich doch schon vor 10 Minuten"...

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 17.05.2010

Die Intrigen gehen weiter. Nichts für Liebhaber klarer und geradliniger Stories.

Es ist schon interessant, wie ich mich hin und wieder an das Dallas oder Denver Fieber erinnert fühlte. Natürlich im Genre Fantasy. Die Geschichte schließt unmittelbar am Teil 1 an. Im Laufe der 19 Stunden treten endlich die aus den Erzählungen von Kayal bekannten Unsterblichen nach und nach auf. Sie sind genauso durchtrieben und intrigant, wie von Kayal beschrieben und man kann schon nachvollziehen, warum der endlich sterben will, denn wenn man diese Typen seit 8000 Jahren um sich rum hat und das noch bis in alle Ewigkeit so sein soll, dann würde ich auch lieber ableben wollen. War das Augenmerk des Lesers im ersten Teil noch sehr stark auf das Fürstenmaid Arcady und den unsterblichen Prinzen gerichtet , so wird der Leser nun mit voller Wucht auf verschiedene Fährten entführt. Da wird hinter die Fassade des ersten Spions genauso geblickt, wie hinter die des Kaniden Warlock und des Fürsten und noch vieler mehr. Und es treten immer mehr spannende Unsterbliche auf. Ich frage mich ständig, wie wohl diese einzelnen Linien, Fäden oder Parallelgeschichten wieder zusammengeführt werden. Für mich ist das der Reiz der Geschichte. Eine Fülle an Informationen, Nebenhandlungen und spannenden Wendungen. Für jemanden der geradlinige Geschichten wünscht, ist dies nichts und ich bin jetzt erst mal froh, daß der 3. Teil noch nicht fertig ist (um etwas zu hören, das klarer daher kommt). Aber wies ausgeht, will ich auf jeden Fall noch wissen. Ich hoffe, daß Teil 3 dann endlich das Ende bringt.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

SEHR GUTES FANTASY

Ich kann es kaum abwarten, bis der dritte Teil raus kommt!
Jennifer Fallon ist nicht ohne Grund eine Australische Bestseller Autorin...
SUPER HÖRSPIEL! Sehr gut vorgelesen! Absolut empfehlenswert!

12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wirklich gut!

Jetzt nach allen 4 Teilen kann man sagen.

Es fängt gut an und wird immer besser.
Der Schluß ist zwar etwas ungewöhnlich aber regt zum Nachdenken an.
Teil 1 - 4 Sterne
Teil 2 und 3 - 5 Sterne
Teil 4 - 4 Sterne

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

ich brauch das nicht - sicher nicht erste liga fantasy

ist ok, wenn man gerade nix anderes hat oder man einen mithörer hat, der es gut findet ;_)).dieser zweite band hat mir besser gefallen als der erste. die geschichten sind zu vorhersehbar und bezüglich der qualität der phantasiewelt und des plots nicht mit den titeln der ersten liga (z.b. kingkiller chronicles, song of ice and fire, dying earth) vergleichbar. vielleicht ist die übersetzung auch nicht gut, jedenfalls sind mir die personen einfach zu fade und eindimensional. besonders die gezeitenfürsten sind schlimm. am leser habe ich nichts auszusetzen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sandra
  • Lehrte, Deutschland
  • 06.05.2010

Ohne viele Worte-...

...ein einfaches: "GIGANTISCH!" trifft hier einfach den Nagel auf den Kopf! Eine wunderbare, leicht verdauliche Geschichte mit spannendem und schlauen Verlauf. Einfach wahnsinn :-)) Der zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten an: Spannung und Unterhaltungswert bleiben vollkommen erhalten. Ich hoffe nur, dass es nicht so lange dauert, bis es endlich weiter geht :-)

Oliver Siebeck macht seine Sache als Sprecher wirklich überaus gut! Daumen hoch :-)

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Ganz okay....

Zum zweiten Teil kann ich nicht mehr sagen, als zum ersten: netter Zeitvertreib, aber keine wirklich packende Geschichte. Verbissen witzig angelegte, und deshalb teils ermüdende Dialoge und `StreitgesprächeŽ, viele Wiederholungen und langatmige Erklärungen, und die ach so tolle , intelligente und wunderschöne Arkady, der die Männer zu Füßen liegen, die aber teilweise bemerkenswert begriffsstutzig rüberkommt, fällt langsam wirklich an, mir auf die Nerven zu fallen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Thomas
  • Hof am Leithagebirge, Österreich
  • 27.07.2010

Genau so gut wie der erste Teil

Auch dieser Teil ist wieder ein echtes Schmankerl. Fantasy ganz anders. Düster, tragisch, leidenschaftlich und manchmal auch lustig. Man fiebert richtig mit den Protargonisten mit. Selbstsüchtige Unsterbliche terrorisieren die sterblichen, die sich verzweifelt versuchen, irgendwie zur Wehr zu setzen. Eine interessante Viereckbeziehung - ein unsterblicher, ein homosexueller Fürst und der erste Spion ringen um eine wunderschöne Frau, die im Mittelpunkt dieser Geschichte steht. Sadistische und völlig egoistische unsterbliche, teilweise mit gottgleicher Macht ausgestattet, ringen um die Herrschaft in den Königreichen und um die Vorherrschaft in der Welt. Intrigen, große Gefühle, tragische Ereignisse - alles was ein guter Roman braucht. Diese Geschichte kann mir garnicht lang genug dauern, denn ich genieße jede Minute.

Oliver Siebeck liest brillant und verleiht den Charaktären eigene Stimmen. Seine tiefe Stimme passt ungemein gut zu dieser etwas düsteren Geschichte. Ja - diese Geschichte hat etwas von einer Soap - irgendwie ein wenig wie Fackeln im Sturm - ähnlich komplex und verzwickt, ähnlich große Gefühle, aber noch viel fiesere Bösewichte - das finde ich jedenfalls.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Emily
  • Deutschland
  • 21.04.2010

absolut genial

Die ausgeprägte Fantasiewelt, in die die Autorin Fallon einlädt, ist so lebendig, dass man sich schnell darauf einlässt. Man wird plötzlich ein Teil davon, nimmt Anteil an den liebevollen Details der einzelnen Charaktere. Arkady ist einem vertraut - genauso wie ihr (trotzdem) liebevoll zugeneigter Mann Stellan. Man schwankt zwischen der Gunst von Cayal und der Declans, des Ersten Spion des Königs und der geheimen Liebe, die er zu Arkady hegt (glaubt man zumindest). Man sieht die Crasii und so viele andere Geschöpfe, die man bald zu kennen glaubt. Und man sieht die Unsterblichen, nennt ihre Namen, sieht wo sie sich einnisten und überlegt, wer von ihnen den geeignetsten Strategieplan geschmiedet hat. Kurzum, man wird so schnell Teil dieser Geschichte, dass es einem schwer fällt wieder aufzutauchen und diese Tolle Welt schließlich zu verlassen. Wo bleibt nur der nächste Teil, immerhin gibt es zum Schluss so viele Wendungen , dass einem der Mund vor Staunen offen bleibt und so viele Fragezeichen...

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich