Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Magische Tor (Die Suche nach dem kosmischen Gral 3) Hörbuch

Das Magische Tor (Die Suche nach dem kosmischen Gral 3)

Regulärer Preis:21,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
  • - oder -

Inhaltsangabe

"'Was ist das Geheimnis des Grals?'

Kaum hat der Hüter die Frage ausgesprochen, beginnt der Friedens-Tempel zu vibrieren. Ein Klang, wie von einer gigantischen tibetischen Glocke oder Klangschale ertönt durch den Kosmos. Ja, der gesamte Mikro- und Makro-Kosmos scheint in diesen Klang einzustimmen."

Der dritte Band des Epos "Die Suche nach dem kosmischen Gral" führt uns sowohl in die Tiefen von Sodons Höllen-Welten, worin dessen destruktiv wirkendes Magisches Tor zerstört werden muss, als auch in die Höhen des kosmischen Friedens-Tempels. Dort wird der Hüter der Schwelle unserem Helden die Grals-Frage stellen, deren Beantwortung über Sein oder Nichtsein entscheiden wird.

Ein geheimnisvolles Kloster in Tibet taucht erstmalig auf, das im vierten und fünften Band noch eine bedeutende Rolle spielen wird. Hochspannung ist in dieser Handlungs-Ebene garantiert.

Nachdem sich die Aufgabe, im Fluss der Schöpfung nach den beiden Enden des Universums zu suchen, als undurchführbar erweist, erkennt der Gral-Sucher, welche Illusionen seine Suche bisher behindert hatten. Er begreift die ihm offenbarte Symbolik auf die richtige Art und Weise und wagt daraufhin eine bedrohliche Herausforderung: den Sturz durch ein "Schwarzes Loch", ohne zu ahnen, in welche Bereiche des Seins ihn dieser Durchgang führen wird.

Danach steht ihm die ultimative Prüfung bevor - sein persönliches Armageddon, worin er nur zu bestehen vermag, wenn er die bisherigen Grenzen des Mensch-Seins zu überschreiten und völliges Neuland zu betreten wagt.

Für wen der Beteiligten dies zur Katastrophe führt, bleibt abzuwarten.

Die fünf Hörbücher wurden vom Autor der Reihe selbst gelesen und aufgenommen. Eine hohe Authentizität der Atmosphäre ist dadurch gewährleistet, obwohl es sich um keinen ausgebildeten Sprecher handelt. Die leicht fränkische Mundart des Schriftstellers wirkt hierbei auflockernd und warm.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2017 Neue Dimension (P)2017 Neue Dimension

Hörerrezensionen

Bewertung

5.0 (2 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
5.0 (2 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
5.0 (2 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Anonymus 07.03.2018
    Anonymus 07.03.2018
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    5
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Abstieg in den Aufstieg"

    Im 3. Band begibt man sich außerkörperlich in das dunkle Reich Sodon's.
    Für wahr genommen, eine aberwitzige Vorstellung!
    Sein persönliches Armageddon, die Demaskierung der eigenen Schattenseite zu erleben, ließ mich trotz klarer Bilder und surrealer Abenteuer sprachlos zurück.
    Vielleicht weniger aus Bewunderung, vielmehr weil ich selbst so wenig darüber zu sagen vermag; und mögliche Erfahrungen eines anderen Menschen auf dieser Ebene achte.

    Ein Vergleich: Irina Tweedie, der ich tatsächlich einmal begegnen durfte, hat mich mit ihrem spirituellen Tagebuch "Der Weg durchs Feuer" nachhaltig beeindruckt!
    In der Einleitung schreibt sie:
    "Ich hatte gehofft, in Yoga unterwiesen zu werden, und erwartet, wunderbare Dinge zu hören. Doch was statt dessen geschah, war, daß mein Lehrer mich hauptsächlich dazu zwang,
    mich mit der Dunkelheit in mir auseinanderzusetzen, und das brachte mich fast um ... Ich bin in jeglicher Weise niedergezwungen worden, bis ich das in mir akzeptierte, was ich mein Leben lang verdrängt hatte."

    Im Epilog glaube ich zu finden, was mich bewegt:
    "Was war Wirklichkeit - was war unwirklich?
    Real war vielleicht nur die umfassende Erkenntnis, daß letztlich der Pfad ganz allein, schrecklich allein und selbst gegangen werden muß, ...
    Real war vielleicht nur die überwältigende Erfahrung, daß der Mensch sich so unendlich lange für oder gegen das Licht entscheiden mußte, ...
    bis eines Tages das umfassende Wissen erblüht war, daß es nur Eins gibt ...
    Kein gut und böse mehr, kein schwarz und weiß, nur noch eine höchste Realität, alles in sich enthaltend."

    Hier wurde "Das Magische Tor" im wahrsten Sinne des Wortes als Trugschluß erkannt und gebannt.
    Ebenso die Existenz des sogenannten "Bösen" an sich. Hat das Diabolische einen eigenen Urgrund im Schöpfungs-Geschehen - oder ist es eigentlich etwas völlig anderes, das entstellt wurde und eventuell einst erkennt, wer oder was es wirklich darstellt? Dieses Buch bringt hierzu eine erstaunliche Lösung.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas 23.12.2017
    Thomas 23.12.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Der Kampf zwischen Gut und Böse"
    Auf welchen Platz würden Sie Das Magische Tor (Die Suche nach dem kosmischen Gral 3) auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

    Mit diesen Gral- Romanen erschien ein fünfteiliges Hörbuch, das, wie mir scheint die gesamte Mythologie der Menschheit zum Leben erweckt, in schillernde Farben taucht, Töne erklingen läßt, die im Unterbewußtsein weiterklingen.
    Im Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Licht und Dunkelheit wird der Hörer einem puren Nervenkitzel ausgesetzt, sobald sich eine Meinung formiert hat, entsteht ein völlig anderes, neues Weltbild, eine pure Herausforderung für den Geist.
    In diesem Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Licht und Dunkelheit entstehen so gewaltige Höhen und Tiefen, die mich zutiefst erschauern ließen.
    Hoch interessant erscheint mir diese geheimnisvolle Urmacht, die hier im 3. Band erwähnt wird, die schwarze Sonne, die schon unseren Ahnen als heiliges Symbol diente, denn schwarz ist sie nicht, musste lt. Roman aber zur Tarnung in die Schwärze abtauchen.
    In mir taucht immer wieder die Frage auf, gibt es wirklich diese Gegenpole Gut und Böse oder sind wir als Menschheit aufgerufen, genau in der Mitte, auf diesem messerscharfen Grat zu wandern? Oder uns darüber hinaus entwickeln?
    Und weiter die Frage, was ist denn wirklich Bewußtsein, wodurch wird das Bewußtsein erweitert und verspüre ich möglicherweise eine leise Angst vor einer Bewußtseinserweiterung?
    Welche Bedeutung kommt der Menschheit zu in diesem Zusammenwirken zwischen Erde und Kosmos.
    Auch mir klingt die Stimme des Autors, voller Kraft und gleichzeitig Wärme, wie aus einer Welt, die jenseits dieser Welt angesiedelt zu sein scheint.
    Wundersam und tröstungsvoll endet dieser packende Teil des Gral-Epos mit dem Sieg des Lichtes.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.