Jetzt kostenlos testen

Fahrenheit 451

Autor: Ray Bradbury
Sprecher: Rufus Beck
Spieldauer: 5 Std. und 50 Min.
4.5 out of 5 stars (338 Bewertungen)

Regulärer Preis: 15,95 €

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Bei 451 Grad Fahrenheit "fängt Bücherpapier Feuer und verbrennt". In dem Staat, den Bradbury in eine nahe Zukunft projiziert, ist die Feuerwehr nicht mehr mit Wasserspritzen ausgerüstet, sondern mit Flammenwerfern, die genau diesen Hitzegrad erzeugen, um die letzten Zeugnisse individualistischen Denkens, die Bücher, zu vernichten. Da beginnt ein Feuerwehrmann, sich Fragen zu stellen ...
(c)+(p) 2008 Diogenes Verlag AG

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    180
  • 4 Sterne
    106
  • 3 Sterne
    37
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    203
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    160
  • 4 Sterne
    78
  • 3 Sterne
    33
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    7
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

düstere Anti Utopie

ich mag Ray Bradbury sehr, insbesonders seine Kurzgeschichten sind genial, voller skurillem grotesken Humor, beißend ironisch, aber auch sehr feinsinnig, unglaublich sprachgewandt mit einem einmaligen Ideenreichtun.

FAHRENHEIT 451 ist ein dystopischer Roman, der erstmalig 1953 erschien u.anschließend in sehr viele Sprachen übersetzt wurde, später wurde diese Thematik auch verfilmt.
sicher kam Bradbury bei seiner Arbeit auch die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten im Dritten Reich in den Sinn.

kurz zum Inhalt; der Staat hat sich zu einem allumfassenden Kontrollorgan entwickelt, der Individualismus, Kreativität fürchtet, das besitzen u.lesen von Büchern ist bei härtesten Strafen verboten, vermutet man doch in deren Inhalten das subversive untergraben der Staatsräson.
die Hauptfigur des Romans ist bei der Feuerwehr, ironischer Weise ist es deren Hauptaufgabe Bücher aufzuspüren und diese öffentlich zu verbrennen.
dieser Feuerwehrmann setzt sich später immer mehr mit dem Sinn seiner Tätigkeit u. den Hintergründen auseinander u. gerät immer mehr in den Mittelpkt. staatlicher Kontrollorgane.

insgesamt gefällt mir das Hörbuch sehr gut, der Sprecher hat genau das passende tempre u. findet die richtigen Betonungen u.sprachlichen Charakterisierungen der Personen.
zudem hat es m.E. auch die richtige Länge, der Spannungsbogen ist recht hoch, man möchte es durchaus in einem Stück hören.

eines der immer noch recht wenigen wirklich intelligenten Hörbücher, das weitestgehend der SF Schublade zugeordnet werden kann, dies allerdings ganz ohne Aliens u. Raumschlachten.

allgemein wird mit dem Inhalt des Buches ein Bezug zu einem totalitärem Staat verknüpft, der mündige Bürger als Bedrohung ansieht, dem hat allerdings Bradbury widersprochen, es sei ihm vornehmlich um das zerstören u. das verschwinden des gedruckten Buches im Fernsehzeitalter gegangen, hier zeigt sich einmal mehr die Interpretationsfreiheit der Kritiker......, schon recht interessant! :-)

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

super Buch. manchmal etwas langatmig.

manchmal sind die Beschreibungen zu sehr ausgeschmückt. ansonsten tolles Buch.
Werde ich weiterempfehlen. eine sehr schöne gesellschaftskritik.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • martin
  • berlin, Deutschland
  • 20.01.2014

sehr gute dystopie

anfangs wollte ich fast nicht mehr zuhören, dann lohnte es sich doch sehr! die sprache war für meinen geschmack am anfang gewöhnungsbedürftig, was sich dann aber schnell änderte. sehr gelungendes buch!!! sehr gut geschrochen!!!
ich empfehle dazu noch die dystoptischen romane:

"1984" von Von George Orwel
"schöne neue welt" von Aldous Huxley

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eins der besten Bücher!

Es ist eins der besten Bücher, die ich je gelesen bzw. gehört habe! Wie ein, 1953 geschriebenes, Buch so aktuell sein kann?! Es ist beeindruckend und erschreckend zugleich.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Aktueller denn je...

In Zeiten des Neoliberalismus, in dem skrupellose Eliten das Verlagswesen und die Medien besitzen, in denen eine Allgemeine Regression im geistigem Anspruch sich konstatieren lässt, ja manch ein Studienabsolvent nicht mal mehr ein einziges, vollständiges Buch gelesen haben muss, sondern ausnahmslos auswendig zu lernen brauchte um seinen Bachelor zu erhalten. In Zeiten in denen zugleich eine Wiederkehr des Autoritären festzustellen ist scheint Fahrenheit 451 ein geradezu erklärendes Werk. Bradburys Werk ist Symbolisch - voll Mahnung und Ermutigung zugleich!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Muss für alle Dystopiker

Aus der Reihe der dystopischen Dreieinigkeit mit Huxley und Orwell ist Fahrenheit ein weiterer Klassiker und an Aktualität kaum zu übertreffen.
10/10

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Regt zum Nachdenken an...

Gutes Hörbuch flüssig, sinnig und eine Story die zum Nachdenken anregt. Ist gut in kurzer Zeit zu schaffen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geht so... Mein Fall ist es nicht, aber dafür kann

Rufus Beck ist jetzt nicht unbedingt mein Lieblingssprecher, aber da ich das Buch lesen musste für die Arbeit, war es ok.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, literarisch und philosophisch

Ein Meisterwerk! Wer George Orwells Dystopie 1984 mit dem Thema "Big Brother is watching you" als zu schwere Kost empfand, könnte sich hier besser aufgehoben fühlen.

Eine durch Medien und hedonistische Ablenkungen überfrachtete Gesellschaft, die der Staat vom eigenständigen Denken abhält. Bücher werden verbrannt, Besitzer derselbigen weggesperrt ebenso wie "auffällige" Menschen, die lieber über das "Warum" als das "Wie" von Handlungen in der Gesellschaft nachdenken. Teilweise haarsträubende Parallelen zum Weltgeschehen...

Rufus Beck als Vorleser. Da braucht man meiner Ansicht nach nicht mehr zu sagen als: Danke!!

Insgesamt ein wunderbares Buch.
5/5 Sternen

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Von einem Bradbury Fan

Dem Ideenreichtum des Ray Bradbury sind keine Grenzen gesetzt. Er spielt mit der Gegenwart und der Zukunft. "Herr Montag, stimmt es das die Feuerwehr damals die Feuer gelöscht hat?" " "Erst haben die Menschen Bücher gelesen, dann wurden daraus Zusammenfassungen und aus den Zusammenfassungen die Zusammenfassungen der Zusammenfassung usw...." Ich finde das Thema des Buches top aktuell, da wir uns im fortschreitendem Zeitalter der Digitalisierung befinden, in der wir uns tagtäglich mit oberflächlichen Reizen auseinander setzen müssen. Der Sprecher rundet das ganze ab. Er spricht sehr gut und haucht den Charakteren Leben ein.