Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In Charlotte, Tempe Brennans Heimatstadt, ist die Hölle los. 200.000 NASCAR-Fans sind auf dem Weg zum Charlotte Motor Speedway und dem großen Rennwochenende. Auf einer Müllhalde nahe der Anlage wird in einem Teerfass eine Leiche gefunden. Ist es die lange vermisste Cindi? Ihre Ermittlungen führen Tempe ins Fadenkreuz einer Verschwörung. Sie arbeitet fieberhaft daran, den Fall schnell aufzuklären. Doch sie weiß: Das Böse holt dich immer ein.

"Fahr zur Hölle" ("Flash and Bones", 2011) ist der 14. Roman aus Kathy Reichs' Krimi-Reihe um die forensische Anthropologin Dr. Temperance "Tempe" Brennan. Reichs' Protagonistin diente auch als Vorlage für die US-amerikanische Fernsehserie "Bones - Die Knochenjägerin", allerdings handelt es sich bei der Serie nicht um eine Verfilmung der Romane.

©2011 Karl Blessing Verlag, München (P)2011 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    80
  • 4 Sterne
    48
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Langweilig,nervige Stimme

Ich hatte Mühe das Hörbuch bis zum Schluss zu hören.Die Geschichte plätschert dahin, ohne Spannung. Der Versuch der Sprecherin, den Detektivs coolness zu verleihen geht mir einfach nur auf die Nerven.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Kein Highlight und furchtbar gelesen!

Viele Nebensächlichkeiten, wenig Handlung, ein Bisschen enttäuschend, würd ich sagen. Ich mag die Serie um die forensische Anthropologin Tempe Brennan eigentlich recht gern, aber hier verliert sich die Geschichte in endlosen Details rund um NASCAR und den Motorsport, der mich so überhaupt nicht interessiert. Dazu noch ein Bisserl Giftmischerei, ein paar Rechtsradikale und ein paar Tote - alles zusammen nicht spannend genug gemischt, um daraus einen wirklich guten Thriller im alten Kathy-Reichs-Stil zu machen.
Ein dickes Minus für Ranja Bonalana, die aus einer Frau in den fortgeschrittenen Vierzigern, die mit beiden Beinen fest am Boden steht, eine Tussi mit Flüsterstimme macht. Da war mir ja Simone Thomalla noch lieber! Ich hab sofort erkannt, dass Bonalana die Synchronstimme der Temperance Brennan in der TV-Serie "Bones" ist, aber die hat ja mit den Bücher auch so gut wie garnichts gemeinsam.

Alles in allem wohl ein Muss für Fans der Serie, ich würd aber sagen: Finger weg vom Hörbuch!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

warum immer die Sprecher wechseln ?

Also bis zu diesem Hörbuch fand ich die Hörbücher Klasse ...ob der Inhalt mir wirklich gefallen hat ,dafür muss ich das nochmal anhören ,weil die Stimme absolut nicht Ok ist ,und mich total vom Inhalt abgelenkt hat ,Schade ....

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Buch ok, Sprecherin leider furchtbar!!!!

Ich habe mich sehr über die ungekürzten Hörbücher von Kathy Reichs gefreut. Leider zu früh, denn bei dieser Sprecherin kommt keine Freude auf.
Richtig furchtbar wird es immer dann, wenn Männerstimmen interpretiert werden....
Sorry, aber das macht keinen Spaß!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Grauenvolle Sprecherin

Ich habe viele Bücher von Kathy Reichs gelesen und mich somit auch auf dieses Hörbuch gestürzt. Die Story kann ich noch nicht mal bewerten, weil mir die Stimme der Vorleserin dermaßen auf den Nerv geht, daß ich mich nicht auf Story konzentrieren kann. Viel zu schnell und zu hektisch gesprochen, die Charaktere gewollt Persönlichkeit verliehen. Einfach nur grauenvoll. Ich werde ganz bestimmt keine Bücher mehr hören, die von Ranja Bonalana gelesen werden.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

schade drum

Als großer Fan von Kathy Reichs habe ich mich auf dieses Hörbuch gestürzt. Ich mag es, wie sie Details aus dem Bereich der forensischen Pathologie beschreibt. In diesem Hörbuch wurde ich enttäuscht, meine schönen schaurigen Details blieben aus.
Ihr wundert euch, warum ich das schreibe. In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass eben diese detaillierte Beschreibung der Pathologin Brennans die Hörer nervt. Wer eine Schwäche für Rennen hat, ist bei diesem Hörbuch richtig.
Mir hat das Hörbuch nicht so gut gefallen. Es war nicht der typische Tempe Brennans Krimi. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Die Handlung habe ich teilweise als sehr wirr und unzusammenhängend empfunden.
Als großer Pflanzenfan hat mich trotzdem etwas begeistert. Zwei Pflanzen wurden detailliert Beschrieben; der Wunderbaum – auch Rizinus genannt und die Paternoster-Bohne. Sehr interessant.
Die Sprecherin war eine wahre Enttäuschung.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Roland F
  • Recklinghausen, Deutschland
  • 07.10.2011

Leider sehr mau für Kathy Reichs

Für einen Kathy Reichs Thriller fehlt hier leider der thrill. Die Story plätschert dahin und am Ende muss dem Leser 15 Minuten lang erklärt werden, wie sich die ganzen Verwicklungen denn nun eigentlich aufgelöst haben.
Darüber hinaus ist die neue Vorleserin sehr treibend in ihrer Lesart und kommt an die gewohnte Vorleserin Hansi Jochmann nicht heran. Oft wird eine schrille Stimme durch eine weitere abgelöst - eine unangenehme Hörerfahrung.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Irgendwie langweilig

Ich habe das Buch zwar noch nicht bis zum Ende gehört, aber ich finde es irgendwie langweilig. Ich kann nicht sagen, ob es die lahme Story ist oder die Art, wie es vorgetragen wird. Irgendwie habe ich Bücher von Reichs besser in Erinnerung. Auf jeden Fall zieht sich die Geschichte hin und es kommt keine Spannung auf. Wenn man nebenbei noch den Einkaufszettel schreiben will, hält einen das Buch nicht davon ab. Na ja, vielleicht bin auch zu verwöhnt von anderen Autoren.

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Tibacon
  • Glinde, Deutschland
  • 17.10.2011

Laaangweilig !

Der Plott ist langatmig. Zu viele Charaktere bringen einen schnell durcheinander.
Leider passiert bis auf das viel zu kurze, einigermaßen spannende Ende, die meiste Zeit nichts. Schade.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Cayen
  • Växjö, Schweden
  • 07.10.2011

Da fehlt was...

Bis jetzt hab ich alle Bücher von Kathy Reichs geradezu verschlungen und in wenigen Tagen, manchmal sogar in einem Rutsch komplett durchgehört, aber an diesem hier hänge ich seit 2 Wochen irgendwo in der Mitte und komm nicht weiter. Ich versuche immer wieder mich reinzuhören, aber halte meistens nicht länger als 20 Minuten durch. Mag sein, dass es an der neuen Leserin liegt, ich hatte da beim Kauf nicht drauf geachtet... An die Stimme kann ich mich einfach nicht gewöhnen. Außerdem fehlt mir die Spannung. Die Geschichte fing ja recht viel versprechend an, wurde dann aber leider recht langatmig, man hat das Gefühl auf der Stelle zu treten.
Fazit: Etwas enttäuschend bis jetzt, von Kathy Reichs bin ich besseres gewöhnt. Die neue Leserin kommt leider nicht an Hansi Jochmann heran.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich