Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Jean-Baptiste Adamsberg ist für seine untrügliche Intuition bekannt. Und die erweist sich wieder einmal als richtig, als auf Pariser Bürgersteigen über Nacht blaue Kreidekreise auftauchen. Darin: mal ein Ohrring, eine Bierdose, ein Joghurtbecher... Allein Adamsberg macht sich Sorgen, während halb Paris sich über die Kreise amüsiert. Der Kommissar behält recht: Eines Tages findet man eine Leiche in einem der blauen Kreise.

"Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord" ("L'homme aux cercles bleus", 1991) ist der erste Roman der französischen Schriftstellerin Fred Vargas um den Pariser Kommissar Jean-Baptiste Adamsberg.

©1999 Aufbau-Verlag (P)2009 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    80
  • 4 Sterne
    58
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    87
  • 4 Sterne
    32
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    70
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hannelore Hoger ist die Beste.

ein interresante Geschichte. ein sonderbarer Kommissar. man ist gespannt wie er es heraus findet. Gut.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Reine Geschmackssache

Die Geschichten um Kommissar Adamsberg sind immer leicht abgedreht: Er handelt intuitiv und lässt sich auch nicht von seinem alkoholkranken Inspektor aus der Ruhe bringen. Ich finde das klasse, zumal es bis zum letzten Kapitel überraschende Wendungen gibt.
Allerdings kann ich mit der Sprecherin Hannelore Hoger nichts anfangen. Charismatisch? Ja! Als Vorleserin geeignet? Nein!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Echte Charakterstimme

Verschrobene Geschichte mit verschrobenen Protagonisten. Man muss Hoger nicht mögen aber ihre Stimme hat Format und die dreckigen Lachen echter Typen - und davon hat diese Geschichte einige- kriegt sie wirklich gut hin. Sehr spannender Plot.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • BOSSE
  • Köstendorf, Österreich
  • 07.03.2013

läppisch

Oberflächlich und langweilig.Ich habe es nicht über mich gebracht, das Buch zu Ende zu lesen - verlorene Zeit und Geld.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 07.02.2013

Die Stimme ist für mich leider nicht zu ertragen.

Ich mag Fred Vargas Romane sehr gerne. Dies war aber der erste, den ich hörte und ich konnte die Stimme nicht ertragen. Tut mir leid, sehr geehrte Sprecherin. Für mich war dadurch die Geschichte irgendwann langweilig und undurchsichtig. Habs nicht geschafft bis zum Ende.

3 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

tolle Geschichte, lustlose Sprecherin

die Geschichte ist spannend und äußerst unterhaltsam.
Leider differenziert die Sprecherin überhaupt nicht zwischen den verschiedenen Rollen, was es sehr schwierig macht dem Geschehen zu folgen. Sehr schade!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich