Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

The sequel to Silence of the Lambs marks the return of Dr Hannibal Lecter. One of Hannibal's victims, the influential and rich Mason Verger, a paraplegic confined to a respirator thanks to Hannibal, is bent on revenge, and FBI agent Clarice Starling provides the perfect bait.
©1999 Thomas Harris (P)2003 Random House Audiobooks

Kritikerstimmen

"No panting fan...could have hoped for more.... Hannibal is a great popular novel and a plausible candidate for the Pulitzer Prize." ( The Guardian)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

endlich eine ungekürzte Fassung

Zwar ist die Stimme von Thomas Harris, dem Autor selbst offenbar, anfangs gewöhnungsbedürftig, wenn man sich an die Stimme von Hansi Jochmann gewöhnt hatte.
Dann aber ist es erfrischend und vor allem spannend, endlich die ungekürzte Fassung
zu hören. Wobei selbst in dieser Fassung einige Stellen zu fehlen scheinen, so z.B. der
Vergleich Clarice Starlings und Ihrer Eltern mit Tauben, den Lecter Barney eingab und
den Barney dann Jahre später Clarice Starling wiederholte, als auf dem Weg zum Cafe
eine Taube ihre Aufmerksamkeit erregte. Diese Stelle vermisse ich auch in dieser Fassung.

Ansonsten jedoch ist es erfreulich komplett, die originellen Ausführungen Dr. Lecters
sind ausführlich enthalten und im Gegensatz zur gekürzten Fassung kommt Lecter
wesentlich besser zur Geltung. Es geht ja hier nicht um Starling, sondern um Hannibal.

Alles in allem rundum zu empfehlen.

Achso - natürlich wird auf Englisch gesprochen. Aber ich werte das als Plus, nicht als
Nachteil.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Lea
  • 07.11.2015

Sehr sehr gut!!!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich weiß nicht, ob ich das Buch genauso gut gefunden hätte, wie das Hörbuch. Thomas Harris Stimme gibt dem ganzen einfach den gewissen Touch.
Ich liebe die Hannibal - Reihe (Filme, Serie sowie Hörbücher).
Und für Fans ist dieses Hörbuch ein absolutes Muss !

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • folgren
  • Aachen, Deutschland
  • 15.03.2008

Unter Schweinen

Es ist ein Fluch, wird manch erfolgreicher Autor denken, wenn er einen Charakter geschaffen hat, dem die Welt zu Füßen liegt. Natürlich will jeder wissen, wie es weitergeht. Die Vermarktungszahlen gieren nach mehr. Zumal wenn der Film den Hype weiter anheizt. Bevor Harris seinen Fehlschuss Hannibal Rising losließ, der über Hannibal Lecters Jugend, seine Beweggründe berichtete, schuf er im dritten Band, der sich um seinen kultivierten Psychopathen drehte, eine Art Abschluss, deren Ende bewußt so offen bleibt, das immer noch ein vierter Teil droht. In ihm wächst Hannibal in Italien zu einer solchen Größe an, dass niemand ihm noch etwas anhaben kann. Er ist klüger, er ist schneller, er wird wieder davon kommen. Bei einem Autor wie Harris, der sich auf das Genre wunderbar versteht, enttäuschend. Er fühlt sich berufen, den Schrecken weiter zu steigern, die Schweine loszulassen, aus dem Hirn zu speisen, sich mit seiner hartnäckigsten Verfolgerin Clarice Starling zu belasten, seinen Leser vorzuführen, dass er angesichts der verkommenen Welt ein Recht besitzt, sich jede Freiheit zu nehmen. Das alles hätte genügt, aber Harris mußte Mason Verger lostreten, jenen rachelüsternen Milliardär, der ein Kopfgeld aussetzt. Dass ist reichlich stark Tobak, in Richtung Film gedacht. Da waren Harris vorherige Monster, die in Lecters Umgebung auftauchen, weitaus subtiler. Trotzdem gibt es in dem Roman anspruchsvolle Passagen, Spannungsbögen, die in anderen nachgeahmten Romanen fehlen. Etwas mehr Selbstbeschränkung, weniger Seitenblicke auf die perversen Erwartungen des Markts wäre mehr gewesen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich