Jetzt kostenlos testen

Engel der Nacht

Engel der Nacht 1
Spieldauer: 10 Std. und 14 Min.
4 out of 5 stars (477 Bewertungen)
Regulärer Preis: 20,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Gefallene Engel sind der neue Kult.

Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie und macht ihr auch etwas Angst. Immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden. Hat Patch etwas damit zu tun? Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen - und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten?

©2010 Page & Turner (P)2011 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    240
  • 4 Sterne
    130
  • 3 Sterne
    74
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    13

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    219
  • 4 Sterne
    71
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    8

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    154
  • 4 Sterne
    98
  • 3 Sterne
    47
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    16
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

so toll!

super spannend, schön und eine außergewöhnliche Geschichte. Ich finde nicht, dass es ein Twilight-Abklatsch ist, aber es spricht sicherlich ein ähnliches Publikum an.
Finde es toll und freue mich schon den zweiten Teil anzuhören :)

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Altersempfehlung wäre hier nicht schlecht...

Zunächst möchte ich anmerken, daß eine Altersempfehlung hier nicht schlecht wäre.
Denn dieses Buch ist garantiert für Jugendliche bis max.16 Jahre.
Für Erwachsene nervig und erinnert ein bisschen an die eigenen Töchter in der Pubertät.
Das Getue der beiden Freundinnen geht einem spätestens nach 2 Stunden auf die Nerven.
Ich habe es aber trotzdem zu Ende gehört und versucht mich in die Welt meiner 12 Jahre
jungen Tochter zu versetzen.Für diese Altersklasse wirklich ein netter Roman, der von
Fr.Brettschneider gut gelesen wird, aber Erwachsene sollten hiervon die Finger lassen.
Will einen in die "ach so heile Welt" der amerikanischen Highschool versetzen, wo auch ein
Großteil der Handlung stattfindet und wirkt hier total klischeehaft.
Ein Roman für naive Jugendliche.

Mein Wunsch an das AUDIBLE Team, eine Altersempfehlung!
Vielleicht klappt das ja?
Vielen Dank!

53 von 66 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Mit das Beste Hörbuch seit über einem Jahr

Als ich auf dieses Hörbuch stieß und mir die Rezensionen dazu durchlas, war ich nicht sicher ob das dass Richtige für mich ist. So unterschiedlich wie sie ausfiehlen.
Jetzt, habe ich grade das erste "Engel der Nacht" zuende gehört und bin immernoch in einer so schönen und spannenden Welt gedanklich, dass ich parallel das zweite runter lade. An vorherige Rezensionen, die der Meinung waren Nora's (Hauptprotagonistin) beste Freundin Vie wäre nach und nach immer nerviger geworden im ersten Buch und das sich die Karaktere sehr stark im Laufe der Geschichte ändern würden, kann ich nur sagen "Keine Ahnung was Ihr gehört habt, aber die Geschichte die ich über Engel und Erzengel und Menschen und ihr Verhältniss zueinander gehört habe, ist einfach nur genial". Bestens geeignet für Alle, die ihre Fantasie, ihre Jugend und vorallem ihre Teenagerzeit noch nicht ganz in einer Schublade verstauen wollen. Wobei erfrischenderweise keine Klischees benötigt wurden und der Fantasie jede menge Anregung geliefert wurde. Ausserdem ist die gesammte Geschichte von Anfang bis Ende gut durchdacht und weist für mich keine Lücken auf. Sehr spannend ist sie ausserdem, da bis zum Ende hin nicht klar ist aus welcher Richtung die Gefahr droht.
Ich bin sehr froh dieses Hörbuch trots der doch sehr durchwachsenen Kritiken gehört zu haben und freue mich schon gleich auf das Nächste. Hoffendlich kommen noch mehr aus dieser Reihe.

10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Einfach himmlisch

In Biologie wird Nora zwangsweise ihrem Projektpartner Patch zugeteilt…und das ist der Zeitpunkt an dem sich ihr komplettes Leben verändert…und das nicht unbedingt zum Guten…oder doch? Patch der gutaussehende, geheimnisvolle und scheinbar absolut unnahbare Typ hat eine faszinierende Wirkung auf Nora. Einerseits fühlt sie sich in seiner Gegenwart unwohl, ja sie hat phasenweise sogar Angst vor ihm. Auf der anderen Seite scheint er sie magisch anzuziehen, seine tiefschwarzen Augen und sein geheimnisvolles Lächeln lassen sie einfach nicht mehr los.
Da Patch ihr gegenüber total reserviert ist und mit Auskünften geizt was seine Person angeht, beschließt Nora auf eigene Faust zu recherchieren und trifft dabei auf einige Ungereimtheiten die ihre Zweifel an Patch noch steigern.
Plötzlich werden mehrere Angriffe auf Nora verübt und die Spuren weisen allesamt in Patchs Richtung.
Durch eine zufällige Berührung der geheimnisvollen Narben auf Patchs Rücken erfährt Nora seine wahre Identität…und diese lässt Nora aus allen Wolken fallen. Patch ist ein gefallener Engel…doch worauf beruht sein Interesse an ihr…will er sie wirklich töten um selbst ein Mensch zu werden?

Cover
Das Buch/Hörbuchcover von Engel der Nacht könnte meiner Meinung nach nicht besser zum Inhalt passen. Man erkennt sofort um was es sich in dem Buch dreht…nämlich um Engel…oder um genauer zu werden um „gefallene Engel“. Das Cover wirkt düster und geheimnisvoll und spiegelt auch die Stimmung der Geschichte in großen Teilen wieder

Charaktere
Die Protagonistin Nora gefiel mir sehr gut. Sie ist schlagkräftig und ihr teilweise total trockener Humor hat mich mehrmals lauthals zum Lachen gebracht. Sie gibt ihrem Gegenüber Patch auch mal Kontra und lässt sich nicht alles von ihm gefallen.
Der geheimnisvolle, attraktive und unnahbare Patch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich wollte unbedingt wissen was er zu verbergen hat.
Die Liebesgeschichte zwischen Nora und Patch ist nicht so unschuldig dargestellt wie es aufkeimende Beziehungen in vielen Jugendbüchern oftmals sind. Hier herrscht ein deutlich offensiverer Ton und die Gefühle der Beiden sind mehr von sexueller Anziehung als von romantischen Schwärmereien geprägt.

Schreibstiel/Sprache
Der Schreibstiel von Becca Fitzpatrick ist absolut packend, spannend und fesselnd…ja teilweise sogar richtig gruselig. Ich fand die Geschichte stellenweise so atemraubend, dass ich unbedingt weiterhören musste! Das eine Geschichte mich so in ihren Bann zieht ist eher selten der Fall und mich kränkte schon das Ende der Geschichte…bis ich sah das es den zweiten Band auch bereits gibt…den werde ich mir als nächstes anhören.
Fazit
Ein absolut spannender und zeitglich prickelnder Roman der jeden Fantasyfan begeistern wird der sich auf das Thema gefallene Engel einlassen mag. Für mich persönlich war die Geschichte auch eine spannende Abwechslung zu den vielen Vampirromanen die ich in der letzten Zeit gelesen habe.

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Unspektakulär

Nicht wirklich was Bewegendes passiert. Ganz ok für eine jüngere Altersgruppen. Nicht wirklich spannend. Geschmackssache.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ganz und gar nicht mein Fall...

Ich habe nur eine halbe Std. durchgehalten, dieses Hörbuch zu hören. Vielleicht wird es ja gegen Ende besser, aber der Anfang hat mir gereicht...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Eine wirre Ansammlung verschiedenster Klischees

Im Grunde macht dieses Buch richtig Spaß, wenn man es als Parodie auf gängige Klischees betrachtet.

Prinzipiell mag ich es nicht, einen Vergleich mit Twilight anzuführen, weil in letzter Zeit alles was an paranormalen Romanzen auf den Markt geworfen wird, auch damit verglichen wird. In diesem Fall sind die Parallelen allerdings schon augenfällig: Die völlig durchschnittliche, aber irgendwie doch sehr spezielle Nora findet sich plötzlich vom geheimnisvollen Patch angezogen, der ihr unmissverständlich zu verstehen gibt, dass er nicht gut für sie sei, wodurch sie natürlich angespornt wird, den Rest des Buches damit zuzubringen, hinter sein Geheimnis zu kommen, das für den Leser aufgrund der Buchbeschreibung und des Titels einfach keines ist und dadurch nicht zu fesseln weiß. Über diese doch recht allgemeinen Gemeinsamkeiten hinaus finden sich hier aber auch sehr spezielle Szenen aus Twilight in nicht mal abgewandelter Form wieder, wie das notgedrungene Treffen im Biologieunterricht oder die Google Suche nach mythologischen Figuren, in diesem Fall eben gefallenen Engeln.

Gleichzeitig versucht Engel der Nacht sich aber auch entschieden von Twilight loszulösen, indem es mit mehr Gefahren aufwartet, sodass sich Nora alle paar Kapitel wieder in Lebensgefahr befindet. Ich gebe zu, das hätte funktionieren können, wäre es der Autorin auch nur ein Mal gelungen, die Spannung zu handhaben und langsam ansteigen zu lassen, anstatt die Gefahrensituation unvermittelt einzuleiten und genauso schnell auch wieder ausklingen zu lassen, sodass bloß noch mehr Fragen zurückbleiben darüber, was eigentlich los ist. Nicht zuletzt sind gleich vier Leute, die es auf Noras Leben abgesehen haben, aber auch einfach zu viel des Guten.

Die Charaktere lassen sich recht schnell begreifen, da sie auf verschiedenen bekannten Stereotypen aufbauen und zumindest in diesem Band auch nicht mehr viel Tiefgang darüber hinaus bekommen. Patch ist der typische Bad Boy, Vie die aufgedrehte beste Freundin und Nora kann man schlecht einordnen, da sie meist inkonsistent von einem Extrem zum nächsten springt, je nach dem was der Plot gerade verlangt, und unterwegs abenteuerlich viele Lügen erzählt.

Die Sprecherin macht ihre Sache sehr gut dabei. Ihrer gewöhnlichen Erzählstimme kann man gut zuhören, während die Stimmen, die sie den Charakteren gibt, mir häufig ziemlich nervtötend erschienen. Da diese aber ohnehin völlig überzeichnet sind, war das auf eine verquere Weise wieder ungemein passend gelöst und hat sehr viel dazu beigetragen, dass ich das Buch als Parodie aufnehmen konnte.

Insgesamt fiel es mir schwer, dieses Buch ernst zu nehmen ohne mir die Haare zu raufen über all den Unsinn darin. Als witziges Experiment, wie viel Unfug man in eine Geschichte einfügen kann bis es irgendwem auffällt, funktioniert es aber auf eine abstruse Art und Weise unheimlich gut, deswegen gebe ich guten Gewissens zwei Sterne dafür.

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Es wahr etwas schwierig der Einstieg....

Die Geschichte wahr nicht schlecht denke eher für sehr junge Leser... Oder es kam mir nur so vor wegen der Sprecherin... Aber richtig fesselnt nicht wirklich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Eher ein Jugendbuch

Hat gereicht, um mir die Zeit zu vertreiben. Das Buch ist allerdings eher etwas für jüngere Hörer.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gutes Jugendbuch

Die Stimme passt gut zu der Geschichte. Aber es ist wirklich eher was für Leute unter 20. Für 28-Jährige ist es sehr leichte Lektüre, aber süß und gut gemacht. Aber ich werde mir keine weiteren Teile holen. Ich empfehle es aber allen Jugendlichen, die gerne Liebes- und Schauergeschichten hören bzw. lesen.