Jetzt kostenlos testen

Elbschlosskeller

Kein Roman
Sprecher: Daniel Schmidt
Spieldauer: 5 Std. und 53 Min.
4.5 out of 5 stars (42 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Seit seinem 18. Lebensjahr steht Daniel Schmidt, 33, in Hamburg-St. Pauli als Wirt hinterm Tresen. Und zwar in zweiter Generation. Nichts anderes wollte er jemals werden.

Der "Elbschlosskeller", direkt gegenüber vom „Goldenen Handschuh“, ist seit über 50 Jahren ununterbrochen geöffnet und gilt als härteste Kneipe Deutschlands. Hier gehen Obdachlose, Prostituierte, gestrandete Existenzen, aber auch Millionäre, Sozialpädagogen oder Anwälte ein und aus. Einzigartige Schicksale, Dramen und Tragödien spielen sich ab. Eine düstere, faszinierende Parallelwelt, in der sich nicht nur traurige, sondern auch viele schöne, weil zutiefst menschliche Momente abspielen.

"Die Menschen kommen zu uns, damit sie sie selbst sein können", sagt Daniel Schmidt, der nahezu täglich Extremsituationen erlebt - oft, aber nicht immer, wird er damit fertig. Von seinem unglaublichen Leben erzählt er brutal ehrlich, überraschend reflektiert und mit ganz viel Empathie.

©2020 Edel Germany GmbH (P)2020 Edel Germany GmbH

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    33
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    31
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    33
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mitten aus dem Leben

Danke für diese Reise nach St.Pauli, das ich so sehr liebe, und in den Elbschlosskeller, den ich leider noch nicht kenne! Selten hat ein Buch mich so gefesselt! Zufällig habe ich parallel den Spielfilm „ Der goldene Handschuh“ gesehen, so fügte sich ein komplettes Bild zusammen. Die Erzählstimme ist richtig gut, lieber Daniel, danke für dieses Buch!!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Typische Milieugeschichte vom Hamburger Kiez

Verwöhnt vom "Goldenen Handschuh" hatte ich mir vom "Elbschlosskeller" mehr erwartet als eine 0815-Lebensgeschichte, die jeder Fünftklässler aus Problemschulbezirken Hamburgs (ich weiß, wovon ich spreche) hätte zu Papier bringen können.

Letztlich bleibt es "nur" bei einer typischen Milieugeschichte vom Hamburger Kiez mit all seinen Facetten.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Empfehlung!! <br />

Leben pur, ein Buch voller Empathie für die 'verlorenen' Menschen. Wir können uns alle davon eine Scheibe abschneiden! Wenn ich mal in HH bin, werde ich mich mal in den Elbschlosskeller reintrauen! Großer Dank an Daniel Schmidt!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bestes Buch aller Zeiten

Alle Daumen hoch für dieses tolle Buch.
Kann es nur jedem empfehlen.
Man muss es auf jeden Fall gelesen haben.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der beste Chef, den ich je hatte in meinem Leben!

Daniel ist der beste Chef den ich je hatte in meinem Leben.
So viel Herzlichkeit und auch Akzeptanz habe ich selten in meinem Leben erfahren dürfen.
Ich habe in allen seinen Läden gearbeitet und würde es sofort wieder machen.
Daniel ich danke Dir für alles was Du und auch Susanna für mich getan haben.
Hochachtungsvoll
Mike M.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannender Einblicl

Viele beschreiben den Elbschlosskeller, den Handschuh und den ganzen Hamburger Berg als Penner-Gegend. Das sind aber dann vor allem die Menschen, die kein soziales Gefühl haben oder zumindest das Miteinander der Menschen nicht verstehen und glauben, Sozialabgaben seien eine Last und keine gesellschaftliche Verpflichtung.
Daniel beschreibt diesen Umstand auf seine Art und beweist, dass der Keller eine Art Schweizer Offiziersmesser der Völker- und Schichtenverständigung ist. Der Elbschlosskeller als soziale Einrichtung, Partylocation und Unterkunft für Hilfsbedürftige. Welche Bar oder welches Restaurant kann sowas von sich behaupten? Ich war selber einmal im Keller und habe dort Domenica getroffen. Das werde ich nie vergessen. Hoffentlich überlebt der Keller die aktuelle Krise, denn ich würde gerne dorthin zurück.