Jetzt kostenlos testen

Eisige Schwestern

Sprecher: Vera Teltz
Spieldauer: 10 Std. und 26 Min.
4,2 out of 5 stars (1.042 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Tod eines Zwillings - Doch haben die Eltern das richtige Kind beerdigt?

Das Hörbuch "Eisige Schwestern" von S. K. Tremayne nimmt Sie mit auf eine einsame schottische Insel und tief hinein in die Abgründe der menschlichen Psyche. Spitzen Sie die Ohren für einen Thriller, der zum Verwirrspiel zwischen Gut und Böse wird.

Sprecherin Vera Teltz fesselt die Zuhörer in "Eisige Schwestern" von S. K. Tremayne mit einer schrecklichen Familientragödie: Lydia, die Tochter von Sarah und Angus Moorcraft, kommt bei einem heftigen Sturz ums Leben. Ein Einschnitt in das Familienleben, der vor allem für die Eltern eine unerträgliche Belastung ist. Damit Lydias Zwillingsschwester Kirstie nicht im Schatten dieses Unglücks aufwachsen muss, ziehen die Moorcrafts auf eine idyllische Privatinsel auf den schottischen Hebriden. Doch schon bald beginnt Kirstie zu behaupten, sie sei Lydia. Sie mahnt, die Eltern haben die falsche Tochter begraben.

In einer stürmischen Nacht steigt die Wahrheit aus den dichten Nebelschwaden auf. Und sie hat einige Überraschungen im Gepäck. Ein spannendes Hörbuch voller Gänsehaut-Momente.

Inhaltsangabe

Ein Jahr nachdem die sechsjährige Lydia durch einen tragischen Unfall ums Leben kam, sind ihre Eltern Sarah und Angus psychisch am Ende. Um neu anzufangen, ziehen sie zusammen mit Lydias Zwillingsschwester Kirstie auf eine atemberaubend schöne Privatinsel der schottischen Hebriden. Doch auch hier finden sie keine Ruhe. Kirstie behauptet steif und fest, sie sei in Wirklichkeit Lydia, die Eltern hätten den falschen Zwilling beerdigt.

Bald hüllen Winternebel die Insel ein, Angus ist beruflich oft abwesend, und bei Sarah schleicht sich das unheimliche Gefühl ein, etwas stimme nicht. Zunehmend fragt sie sich, welches ihrer Mädchen lebt. Als ein heftiger Sturm aufzieht, sind Sarah und Kirstie komplett isoliert und den Geistern der Vergangenheit ausgeliefert.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2015 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2015 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Eisige Schwestern

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    496
  • 4 Sterne
    320
  • 3 Sterne
    160
  • 2 Sterne
    42
  • 1 Stern
    24
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    645
  • 4 Sterne
    219
  • 3 Sterne
    62
  • 2 Sterne
    33
  • 1 Stern
    8
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    447
  • 4 Sterne
    248
  • 3 Sterne
    185
  • 2 Sterne
    61
  • 1 Stern
    24

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genial...

...nicht nur die Story! Vera Teltz ist eine der besten Vorleserinnen überhaupt! Zwei Daumen hoch!

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Psychodrama auf den Hebriden

Das Thema hat mich interessiert, und mir war gleich klar, dass auf der schottischen Insel ein Albtraum ablaufen muss, wenn ein Zwillingsmädchen auf tragische Weise ums Leben kommt, während das andere dabei ist. Auch nach einem Jahr hat ein 7jähriges Kind das Trauma noch nicht verwunden. Und so kam es, wie es kommen musste, denn Kinder können so grausam sein.

Das Buch ist in der Ich-Form als Sarah geschrieben. Wir werden als Leser oder Hörer also gleich in die Rolle der Mutter geschoben. Und das hat mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet, denn ich konnte die Gedanken der Mutter, die über längere Strecken oft nervig waren, nicht immer nachvollziehen. Somit war ich etwas irritiert, denn die Assoziation zur Mutter geriet erheblich ins Schwanken. Später begriff ich, warum, aber da war es schon zu spät, um wieder “auf den Zug aufzuspringen”.

Viele gälische Begriffe durchziehen das Buch. Ich hatte das Gefühl, dass sich Vera Teltz zumindest einige davon vorher in Lautschrift angesehen hat. Sie brachte den Psychothriller sehr gut zu Gehör.

Von mir gibt es 07/10 Punkte.

12 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spannend bis zum Schluss

Die Sprecherin gefällt mir außerordentlich gut. Sie liest sehr lebendig und schafft es sehr gut den unterschiedlichen Charakteren leben einzuhauchen. Die Geschichte ist stellenweise sehr verwirrend aber hoch spannend. Das Ende fand ich ein bisschen plötzlich und an der spannendsten Stelle zu aprupt gebrochen. Alles in allem ist das Buch sehr hörenswert.

9 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Interessante Idee, schlechte Umsetzung

Nach „Das Mädchen aus dem Moor“ ist dies mein zweites Tremayne- Hörbuch und ich muss leider sagen, dass mich dieses Buch absolut enttäuscht hat. Die Grundidee ist ganz gut und wäre sicherlich sehr viel besser umsetzbar gewesen, aber die Art und Weise wie Tremayne seine gute Idee hier umgesetzt hat ist einfach nur hanebüchen, verworren und auf Dauer anstrengend und langweilig. Ich kann leider keine positive Kaufempfehlung ausstellen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Es nervt...

Das Hörbuch ist eindeutig geteilt. Die Geschichte selbst ist toll, auch was Spiel der Verwirrung ist sehr gut geschrieben.Die Leserin macht das auch super, ich mag ihre Stimme und Art zu lesen.Jetzt das große ABER. Mich hat es nach einer Zeit sogar aggressiv gemacht das die Frau einen Satz anfängt damit aufhört weil sie Minuten lang unwichtiges dummes nebensächliches Zeug redet (alles was sie gerade denkst riecht sieht usw) und erst dann führt sie den Satz in Sekunden zu Ende.Das macht sie das ganze Buch über. Gott ist das nervig.Ich bin eine Frau aber so viel Geschwätz nervt einfach. Darum hab ich länger gebraucht weil ich Pause haben musste wegen dem Gefühl aggressiv zu werden. Schade eigentlich weil die Handlungen selbst plus Leserin super sind. Bitte bitte beim nächsten Buch nicht so nerviges minutenlanges Gerede bevor sie endlich den Satz in Sekunden zu Ende bringt.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

eine spannende Geschichte

Ich fand die Geschichte nicht zu abgedreht und nicht künstlich aufgebauscht. Man konnte die Handlungen der hauptcharaktere nachvollziehen. Die überraschenden Wendungen fand ich super.
mich hat die Geschichte gefesselt.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

verstörend aber trotzdem unendlich fesselnd

mich hat dieses hörbuch sehr mitgenommen.
trotzdem konnte ich nicht aufhören... die Sprecherin ist der Hammer

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Ute
  • 12.09.2015

Guter Psychothriller mit vielen Rätseln

Um was es in der Story geht, steht schon im Großen und Ganzen oben beschrieben. Deshalb will ich darauf gar nicht weiter eingehen.

Anfangs hatte ich etwas Mühe mit der Geschichte, denn zunächst plätschert die Story einfach nur so vor sich hin. Doch im weiteren Verlauf wird sie immer verwirrender und man kommt selbst sehr ins Grübeln, welcher Zwilling denn nun lebt, was damals wirklich passiert ist, ob sie schizophren oder einfach nur unsicher ist und, und, und. Viele Zweifel – viele Lösungsmöglichkeiten. Und alle falsch. Zumidest ging es mir so. Denn die Auflösung des “Rätsels” war dann ganz anders als vermutet. Aber gut, es kam so überraschend anders, dass man auch sagen könnte, es war etwas konstruiert. Aber so negativ will ich es gar nicht formulieren, da es ja schließlich doch passte und stimmig war.

Vera Teltz hatte mir über weite Strecken sehr gut gefallen. Nur manchmal war sie mir zu laut und zu schrill. Dafür gibt es einen Pingu-Punkt Abzug.

“Eisige Schwestern” ist ein guter Psychothriller mit düsterer Atmosphäre, der zwar nicht von Anfang an begeistert, sich aber zum Ende hin ziemlich mausert.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • M
  • 15.08.2015

teilweise nervig.

musste es zu ende hören, aber bin froh, dass es vorbei ist. zieht sich wie kaugummi, ist teilweise nervig, z.b. wenn immer wieder laut namen gerufen werden. stellenweise verwirrend.

11 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genial

Die Spannung dieses Buches ist einfach genial. Bis zur allerletzten Sekunde Spannung pur, denn immer wenn man denkt, man weiß wie es war, dreht sich wieder alles in eine andere Richtung.....Ist sie die Böse.....ist sie schizophren, ist er der Böse.....hat sie Halluzinationen, oder doch er, oder gar die 'übriggebliebene' Tochter.....? Die 10 1/2 Stunden vergehen, in einem Rutsch. Wunderbar gelesen von Vera Teltz.

4 Leute fanden das hilfreich