Jetzt kostenlos testen

Eine Metapher wandelt sich (Die Ermordung des Commendatore 2)

Sprecher: David Nathan
Spieldauer: 13 Std. und 52 Min.
4.5 out of 5 stars (1.019 Bewertungen)
Regulärer Preis: 18,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Hören Sie in "Eine Metapher wandelt sich (Die Ermordung des Commendatore 2)" wie die Geschichte des jungen Malers weitergeht.

Menshiki gibt ein zweites Bild in Auftrag: Der junge Maler soll die 13-jährige Marie porträtieren. Das Mädchen, so glaubt Menshiki, könnte seine Tochter sein. Während der Sitzungen entwickelt sich allmählich ein vertrautes Verhältnis zwischen dem Ich-Erzähler und seinem Modell. Marie ist eine aufmerksame Beobachterin, und so hat sie vieles, was sich rund um das Haus des Malers abspielt, bemerkt. Eines Tages ist Marie verschwunden. Der Ich-Erzähler ist überzeugt davon, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen ihrem Verschwinden und dem Gemälde "Die Ermordung des Commendatore". Darüber könnte ihm allerdings nur der alte, demente Maler des Bildes Aufschluss geben.

Wozu ist ein Mensch fähig, von dem er nichts ahnt und das er weit von sich weisen würde? Diese Frage stellt sich der junge Maler, als er erfährt, was er tun muss, um Marie zu finden. Wäre er bereit, einen Menschen zu töten?

©2017 Haruki Murakami. Übersetzung von Ursula Gräfe (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg; 2018 DuMont Buchverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    647
  • 4 Sterne
    266
  • 3 Sterne
    77
  • 2 Sterne
    21
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    822
  • 4 Sterne
    118
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    542
  • 4 Sterne
    276
  • 3 Sterne
    107
  • 2 Sterne
    31
  • 1 Stern
    15
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der Schriftsteller meiner Seele

Nicht in Worte zu fassen, wie es Murakami vermag in wunderschöne, zauberhafte und phantastische Welten zu entführen. Unvergleichlich und für mich der beste Schriftsteller unserer Zeit. Das beste Werk der letzten Jahre, auch wenn alle genial waren. David Nathan wieder überragend, kann mir “mitnichten” einen besseren Redner für diese Werke vorstellen. Danke an die beiden Herren!

12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Haruki und David

Dieses Werk.... gelesen Von David Nathan... ist ein atemberaubender Roman.... es tut direkt weh.. wenn er zu Ende geht... man möchte immer in dieser Welt verweilen..... dieses Werk..... und diese Stimme... !!!

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hervorragendes Buch

Diese Geschichte ist so fesselnd , dass der Leser wuenscht fuer sich selbst einen Versteck zu finden , um sie in Ruhe zu geniessen👍🏽man kann sich ausserdem keinen besser Sprecher vorstellen !

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eigentlich...

(Bezieht sich auf beide Commendatore Teile)
Eigentlich ein 5 Sterne-Buch. Ein tyischer Murakami- fantasievolle Handlung, leicht absurd, trotzdem (oder genau deswegen) in sich plausibel, ungewöhnliche Charaktere, grandiose Sprache, subtile Komik, unerwartete Momente.
Und trotzdem, 5 Gesamt-Sterne kann ich hier leider nicht geben. Vielleicht liegt es an der geteilten Veröffentlichung der Geschichte, die sich mir einfach nicht erschließt.
Ich hatte es erst mit einigen Wochen Pause fertig hören können, und im zweiten Teil hat sich dieser gewisse "Welt-um-mich-herum-Vergesen"-Hörfluss nicht mehr eingestellt. Vielleicht lag die Erwartung an Teil 2 dann einfach zu hoch, was ja für die hohe Qualität von Teil 1 spricht. Vielleicht lag es auch am Ende, was für Murakami-Verhältnisse meiner Meinung nach ein wenig zu trivial ist.
Trotzdem- alles in allem sehr hörenswert, das ist hier schon Jammern auf hohem Niveau. Murakami ist ein Ausnahmeautor, das bleibt er auch mit diesem Buch.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

empfehlenswert

interessante Geschichte, die einem auch einen Teil der japanischen Kultur näher bringt. Erzähler hat eine angenehme Stimme

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Murakamis Versatzstücke neu gemischt

Little People, im Loch sitzen, durch finstere Gänge gehen, auf rätselhafte Menschen treffen, mit verheirateten Frauen schlafen: Das kennen wir von Murakami. Trotzdem hören wir Commendatore Teil 1, ertragen die Längen, warten auf Teil 2 und lauschen wieder, hoffen auf Lösungen und akzeptieren das Ende.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hörenswert

Ich mag die Bücher von Haruki Murakami sehr. Die Ermordung des Commendatore kann ich nur wärmstens empfehlen.
Auf Buch und Autor gehe ich jetzt nicht weiter ein, das sollte bekannt sein...
David Nathan ist in meinen Augen einer der besten Vorleser überhaupt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

fesselnd

Der beste Sprecher, den frau sich wünschen kann für dieses Buch. Fesselnde Geschichte, geniale Charaktere

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eintauchen in eine andere Welt

Dieser zweite Teil hat mir noch viel besser gefallen als das erste Buch.
Ich liebe die wundervolle Phantasie in der Geschichte.
Die angenehme Stimme und der Vorlese-Rhythmus passen ausgezeichnet.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Alle Qual hat irgendwann ein Ende

Es ist schon eine Kunst, 26 Stunden lesen/hören mit einer Geschichte zu füllen, die man auf 5 Seiten erzählen kann. Hat man im ersten Teil noch die Hoffnung das etwas passiert, wird man in Teil 2 eines besseren belehrt, denn die üblichen Ausschmückungen durch Sex und Skuriles werden durch Schulaufsatzhaftes und Gemeinplätze gefüllt, dass man den Eindruck gewinnt, der Autor bekomme Zeilengeld und dehnt deshalb seinen Roman ins Unendliche, und das in einer Sprache (es sei denn es liegt an der Übersetzung), die so simpel ist wie die eines Fünfklässlers. Die früheren Romane Murakamis haben mich noch angesprochen, dieser geht total an mir vorbei.

Das könnte Ihnen auch gefallen