Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein dramatisches Katz-und-Maus-Spiel in den malerischen Gassen von Arles.

Der fünfte Fall für Capitaine Roger Blanc.

November in der Provence: Capitaine Roger Blanc verabredet sich mit seiner heimlichen Geliebten, der Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre, zu einem Wochenende in Arles. Die beiden haben das römische Amphitheater der Stadt als Treffpunkt ausgemacht. Dort wird Aveline zufällig Zeugin eines kaltblütigen Mordes. Ganz knapp entgeht sie selbst dem Tod - doch der unbekannte Täter raubt ihr eine Tasche mit wichtigen Unterlagen, die sie ihrem Ehemann, dem politisch mächtigen Staatssekretär, unbedingt in Paris präsentieren muss.

Blanc und Aveline haben nur zwei Tage Zeit, um den Mörder zu finden und sich die verschwundenen Dokumente zurückzuholen. Niemand darf jedoch wissen, dass sie in Arles sind, niemand darf ihnen offiziell helfen. Nach und nach finden sie heraus, dass der Tote im Amphitheater nicht das erste Opfer einer geheimnisvollen Gruppe ist, zu der sogar Politiker und Polizisten gehören. Als dann auch noch sein Kollege Marius Tonon, den Blanc in einer Entzugsklinik glaubte, bei diesen Verschwörern auftaucht, weiß er endgültig nicht mehr, wer sein Freund ist - und wer sein Feind.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG (P)2018 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    173
  • 4 Sterne
    80
  • 3 Sterne
    48
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    231
  • 4 Sterne
    58
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    150
  • 4 Sterne
    76
  • 3 Sterne
    42
  • 2 Sterne
    30
  • 1 Stern
    18
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

sorry, aber langweilig und kein Ende

Schade, Teil 5 hätte man sich sparen können. Langweilig, unglaubwürdig und Bla Bla. Nichts gegen die eigenartige Beziehung von Roger - sie sollte sich jedoch nicht zum zweiten Hauptstrang des Romans entwickeln.

Sorry, DAS Teil geht gar nicht und ich werde das Buch zurückgeben. Bisher fand ich den Autor wirklich ok - ich würde mich freuen, wenn eine möglicher Band 6 wieder interessanter wird.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Lone
  • Tübingen, Deutschland
  • 02.07.2018

Ärgerlich!

Wo ist die französische Leichtigkeit geblieben? Eine Aneinanderreihung von reißerischen, unglaubwürdigen Ereignissen ohne jeden Charme.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Einfach nur absurd

Eigentlich mag ich die Krimis von Vda Rademacher, aber bei diesem ist der Auslöser für den Fall einfach nur absurd und hanebüchen. Das zieht sich in der Folge durch das ganze Buch und lässst den ganze Fall einfach nur schlecht erscheinen. Entscheidungen, die kein vernünftiger Mensch nachvollziehen kann. Polizisten, die ein Verbrechen nach dem anderen begehen und Morde aus Motiven, die sehr konstruiert erscheinen. Das Buch ist echt Zeitverschwendung.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

anstrengend

ich mag ja die Krimis rund um Roger Blanc, aber dieser hier war einfach nur anstrengend. Erstens diese vollkommen überzogene Hetzjagd, nonstop. Dann diese Frau! Arghhhh, wenn alle Frauen so wären, oh je. Sie ist als Charakter so unglaubwürdig wie nur irgend möglich und ich hatte stellenweise das Gefühl das R Blanc das denken ihr überlassen hat. Und da es ja von Band eins an etwas knistert zwischen der Nachbarin Paulette und R Blanc, sollten wir nun erlöst werden von dieser saudoofen Affäre.
Stark fand ich die Auflösung respektive die Rolle des alkoholkranken Kollegen, hätte ich ihm gar nicht zugetraut!
Also gerne mehr, aber ohne "Madam Staatsanwältin"....

11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Lia
  • 15.06.2018

Räuberpistole

Als ich den Plot des fünften Bandes der Reihe mit Capitaine Blanc las, habe ich schon befürchtet, dass dieser Band so nicht ganz meinen Geschmack treffen könnte. Meine Erwartungen wurden in dieser Hinsicht noch übertroffen.

Die Protagonisten Blanc, seine Geliebte Aveline und sein Kollege agieren in dieser haarsträubenden Geschichte unglaubwürdig: Roger Blanc als ausschließlich hormongesteuerter Hero, seine Geliebte als Lara Croft-Verschnitt und der treue Recke Tonon. Bei diesen Charakteren möchte ich gerne mal wissen, welches Bild der Autor von emanzipierten Frauen (in höheren Positionen) hat und wenn er wünschenswerte Männlichkeit nur in etwa so definiert, wie den Charakter von Roger Blanc, ist das eher armselig. Eine fragwürdige Entwicklung der am Anfang durchaus mehr oder weniger sympathischen bzw. glaubhaften Charaktere. Bei Aveline schaute aber in den ersten Bänden auch schon eine etwas rege Männerphantasie durch :).

Nicht zuletzt geht es mir ziemlich auf die Nerven, dass die Handlung dieses Krimis - immerhin ein s.g.Provence-Krimi - politisch überfrachtet ist. Wenn man in diesem Umfang über die Machenschaften des Front National und seines rechten Umfeldes berichten möchte, dann bitte doch nicht in einem solchen Krimi. Auch die eitlen Metaphern des Autors und das Fehlen jeglichen Humors sind Minuspunkte.
Einzig und allein die hervorragende Ortskenntnis des Autors und seine geschichtlichen Kenntnisse sind einen Stern wert. Schuster bleib bei deinen Leisten...
Jedenfalls war das der letzte Krimi von diesem Autor, bzw. aus dieser Reihe, den ich gehört/gelesen habe. Schade eigentlich, denn die anderen Bände waren nicht übel für einen französischen Regionalkrimi, geschrieben von einem deutschen Autor.

25 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Enttäuschend....

Schade, diesen Teil hätte man sich sparen können. Keine Spannung und nur ein einziges Bla Bla über die Beziehung des Capitaine.
Nervig! Werde den Teil zurückgeben und hoffe auf eine bessere Fortsetzung.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geschichte zieht sich etwas

hat mir nicht so gut gefallen wie die ersten Teile. Weniger ein Kriminalfall als eine private Geschichte.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sehr lang gezogen

Kapitel zu lange eingeteilt
Anfangs schlecht zu durchschauen
Geschichte zu sehr inszeniert
Ende dann doch nachvollziehbar

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

x

Dieses Mal für mich ein bisschen zu sehr Räuberpistole und der Sprecher - dazu gar nicht passend - zu schläfrig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Es dreht sich zu viel um den Kommissar

Wenn das Privatleben des Kommissars eine größere Rolle spielt als alles andere wird es anstrengend und langweilig.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich