Regulärer Preis: 29,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Wächter der dunklen Reiche, die "Kasten des Blutes" genannt werden, missbrauchen ihre Macht und lassen sich nur noch von Gier und Perversion leiten. Eine alte Prophezeiung sagt die Rückkehr einer Hexe voraus, die nun die Kasten des Blutes zu alter Größe führen soll. Doch wer die Auserwählte sein wird, ist noch ein großes Rätsel. Es könnte die junge Jaenelle sein - denn sie hat ganz besondere Züge an sich, ahnt jedoch noch nicht mal selbst, dass in ihr große magische Kräfte schlummern.

Königin Dorothea, die Herrscherin der Kasten des Blutes, will unter allen Umständen verhindern, dass sich die Prophezeiung erfüllt und schickt ihre Häscher aus, um mögliche Magierinnen zu vernichten. Also macht sie sich auch auf die Suche nach Jaenelle.

Doch als Königin Dorothea Jaenelle endlich findet, muss sie feststellen, dass Jaenelle kaum mehr als ein Kind ist, das gerade erst beginnt, seine ungeheuren magischen Kräfte zu entdecken. Um Jaenelle vor den Fängen der Königin zu schützen, wird Daemon eingesetzt. Er soll einen gefährlichen Pakt mit dem Höllenfürsten selbst schließen, um Jaenelle vor ihren Feinden zu beschützen...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

Der Sprecher:
Sascha Rotermund, geboren in Arnsberg, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Neben Theater-Engagements in Lübeck, Magdeburg, Hannover, Bremen, Berlin und Hamburg war er auch im Fernsehen in der RTL-Comedyserie "4 Singles" zu sehen. Sascha Rotermund lieh seine Stimme als Synchronsprecher u.a. Christian Bale, Joaquin Phoenix, LL Cool J sowie Jesse Spencer in der Serie "Dr. House".

Die Autorin:
Die New Yorkerin Anne Bishop, seit ihrer Kindheit von Fantasy-Geschichten begeistert, veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und Romane, bevor ihr mit dem preisgekrönten Bestseller "Dunkelheit" der internationale Durchbruch gelang. Ihre ebenso ungewöhnliche wie faszinierende Trilogie "Die schwarzen Juwelen" zählt zu den erfolgreichsten Werken der modernen Fantasy.
©2005 Originaltitel: "Daughter of the Blood". Übersetzung von Ute Brammertz / Wilhelm Heyne Verlag, München in der Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2010 Audible Studios

Kritikerstimmen


Anne Bishops einzigartige Saga um Liebe, Macht und Obsession zählt zu den eindringlichsten Werken moderner Fantasy. Unnachahmlich verbindet sie ein phantastisches Epos mit purer Leidenschaft.
-- Publisher's Weekly

Magisch, dunkel und erotisch - Anne Bishop ist eine mehr als außergewöhnliche Autorin!
-- Charles de Lint

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    499
  • 4 Sterne
    166
  • 3 Sterne
    92
  • 2 Sterne
    69
  • 1 Stern
    77

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    283
  • 4 Sterne
    70
  • 3 Sterne
    33
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    10

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    256
  • 4 Sterne
    65
  • 3 Sterne
    36
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    33
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Viktor
  • Frankfurt am Main, Deutschland
  • 05.01.2015

Dies ist eine Trilogie Plus

Wichtige Info für Interessierte, bitte unterstützen!
Trotz der auffälligen Nummerierung der deutschen Ausgaben ist dies keine umfangreiche "Serie", sondern ein lockerer Zyklus, die ersten drei Bände bilden eine echte Trilogie, der vierte ist ein in sich abgeschlossenes Prequel.
Die weiteren Bände wurden erst nach einer längeren Pause geschrieben, in der die Autorin eine Fantasy-Trilogie in einer anderen Welt erschuf, die bisher nicht ins Deutsche übersetzt wurde, Tir Alainn.
Der fünfte Band enthält vier eigenständige Erzählungen, und nach einer weiteren Pause erschien mit Band sechs wieder ein in sich abgeschlossener Roman, Band sieben ebenfalls, jedoch mit Verbindungen zu den ersten vier Romanen, Band acht eine Fortsetzung zum siebten, und Band neun, 2011 veröffentlicht und immer noch nicht ins Deutsche übersetzt, enthält weitere vier Erzählungen.
Das alles kann man der englischsprachigen Wikipedia entnehmen, der deutschsprachigen aber leider nicht, und wer macht sich schon diese Mühe dies zu recherchieren, bevor er/sie ein Buch downloadet?

23 von 25 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ich liebe die Serie!

Einfach Klasse - besser geht es nicht.
Die schwarzen Juwelen Bücher sind meine absoluten Lieblinge, es ist so schön sie auch mal vorgelesen zu bekommen und es wird gut vorgetrragen.
Mir gefällt aber besonders der Schreibstil der Autorin, selten habe ich so oft geschmunzelt oder mal eine Träne vergossen bei einem Fantasy Buch.
Die ganze Geschichte spielt in einer eigenen Welt, in der magische und nichtmagische Menschen leben, wobei fast nur von den Blutleuten (magische) erzählt wird.
Dort wächst auch Janelle eine sehr starke Hexe auf, die jedoch in ihrem Zuhause nicht glücklich ist da ihre Angehörigen sie für ein unbegabtes Mädchen halten. Die Familie erkennt ihr wahres potenzial nicht. So begibt sich Janelle oft allein durchs Reich und lernt den Höllenfürsten kennen, der nicht böse ist und bittent Ihn sie zu Unterrichten.
Die Geschichte hat wirklich alles, viel Humor, traurige und sehr brutale stellen, man leidet mit Janelle, ist wütend mit Dämon und belustigt wenn Janelle dem Höllenfürsten mal wieder die Haare zu Berge stehen lässt.

49 von 56 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Super!

Endlich: Die schwarzen Juwelen als Hörbuch! Vielen Dank Audible-Team! Und dann auch noch ungekürzt mit einem hervorragendem Sprecher. Sascha Rotermund macht seine Sache ausgezeichnet. Ich habe die Bücher schon oft gelesen und trotzdem kommt die Geschichte nochmal ganz anders rüber wenn sie einem so toll vorgelesen wird.
Kleine Verständnishilfe für alle die das Buch nicht kennen und die dann vielleicht ganz hilfreich ist:

Die Hierarchie der Juwelen:

Weiß
Gelb
Tigerauge
Rose
Aquamarin
Purpur
Opal*
Grün
Saphir
Rot
Grau
Schwarzgrau
Schwarz.

*Opal ist die Trennlinie zwischen den helleren und den dunkleren Juwelen, weil er das eine wie das andere sein kann.

Wenn man der Dunkelheit sein Opfer darbringt, kann man von dem Juwel das einem laut Geburtsrecht zusteht höchstens 3 Stufen aufsteigen. Beispiel: Jemand mit Weiß als Geburtsrecht kann bis Rose aufsteigen.

Vielen Dank für die Vertonung dieser Serie! Ich freu mich schon wie bolle auf die nächsten Teile!

69 von 82 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Endlich da ! Magisch,dunkel und erotisch

Danke, Danke, Danke liebes Audible Team,
habe die Bücher seit Jahren, hole sie immer mal wieder heraus, um sie zu verschlingen.
Anne Bishop versetzt uns, in eine andere Welt.
Eine Welt bestehend aus Machtgier, Magie, Erotik, Verschlagenheit, und doch auch Aufrichtigkeit, Liebe, und Ehre.
Im ersten Band begegnet Daemon Sadi, zum ersten Mal Janelle, sie ist noch ein Kind, und doch wartet er schon 700 Jahre auf sie. Die eine Königin, die seine.
Mehr will ich nicht verraten, hört dieses Hörbuch, es lohnt sich.
Gruß Maethrin

31 von 38 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • ma.za
  • Ludwigshafen, Deutschland
  • 03.06.2013

Ernsthaft?

Bin über die vielen guten Kritiken verwirrt. Und von Erotik hab ich auch nichts begemerkt.

Ist Folter erotisch? Kann sexuelle Ausbeutung von Erwachsenen wie auch Kindern erotisch sein? Zwangsprostitution? Sexuelle Demütigung? Kastration? Vergewaltigung von (vorzugsweise) Männern, Frauen und Kindern?

Vielleicht denken manche Leser, dies sei harmlos, da es ja nur eine Fantasy ist. Klar, wird ja keiner wirklich geschädigt. Nur komisch ist, wenn man so etwas im realen Leben als verwerflich und falsch ansieht, wieso sollte es in einem Roman dann "entschuldbar" sein?

Und wie die Geschichte geschrieben ist. Wer FanFiktion kennt und sich stets gewundert hat, woher die (vorzugsweise) Schreiberinnen ihre merkwürdig adjektivreiche Sprache her haben: Ta Ta! Hier ist die Antwort. Diese Romanreihe muss wohl die Mutter aller FanFiktion sein. Hier wird nicht gesprochen, dafür wird gefaucht, geknurrt, gegurrt, gezischt, verächtlich gelacht und gehöhnt. Die herrschende Klasse der Hexen gibt sich blasiert dekadent und sexuell verkommen. Die versklavten Dämonenkriegerprinzen der Hölle werden gedemütigt und zu allerlei sexuellen Diensten gezwungen oder bei Verweigerung entsprechen bestraft. Toll. Supererotisch!

Ich glaube, Sascha Rothermund hat sich beim Vorlesen dieser Geschichte bisweilen schon mal gefragt, in welchen Schlamassel er hier geraten ist. Jedenfalls kann man das besonders die ersten Stunden der Geschichte wunderschön aus seiner Stimme heraushören. Ich konnte mir vorstellen, wie er im Studio sitzt und fassungslos liest, was er da Vorliest. Wahrscheinlich musste er sich auch häufigermal, ein Lachen verbeißen. Mir jedenfalls ging es so. Und ehrlich, das war nicht, weil es gerade so lustig war. Manchmal lacht man auch aus Verzweiflung.

Dabei ist die Idee gar nicht mal so schlecht! Erzählt wird die Geschichte der Hölle aus der Sicht der Höllenbewohner, die - man sehe und staune - nicht nur verkommen und verdorben sind, sondern auch der Liebe und Zuneigung, der Treue und Hingabe fähig sind. Die Idee ist an sich sehr interessant und hat potential. Und bisweilen kann das Buch in ganzen Passagen einen auch Mitreißen, aber dann versinkt die Geschichte so gnadenlos in einem unerträglichen Brei aus Kitsch, Melodramatik, sich ständig wiederholenden Unterwerfungsspielchen und sexuellen Drohungen, dass man nur noch genervt ist! Seltsames Buch, seltsame Geschichte.

Fazit: Ich würde sie keinem weiterempfehlen, nicht mal geschenkt. Überflüssig!

20 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

wenn ich könnte würde ich 10 Sterne geben

Ich hab selten so ein Spannendes und wundervolles Hörbuch erlebt und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu hören. Liebe, Hass, Intriegen und Magie.
Selbst Bereiche die andere Autoren meiden werden hier angesprochen ein absolutesw Muss für alle die ein gutes Hörbuch zu würdigen wissen !!!

9 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Fabian
  • Berlin, Deutschland
  • 25.11.2010

Definitiv NICHT meine Welt

Zugegeben - ich habe das Hörbuch unter anderem wegen der Laufzeit ausgewählt - aber iegentlich stehe ich auch auf düstere Geschichten mit etwas Fantasy-plimplim. Aber dieses Buch ist im Prinzip Mist. WARUM? Wenn man die Hörprobe kurz mal anklickt, wird man etwas wirr im Kopf, weil man keine Ahnung hat, worum es da eigentlich geht ... in der Regel kein Problem - es geht ja auch um eine Person am Rande des Wahnsinns - es WIRD aber zum Problem, wenn man nach 5 Stunden Hörzeit immernoch nicht weiß, worum es eigentlich geht. Viele Personen ohne Beschreibung, Gesicht oder sonstwas - es werden Reiche, Welten, Gestalten und Magie erwähnt - aber NICHTS wird erklärt - es ist, als würde man in den Kopf einer Person (autorin) schauen, die "Ihre" Welt so gut kennt, dass sie es nicht für nötig hält, andere in die Geheimnisse oder Strukturen einzuweisen. Es wird kein Charakter beschrieben, keine Person , kein Ort vernünftig - nichts. Es kommt definitiv keine Stimmung auf, weil die Bilder im Kopf extrem unvollständig sind. Nach ca. 6 Stunden wird das besser und es gibt einen roten Faden - als würde die Autorin langsam das Schreiben in normaler Form erlernen ...
Aber was man dann zu hören bekommt ist immernoch nicht mein Ding - männliche, impotente Huren, die bei Bedarf kastriert werden (relativ detailliert beschrieben) und jederzeit mit dem Ring des gehorsams mit Schmerzen im Gemächt gequält werden können. Die Superhure unter den männlichen Huren ist Intereressiert an einer 12jährigen und kriegt seit Jahrzehnten die erste Erektion bei ihr. Und so weiter - es gibt Tote und lebende Tote, Lebende und Blutleute und Typen mit Flügeln und Vorhänge an den Fenstern und ALLES passt nicht zusammen - ganz seltsam und nicht mein Ding. Ich habe jetzt fast alles gehört, werde es auch "durchziehen" aber ich werde definitiv nicht den 2. Teil laden - das war ein SChuss in den Ofen ... keine Empfehlung.

20 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Wiederholungen...

Ich habe dieses und die folgenden Hörbücher aufgrund ihrer Geschichte gemocht, dennoch brachten mich die immer wieder gleichen Formulierungen der Autorin oft dazu eine entnervte Pause einzulegen.
Besonders die Formulierung "sagte er eine Spur zu freundlich" wirkte auf mich irgendwann einfach nur noch abgedroschen und leer. Generell hätte mehr sprachliche Variation dem Hörbuch gut getan. Ansonsten ist die Geschichte interessant zu verfolgen auch wenn sie mir oftmals vorhersehbar und etwas in die Länge gezogen erschien.

Zum Vergleich und zur Einordnung dieser Kritik gebe ich kurz meine favorisierten Fantasy-Hörbücher an:
-The Law
-Der Weg in die Schatten (Triologie)
-Das Lied von Eis und Feuer

8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig

Am Anfang der Geschichte dachte ich noch es könnte mir gefallen, aber um so weiter ich hörte um so langweiliger wurde es. Irgendwie ist nichts richtig spannendes passiert. Hab mich gezwungen es zu Ende zu hören, werde die Fortsetzungen aber nicht mehr weiter verfolgen.
Der Sprecher war super, es lag wirklich nur an der Story die mich einfach nicht packen konnte.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Sonora
  • Deutschland
  • 04.05.2016

Rezension des gesamten Dreiteilers

Beim ersten Teil bin ich noch häufig eingeschlafen und fragte mich, an was ich da eigentlich geraten war. Die Dramaturgie wurde scheinbar nur über üble Sexpraktiken aufgebaut und ich konnte nicht viel damit anfangen. Aber irgendwann packte mich die Geschichte. Ich weiß nicht mehr, ob es noch im ersten Teil geschah oder irgendwann später. Ich konnte nicht mehr aufhören zu hören und um meinen Schlaf war es geschehen. Die vielen Namen, die mir am Anfang zu viel und zu fremd waren, um sie tatsächlich irgendwelchen Personen zuordnen zu können, prägten sich ein, und was am Anfang willkürlich zusammengeschustert schien, bekam einen roten Faden. Eine tolle Geschichte, wenn auch zeitweise ganz schön hart... Schade, dass sie zu Ende ist :-)

Der Sprecher war übrigens klasse!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen