Jetzt kostenlos testen

Dreizehn Stunden

Autor: Deon Meyer
Sprecher: Romanus Fuhrmann
Spieldauer: 6 Std. und 35 Min.
Kategorien: Thriller, Psychothriller
4 out of 5 stars (113 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Als eine junge amerikanische Rucksacktouristin verschwindet, hat Inspektor Benny Griessel genau dreizehn Stunden, um das Mädchen zu finden, zwei Morde aufzuklären, seine Karriere zu retten - und eine Verschwörung aufzudecken, die das ganze Land bedroht.

Deon Meyer, der erfolgreichste Autor Südafrikas, legt seinen bislang rasantesten und hintergründigsten Roman vor.

(c)+(p) 2009 steinbach sprechende bücher

Kritikerstimmen

Deon Meyer zeigt uns auf spannende Weise, wie Südafrika riecht, schmeckt und klingt.
--Chicago Tribune

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    55
  • 4 Sterne
    36
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    28
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Diesen Krimi kann man vor Spannung nicht ausstellen..

Inspector Griessel wird vom Telefonläuten aus dem Schlaf gerissen. Zwei Morde sind passiert, eine junge Amerikanerin sowie der Ehemann einer berühmten Sängerin, ein ebenfalls bekannter Musikproduzent, sind tot. Zwei unabhängige Morde und Tatorte, um die sich Benny Griessel ab sofort gleichzeitig kümmern muss.
Bei dem Musikproduzenten fällt zuerst der Verdacht auf die alkoholkranke Ehefrau, die neben dem Toten gefunden wurde und sich an nichts erinnern kann.
Gleichzeitig ist die Freundin der ermordeten Amerikanerin noch auf der Flucht - keiner weiß, warum und vor wem...
Dreizehn rasante Stunden dauert die Geschichte vom Anruf im Morgengrauen bis zum Abend, die in das Hörbuch mit einer Länge von 6 Stunden und 33 Minuten gepackt wurden. In diesen dreizehn Stunden ist der Hörer sozusagen zusammen mit der Amerikanerin Rachel, die bereits am Ende ihrer Kräfte ist, auf einer atemlosen Flucht und lauscht im schnellen Wechsel den Ermittlungsarbeiten der Polizei in den beiden Mordfällen.

Das Hörbuch ist so unglaublich spannend, dass ich abends angefangen habe und bis morgens um 4 Uhr den Krimi in einem Stück durchgehört habe. Von Minute zu Minute dreht der Autor Deon Meyer die Spannungsschraube mehr an, so dass ich das Hörbuch einfach nicht vor dem Ende ausstellen konnte. Deon Meyer vergisst bei aller Spannung jedoch nicht, den politischen Hintergrund mit einzubauen, so dass der Hörer nicht nur einen packenden Krimi, sondern gleichzeitig Südafrika mit all seinen gesellschaftlichen und politischen Problemen kennenlernt.

Romanus Fuhrmann als Sprecher gleicht mit seiner ruhigen und klaren Erzählweise die schnellen Szenenwechsel sehr gut aus und macht damit das Hörbuch zu einem atemberaubenden Kopfkino, dem man sich nicht entziehen kann.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Man kommt mit der anderen Welt in Berührung

So spannend, wie es angepriesen wurde, fand ich es nicht, aber trotzdem ist es lesenswert, da man viel von der 3. Welt erfährt und sicherlich nicht alles erfunden ist. Man versteht die Zusammenhänge der Welt danach besser.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super!!!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wieder ein super, super spannendes Buch von Deon Meyer. Toll geschrieben und informativ über Südafrika. Das einzig negative ist, man hält die Spannung kaum aus und mag zwischendurch kaum aufhören zu hören. Der Sprecher ist natürlich auch gut.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Guter Krimi - mittelmäßig gelesen

Es ist interessant, in die südafrikanische menschliche Vielfalt einzutauchen, die affektierte Aussprache ist dem jedoch nicht zuträglich. Außerdem betont der Sprecher an vollkommen falschen Stellen, hebt unwichtige/normale Worte besonders hervor. Wenn man sich daran gewöhnt hat und die Story verfolgt, geht es ganz gut. Zum Ende hin fehlt immer mehr der Grund, warum Rahel verfolgt wird. Die Auflösung des Geheimnisses hätte an früherer Stelle Sinn und Spannung erhöht.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spitzenklasse

Als Kapstadt-Fan habe ich mich sofort wie zu Hause gefühlt.
Die Geschichte ist spannend und gut vorgelesen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Konfus, verworren, schlecht erzählt

Zu viele Episoden, zu viele handelnde Personen, verworrene Handlung, die sich am Ende banal auflöst. Darüber hinaus auch schlecht, d. h.aufgringlich "lautmalerisch" erzählt.