Jetzt kostenlos testen

Die drei Sonnen

Die Trisolaris-Trilogie 1
Autor: Liu Cixin
Sprecher: Mark Bremer
Serie: Die Trisolaris-Trilogie, Titel 1
Spieldauer: 14 Std. und 53 Min.
4 out of 5 stars (2.430 Bewertungen)

Regulärer Preis: 11,95 €

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit - auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.
©2016 Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2017 Rubikon Audioverlag

Kritikerstimmen


Wegweisend für die phantastische Weltliteratur der Gegenwart.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung (13.12.2016)

Barack Obama ist Fan, Mark Zuckerberg auch: (...) "Die drei Sonnen" gehört zu den aufregendsten Büchern, die in jüngster Zeit aus dem Chinesischen übersetzt worden sind.
-- Spiegel Online (14.12.2016)

"Die drei Sonnen" ist kein Buch für Nerds. "Die drei Sonnen" ist ein Buch für Fans intelligenter Literatur.
-- www.deutschlandradiokultur.de (21.12.2016)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.121
  • 4 Sterne
    746
  • 3 Sterne
    344
  • 2 Sterne
    146
  • 1 Stern
    73

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.285
  • 4 Sterne
    724
  • 3 Sterne
    224
  • 2 Sterne
    52
  • 1 Stern
    23

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.057
  • 4 Sterne
    645
  • 3 Sterne
    349
  • 2 Sterne
    145
  • 1 Stern
    108
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Erstklassige Science Fiction Story!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dieses Hörbuch hat alles was ich von einer guten Story erwarte: Interessante Charaktere, die sich über einen sehr langen Zeitraum entwickeln, kein simples Gut/Böse Klischee, sondern Protagonisten, die nicht so einfach in Schubladen eingeteilt werden können, einen sehr interessanten Science Fiction Hintergrund, einen sich entwickelnden Spannungsbogen mit vielen Überraschungen und ganz allgemein eine Story, die den Zuhörer während der ganzen Zeit fesselt. Dazu kommt, dass alles in ein sehr interessantes historisches Umfeld eingebettet ist (China von der Kulturrevolution bis heute) und ich habe auf sehr unterhaltsame Weise viel über chinesische Kultur und Geschichte und die chinesische Gesellschaft gelernt. Mein einziges Problem war, dass ich oft Schwierigkeiten hatte, die chinesischen Namen den Charakteren zuzuordnen - die Protagonisten heißen halt nicht Jack, Peter und Karen, sondern haben entsprechend chinesische Namen, die der gewöhnliche Westeuropäer sich nur schwer merken kann - aber mit ein wenig Konzentration lässt sich das meistern. Auf jeden Fall besser, als wenn man versucht hätte, die Namen ins Deutsche zu übersetzen.

43 von 44 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

interessante Hard Sci-Fi aus China

Der Roman "Die drei Sonnen" von Liu Cixin ist der erste Teil einer Trilogie im Bereich der Hard-Scifi. Im Gegensatz zu vielen anderen Romanen des Genres hat die Menschheit den Sprung ins Raumfahrtzeitalter noch nicht gemacht, sodass der Roman fast durchgängig im China der nahen Zukunft spielt. Die Beschreibung des Buches auf Audible nimmt leider mehr vorweg als man meiner Meinung nach wissen sollte, denn recht lange weiß der Leser nicht, welchen Zweck die Militärbasis hat, auf der sich Teile der Handlung abspielen.

Der Roman hat zwei Hauptfiguren. Zum einen die Physikerin Ye Wenjie, die die Kulturrevolution in China miterleben musste und als politisch Geächtete die Möglichkeit erhält auf eine militärischen Forschungsbasis ihre Kenntnisse in Astrophysik anzuwenden.
Zum anderen den Nanoforscher Wang Miao, der von Polizei und Militär in eine mystriöse Ermittlung rund um die Freitode einiger bekannter Grundlagenforscher eingebunden wird und sich kurz darauf mit einem Countdown vor seinem Auge konfrontiert sieht, der ihn an der Fortführung seiner Forschung hindern möchte und daraufhin in die Welt des geheimsnissvollen Computerspiels "Three Bodies" eintaucht.
Die Stärken des Roman liegen in seiner schnell fortschreitenden und durchgehend spannenden Handlung. Die Ideen des Autors und die letztliche Auflösung sind durchaus kreativ und setzen einen spannenden Kontrast zu militärisch angelegter Hard-Scifi. Inwiefern die phyisikalischen Ideen realsitisch kann ich zwar nicht beurteilen, aber der Autor erzeugt für mich als Laien in gelungener Weise eine gewisse Glaubwürdigkeit seiner Schilderungen. Auch philosophisch ist der Roman durchaus interessant.
Leider verhalten sich die Charaktere weniger glaubwürdig und sind eher eindimensional entworfen. Leser, die ihr Lesevergnügen hauptsächlich aus einer sich entwickelnder Beziehung von Charakteren haben, dürften mit dem Roman nicht glücklich werden. Auch die politische Dimension der Handlung hätte mehr hergegeben als der Roman letztlich liefert.

Sprachlich muss sich der Leser damit abfinden, dass die Übersetzung aus dem Chinesischen einige Besonderheiten bereithällt. Die Charaktere duzen sich ausnahmslos, was eine seltsame Athmosphäre der Vertrautheit an dafür unpassenden Orten erzeugt. Bei englischen Übersetzungen wird die Höflichkeitsform an den deutschen Spachgebrauch angepasst. Warum das hier nicht passiert, verstehe ich nicht ganz.
Die Sprache des Autors ist ansonsten eher naturwissenschaftlich-sachlich und literarische Kniffe gibt es wenige.
Das Ende des Romans ist offen und zwingt den interessierten Leser praktisch dazu auch den zweiten Band zu lesen. Mich hat das Buch neugierig genug gemacht um mich auf den Nachfolger zu freuen und zu sehen, wie der Menscheit auf die exestenzielle Bedrohung, die im letzten Drittel des Roman aufgebaut wird, reagieren wird.

51 von 56 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wahnsinn!

Unglaublich gute Story mit tollem wissenschaftlichen Hintergründen. Einziger Wermutstropfen: Verwirrende chinesische Namen, die ich mir einfach nicht merken und auseinander halten konnte...

15 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Politik pur

mehr Politik als Sience Fiction. gut übersäht mit "Gleichnissen" von denen man nicht weiß welches hier die Hauptbotschaft trägt. ein guter Spagat zwischen Wissenschaft und Politik. Realität auch nur in der Politik oder dem Menschlichen.... wissenschaftlich jedoch sehr gewagt. mit dem Proton allerdings extrem übertrieben..... was im Ungleichgewicht zum Rest steht. aber alles in allem sehr unterhaltsam.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht für jeden zu empfehlen...

Mark Bremer als Sprecher hervorragend. Geschichte eher physikalischer Natur als Science Fiction. Es wirkt als habe der Autor das drängende Bedürfnis gehabt sich um jeden Preis mit, an sich interessanten, physikalischen Fragen und Theorien auseinandersetzen zu wollen. Darum herum hat er dann eine, meines Empfindens nach, mittelmäßige Geschichte gewoben, um möglichst viele Probleme und Thesen der geliebten Wissenschaft thematisieren zu können. 3 Körperproblem, Mehrdimensionalität, Mikro- und Makrokosmen und vieles mehr eingebettet in blassen Charakteren und mäßigem Gesamtaufbau einer Geschichte. Der Autor versucht fiktionale Tiefe durch die intensive Auseinandersetzung mit der Physik zu erreichen, das mündet jedoch nur in "physiktionale" Tiefe. Auch die Auseinandersetzung mit der jüngeren chinesischen Geschichte ist bestenfalls interessant, baut für mich jedoch keine faszinierende Welt auf von der ich mehr lesen/ hören oder erfahren mag... Dieses Hörbuch ist durchaus geeignet für stark Physik und Technologie Interessierte, dabei aber
teilweise unnötig in die Länge gezogen. Für alle anderen, auf dem heimischen Sofa oder im Bett eher nicht zu empfehlen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

super Geschichte, nur zu empfehlen

Für Sifi Fans ist das mal ein neuer Blickwinkel auf den ersten Kontakt. Super Geschichte, feinsinnig beschrieben und sehr auf Logik bedacht.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Buch aus einer anderen Welt

Ich stamme aus der ehemaligen DDR, und vieles an dem Buch kommt mir bekannt vor. Die strengen militärischen Regeln, die Erziehung der Kinder, die Basis "Rote Erde" und wie die Menschen da leben und arbeiten, und die Theorie, es gehe nicht um den einzelnen, sondern um das Kollektiv. Dieser Aspekt des Buches ist sehr rot und es sind für mich keine guten Erinnerungen.
Was mir überaus gut gefällt, ist die Verbindung von außerirdischen Wesen mit dem Computerspiel, in dem hochrangige Wissenschaftler den Ernstfall proben können. Denn nachdem von China aus Botschaften ins All gesendet wurden, bekamen die Menschen tatsächlich Antworten aus einem nahe gelegenem Sonnensystem. Nur diese Antworten bedeuten, dass die Menschheit für immer zerstört werden wird. Die naheliegendste Folge an Reaktionen auf der Erde ist die Bildung von Gruppen für und gegen die Landung der Außerirdischen auf der Erde, und natürlich bilden sich innerhalb dieser Gruppen auch wieder Gruppen und Untergruppen. Wie die Menschen zur Invasion der Aliens stehen, wird in dem bereits genannten Computerspiel heraus gefunden.
Das Buch endet nicht mit der Auslöschung der Menschheit....

Mark Bremer fügt sich beim Vorlesen gut in die Handlung ei. Was mir bei ihm fehlt, sind ein bißchen Emotionen in der Stimme.

"Die drei Sonnen" ist ein intelligentes Buch, ein rotes und ein stark philosophisches Buch. Es kommt aus einer anderen Welt, weil die Lebensumstände, das politisch herrschende Regime und die gesellschaftlichen Strukturen ungewohnt sind. Vor allem am Anfang ist das Land noch stark sozialistisch ausgeprägt. In einer brutalen Welt werden Bücher verbrannt und großartiges Kulturgut wird zertört.

Alles in allem: Empfehlenswert!

19 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fordernd, spannend, witzig, alles.

Ich weiss gar nicht was mir am besten gefallen hat. Die komplexe wissenschftliche Tiefe, der ungewöhnliche geschichtliche und gesellschaftliche Hintergrund oder die Leichtigkeit mit der Liu Cixin das alles rüberbringt.
Das is schon alles nich so einfach und ein Grundverständnis und Interesse an moderner Wissenschaft ist Grundvoraussetzung um dieses Buch genießen zu können. Hätte ich gesagt, aber das wär nicht richtig. Denn all die trockene Wissenschaft und harte Geschichte rund um die Kultur Revolution in China verknüpft Liu Cixin so unterhaltsam, dass eigentlich Jeder das Buch lesen kann und sollte.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Top Erzählung...

aber die Zuordnung der chinesischen Namen ist gewöhnungsbedürftig.
Ansonsten gibt es nichts auszusetzen. Der Handlungsstrang ist flüssig und die wissenschaftlichen Erklärungen durchdacht. Allerdings bleibt es natürlich immer noch SciFi

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

3 x Bodies = 1x Chaos

Nüchtern, aber genial. Kulturellen Hintergrund gibt's noch oben drauf. *spoiler*
Erstaunlich gut konstruierte Beweggründe und Aufbau einer außerirdischen Zivilisation auf Basis eines unlösbaren Problems, sowie den gesellschaftlichen Auswirkungen des Erstkontakts.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich