Regulärer Preis: 0,00 €

Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Roman "Die Wohlgesinnten" ist die fiktive Autobiografie des SS-Offiziers Maximilian Aue, Sohn eines deutschen Vaters und einer französischen Mutter, promovierter Jurist und frühes NSDAP-Mitglied. Es sind die beklemmenden und verstörenden Erinnerungen an die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und an das Grauen der Judenvernichtung, an die Einsatzkommandos und Massenhinrichtungen in der Ukraine und im Kaukasus, an Babi Jar, den Kessel von Stalingrad, Auschwitz und Krakau, das besetzte Paris und das kriegszerstörte Berlin, an die Begegnungen mit Himmler, an Abendessen mit Eichmann, an Heydrich, Höß und Speer.

Hören Sie in dieser Folge (1 von 34):
"Ihr Menschenbrüder, lasst mich euch erzählen, wie es gewesen ist. Für das, was ich getan habe, gab es immer Gründe, ob gute oder schlechte, weiß ich nicht, auf jeden Fall aber menschliche Gründe. Die, die töten, sind Menschen wie die, die getötet werden, das ist die schreckliche Wahrheit."

Die dramatische Lesung des 1.350 Seiten langen Epos "Die Wohlgesinnten" mit dem Schauspieler Stephan Benson findet bis 12. Juli 2009 jeden Sonntag im Jüdischen Salon am Grindel in Hamburg statt. Als Livemitschnitt aufgenommen, erscheint sie in insgesamt vier Teilen exklusiv als Download bei Audible.

Ein ausführliches Glossar zu den vom Autor benutzten Abkürzungen und Erläuterungen zu den Organisationen des nationalsozialistischen Systems, sowie eine Konkordanz der Dienstgrade der SS, Wehrmacht und der Polizei wird Ihnen nach dem Kauf in Ihrer Bibliothek als Download zur Verfügung gestellt.
Der Autor: Jonathan Littell, 1967 in New York geboren, ist in Frankreich aufgewachsen, wo er 1985 das Abitur machte. Anschließend studierte er an der Yale Universiy (USA). Zwischen 1993 und 2001 arbeitete er für die humanitäre Organisation"Aktion gegen den Hunger" (ACF) in Bosnien und Afghanistan, im Kongo und in Tschetschenien. "Die Wohlgesinnten" ist sein erstes literarisches Werk. 2006 erhielt er dafür den GRAND PRIX DU ROMOAN FRANÇAIS der Académie Française und den PRIX GONCOURT.

Der Sprecher: Stephan Benson, geboren 1964, gilt als einer der besten deutschen Sprecher. Als Schauspieler arbeitete er an renommierten Bühnen wie dem Thalia Theater Hamburg und dem Schauspielhaus Zürich; im Kanon der Krimi-Reihen und TV-Movies ist Benson ebenso zu sehen wie in ambitionierten Film- und Theaterproduktionen.
(c)+(p) der Hörproduktion Stückwerke Die Kulturfirma 2008. Übersetzt von Hainer Kober, Berlin Verlag 2008.

Kritikerstimmen

Stephan Benson rezitiert leise und eindringlich, keine weitschweifigen Gesten, keine Spur von Pathos. Dass diese Lesung unter die Haut geht, ist an der spannungsgeladenen Stille im Raum zu spüren.
-- NDR KULTUR

Dieses Buch ist Stoff für die nächsten fünfzig Jahre. Man kann es aus tiefstem Herzen jedem empfehlen. Wir hätten eine etwas bessere Welt, wenn jeder es lesen würde.
-- CLAUS PEYMANN

Es ist das Ereignis unserer Jahrhunderthälfte. Ich sehe nicht, welches andere Buch in den nächsten Jahrzehnten an seine Wirkung heranreichen könnte.
-- JORGE SEMPRUN

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    298
  • 4 Sterne
    142
  • 3 Sterne
    140
  • 2 Sterne
    111
  • 1 Stern
    137

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    122
  • 4 Sterne
    30
  • 3 Sterne
    27
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    31

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    98
  • 4 Sterne
    40
  • 3 Sterne
    26
  • 2 Sterne
    18
  • 1 Stern
    38
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Stimme der Täter

Ganz gewiss das wichtigste Hörbuch des Jahres.
Man gewinnt tiefe Einblicke in die Strukturen des Nationalsozialismus und die (mögliche) Psyche der Täter.
Und Stephan Benson trägt mit einer solch ungeheuren Intensität vor, dass man meinen könnte, Maximilian Aue säße im eigenen Kopf und träufle einem seine vergifteten Gedanken direkt ins Hirn.
Meisterlich!

17 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Schweinefleisch, süss-sauer ...

Ich habe den Roman schon kurz nach Erscheinen auf französisch gelesen und empfand ihn damals als hölzern- bombastischen Nazikitsch mit Pappkameraden als Täter und nützlicher Staffage als Opfer. Die deutsche Uebersetzung nun - das Original gewissermassen - springt einen - von Stephan Benson unerhört vorgetragen - mit der brutalen Wucht eines bösen Ungeheuers an, gleichzeitig um geheimes Einverständnis buhlend. Kein Wunder, dass der Audible.de-Server seit Erscheinen dieses Hörbuchs chronisch überlastet ist.

30 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Pflichtliteratur

Meine Tochter empfahl mir dieses Buch als eines der lesenswertesten Buch unserer Zeit, verstörend, aber absolut notwendig in dieser Zeit, in der die neuen Generationen das Thema dieses Buches nur noch von Hörensagen kennen und es kaum noch Zeitzeugen gibt. Sie hat recht. Zur Einführung lud ich mir das erste Kapitel herunter.
Herr Benson interpretiert den Text (Ich-Form) klar und in kompromissloser Klarheit der Sprache und der Interpretation. Noch nie habe ich Geschichte so dargestellt gehört oder gelesen.
Wer keine Zeit hat, die über tausend Seiten zu lesen, sollte sich unbedingt das Hörbuch leisten. Es ist intelektuell sehr fordernd und man sollte sich beim Hören konzentrieren können.
Ein kleiner Mangel ist der etwas blecherne Klang über die Kopfhörer des iPods, aber das ist fast allen Audible-Hörbüchern eigen, was an der Kompressionsrate liegen mag. Bei diesem Hörbuch ist das bald vergessen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

gut gebrüllt Löwe

Ein verstörendes Buch, das ich schon einmal (in der gebundenen Version) aus der Hand gelegt habe. Die Hörversion hat mich nun aber doch so gefesselt, dass ich weiterhören werden. Das ist nicht zuletzt dem großartigen Sprecher Stephan Benson zu verdanken.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Stephan
  • Berlin, Deutschland
  • 23.01.2012

Tolles Buch!

Tolles Buch!
Etwas derart bewegendes, gutes, zum Nachdenken anregendes, gut erzähltes, gleichzeitig beängstigendes und relevantes Buch hatte ich schon lange nicht mehr unter den Augen bzw. Ohren.
Absolute Empfehlung an Alle, die sich an Büchern freuen können, die den Kopf anregen und durcheinanderbringen anstatt einfach nur die Gedanken auszuschalten.
Das Buch muss man sich erarbeiten und man will vielleicht nicht wirklich alles erleben, was passiert - aber letzlich ist es ja gerade ein Anspruch von Kunst, scheinbar festes, klares in Frage zu stellen und - wo nötig - zu zerbröseln.

Da es eine Live-Lesung ist, die an manchen Stellen nachträglich im Studio bearbeitet wurde, ist die Audioqualität natürlich nicht so, als wenn das Stück abgeschottet im Studio aufgenommen worden wäre.

Aber der Sprecher ist sehr gut und etwaige Kritik dieser Art ist schnell vergessen, wenn man erstmal eingetaucht ist.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Lockstoff

Die Bezeichnung "dramatische Lesung" erzeugte bei mir Befürchtungen, wegen einer kürzlich erlebten Enttäuschung mit einem anderen Hörbuch. Stephan Benson schafft es jedoch mit ganz wenigen Mitteln, ohne jede Effekthascherei, die Dramatik des Textes wirken zu lassen.
Die Erzählperspektive eröffnet eine neue Sicht auf eine eigentlich bekannte Geschichte. Das höre ich mir bis zum Ende an.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Gro?artige Leistung von Stephan Benson

Selten hat mich eine Lesung - schon als "dramatische Lesung" angek?ndigt - so mitgerissen

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Ingeborg
  • Bissingen, Deutschland
  • 02.08.2009

Interessiert mich.

Ich habe diesen 1. Teil schon gehört, die geschichte interessiert mich. Da ich jedoch gerne die Hörbücher am Stück höre, warte ich bis zum Abschluß und werde dann die Teile auf einmal erstehen.Gut finde ich auch die PDF Datei als Info.Der Sprecher ist sehr gut und trifft den Buchton genau.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Audioqualität ist sehr schwankend

Dem Inhalt würde ich 4 Sterne geben, aber durch die schwankende Qualität und Lautstärke des Tons, wird das Hören unangenehm. Man ändert ständig die Lautstärke und schwankt zwischen Tonqualitäten hin und her (klingt mal wie Tonstudio, dann wieder wie eine Aufnahme mit einem Kassettenrekorder).

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Grosses Lob an Sprache und Inhalt

Ein SUPER tolles Hörbuch.
Sprache und Inhalt eins A....
Unglaublich, wie der Schriftsteller..dieses "abartige" Denken nachvollziehen konnte!
Grosses Lob!
Absolut empfehlenswert...bin gerade auf der Suche nach den weiteren Folgen...

Anm.d.Audible-Red.: Danke - finden wir auch! Alle Folgen gibt's zusammengeschnürt in vier Pakten; einen Link dazu gibt's z.B. unterhalb der Beschreibung von Folge 1 - oder einfach "Die Wohlgesinnten" in die Suche eingeben. Wir wünschen weiterhin tolle Hörerlebnisse! Das Audible-Team

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich