Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    "Bevor meine Frau zur Vegetarierin wurde, hielt ich sie für nichts Besonderes. Bei unserer ersten Begegnung fand ich sie nicht einmal attraktiv. Mittelgroß, ein Topfschnitt, irgendwo zwischen kurz und lang, gelbliche unreine Haut, Schlupflider und dominante Wangenknochen. So fühlte ich mich weder von ihr angezogen noch abgestoßen und sah daher keinen Grund, sie nicht zu heiraten."

    Yeong-Hye und ihr Ehemann sind ganz gewöhnliche Leute. Er geht beflissen seinem Bürojob nach und hegt keinerlei Ambitionen. Sie ist eine zwar leidenschaftslose, aber pflichtbewusste Hausfrau. Die angenehme Eintönigkeit ihrer Ehe wird jäh gefährdet, als Yeong-Hye beschließt, sich fortan ausschließlich vegetarisch zu ernähren und alle tierischen Produkte aus dem Haushalt entfernt.

    "Ich hatte einen Traum," so ihre einzige Erklärung. Ein kleiner Akt der Unabhängigkeit, aber ein fataler, denn in einem Land wie Südkorea, in dem strenge soziale Normen herrschen, gilt der Vegetarismus als subversiv. Doch damit nicht genug. Bald nimmt Yeong-Hyes passive Rebellion immer groteskere Ausmaße an. Sie, die niemals gerne einen BH getragen hat, fängt an, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen und von einem Leben als Pflanze zu träumen. Bis sich ihre gesamte Familie gegen sie wendet.
    ©2007 Han Kang / Aufbau Verlag GmbH & Co. KG. Übersetzung von Ki-Hyang Lee (P)2016 Finch & Zebra, Buß & Thielen GbR

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Vegetarierin

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      38
    • 4 Sterne
      20
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      9
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      45
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      11

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • NG
    • 29.01.2017

    Bizarr und genial

    schwer in Worte zu fassen, aber:  provokativ, intensiv, leise, verstörend, aufwühlend, bizarr, kraftvoll, schön, poetisch, außergewöhnlich
    Ich war begeistert.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Krass und interessant

    Sehr krasse und seltsame, aber interessante Geschichte über Menschen und ihre Psyche, Familie und Kommunikation in Asien. Bewußtseinserweiternd!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Angebrochen...die Geschichte ist mir zu strange.

    habe nicht durchgehalten... die Geschichte war mir zu abgefahren.
    schade, hab mich vorher nicht ausreichend informiert.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    The woman who wants to became a tree

    Do you know 'The Edible Woman' by Margaret Atwood? Now, this is the Corean version. No, it isn't. It's even more poetic. And as expected from an oriental story: more symbolic and brutal. In Han Kang's Corea every man is a prick. No exception. Is there any other exit for a super-sensible woman than to slowly become vegetal? You may say we heard it before. But the clever prose will certainly convince you.

    Voices are extraordinary. I am not sure the translation is always at the height of the original. But my Corean is rather weak. However I felt something ugly about how the translator made her choices among possible variations of language uses. More than 6 times has been told by different people 'von Haus aus' and many more uncomfortable structures. But it's still #1

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    alles verstanden?!?

    nein! ich würde lügen behauptete ich es..aber es hat mich interessiert ,verwirrt ..die anorexie ebene schockiert aber die Metaphorik hat mich gefesselt ...vielleicht endet der Roman nicht umsonst mit einer Frage !?..ich jedenfalls lese jetzt den gerade erschienenen neusten Roman dieser Autorin..sie scheint es mir wert entdeckt zu werden

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Das ist schon eine sehr schräge Geschichte

    Warum sie mir nicht gefällt: die Protagonistinnen sind dem Tod geweiht.
    Das erinnert an das Schicksal weiblicher Romanfiguren in der europäischen Literautur, vornehmlich des 19. Jahrhunderts, z. B. allen gut bekannt, Madame Bovary, die keine Überlebenschance haben, sobald sie beginnen, ihr eigenes Leben zu leben.
    Kann sein, dass Korea jetzt (erst) an dem Punkt ist, an dem eigenständige Frauen in der Literatur noch sterben müssen.
    Mich nervt es nur noch.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Anorexie

    Das hat aber nur marginal-als zeitgemäßer Aufmacher- mit einer Vegetarierin zu tun.Das ist ein Fachbuch für Psychoanalytiker und Leser die sich an minutiösen Beschreibungen von Suiziden begeilen.Die Nebenschauplätze des Blümchenpornos ,sind ebenso überflüssig wie dieses wiederliche Buch.Es soll hier nur angemerkt werden,dass ich zur Spezies der Sonntagstatort -und anderer Mordsgeschichtenverweigerer gehöre.
    Man wird einfach depressiv,wenn man sich diesen ekelhaften Schmöker reinzieht.Ist der Sinn von Literatur,dass man Kurse in Psychopathologie nimmt.Igitt!!!

    3 Leute fanden das hilfreich