Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Mord auf Sylt! Eine DNA-Spur soll den Mörder rasch überführen. Doch Mamma Carlotta, die italienische Schwiegermutter von Hauptkommissar Erik Wolf, mischt sich in die Ermittlungen ein und vertraut auf ihre weibliche Intuition. Der Wettlauf um Leben und Tod beginnt...
    ©2007 Piper Verlag GmbH (P)2012 SAGA Egmont, Lindhardt og Ringhof A/S

    Das sagen andere Hörer zu Die Tote am Watt

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      235
    • 4 Sterne
      154
    • 3 Sterne
      89
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      16
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      212
    • 4 Sterne
      118
    • 3 Sterne
      81
    • 2 Sterne
      38
    • 1 Stern
      44
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      212
    • 4 Sterne
      153
    • 3 Sterne
      91
    • 2 Sterne
      25
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nervige Sprecherin, Geschichte ist ok

    Ehrlich gesagt, habe ich das Hörbuch nach der Hälfte abgebrochen, weil ich mit der Sprecherin überhaupt nicht klar kam. Es erschien mir alles sehr als "gewollt und nicht gekonnt", wenn sie in einem furchtbaren Singsang versucht, der Italienerin einen Akzent in ihrem Deutsch zu verpassen.
    Schade!

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Dicht dran, doch völlig daneben

    Ich fange mal mit dem Vortrag an. Ich bin Norddeutscher und ja es war der Versuch die typische breite norddeutsche Aussprache zu imitieren. Es ist leider nur ein Versuch geblieben, der zudem völlig daneben ist und mir ziemliche Gänsehaut gebracht hatte. Schuster bleib bei deinen Leisten. Wenn es "mundsprachlich" wird, so sollte man sich Leser aus der Region holen.
    Nein, Ricci Hohlt ist nicht meine Vorleserin und wird es nie werden.
    Die Geschichte selber schwankte bei mir zwischen ganz nett und nervig. Eher etwas, was ich nicht weiter verfolgen werde.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • TST
    • 23.09.2016

    Leichte Kost

    Die Story ist recht seicht. Einfache Unterhaltung. Etwas fůr nebenbei. Und kaum etwas zum gruseln

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Mamma Charlotte ist einfach zum verlieben

    Durch die gute Sprecherin ist das Hörbuch eine gelungene Mischung aus einem Küstenkrimi mit italienischem Flair. Eine italienische Oma die sich mit ihrem Charme in die Hörerherzen setzt

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    unterhaltsamer Krimi

    Miss Marple lässt grüssen. Und wer die Insel Sylt kennt und mag kommt auf seine Kosten. Und Spannung ist auch da bis zum Schluss. Die Sprecherin gibt sich zwar grosse Mühe, mich hat aber ihre ständige Nachahmung des norddeutschen Dialekts bei einigen Personen doch sehr gestört.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Unauthentischer Hamburger Dialekt...

    Die Sprecherin hat eine angenehme "Vorlesestimme" . Der Dialekt ist leider ein übertrieben wirkender Hamburger Dialekt..( nicht authentisch).Dann lieber komplett in Hochdeutsch.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Daneben

    Die Geschichte bietet wenig Überraschung und die Charakteren sind Klischees pur.
    Das Schlimmste aber ist die Vorleserin. Ihr Dialekt kommt völlig unnatürlich rüber und wenn sie das Italodeutsch der Mama Carlotta spricht, rollen sich einem die Fußnägel hoch.
    Das ist von einem guten Hörbuch so weit entfernt wie eine Sylt-Postkarte vom echten Sylt.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das Hörbuch ist toll.

    Leicht geschriebene Geschichte. Miss Marple modern muss man einfach
    mögen. Die Sprecherin einfach sensationell. wir Sie die Stimmen unter einen Hut gut bringt und erst das Norddeutsche....

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Dialekt- und Akzent-Imitationen erzeugen Gänsehaut

    Die Dialekt- und Akzent-Imitationen der Sprecherin sind hier das einzige, das für Gänsehaut sorgt, das aber 6 Stunden und 25 Minuten. Mamma Carlotta, die allen Stereotypen italienischer Mütter entspricht (Leute, auch die sind im neuen Jahrtausend angekommen), hat einen so dollen Akzent, dass sie fast die Mamma vom Paten sein könnte, aber weniger als die Schwiegermama des Komissars passt. Während der sylter Schwiegersohn Nord-Friesisch mit der Behäbigkeit eines zungengelähmten Einsiedlers aus Oberbayern spricht, der Hochdeutsch als zweite und Nord-Friesisch per App als dritte Fremdsprache lernte.
    Beim Zuhören schäme ich mich fast fremd.

    Der eigentliche Krimi ist platt und vorhersehbar. Schade.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend mit lustigen Anekdoten

    Sehr gutes Buch, spannend aber nicht grausig. Sprecher gewöhnungsbedürftig
    Die letzten Kapitel sind am Fesselndsten.
    Auf jeden Fall weiter zu empfehlen





    1 Person fand das hilfreich