Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Eine Schule auf Juist, ein Traum von Freiheit

Juist, 1925: Tatkräftig und voller Ideale gründet eine Gruppe von Lehrern am äußersten Rand der Weimarer Republik ein ganz besonderes Internat. Mit eigenen Gärten, Seewasseraquarien und Theaterhalle. Es ist eine eingeschworene Gemeinschaft: die jüdische Lehrerin Anni Reiner, der Musikpädagoge Eduard Zuckmayer, der zehnjährige Maximilian, der sich mit dem Gruppenzwang manchmal schwer tut, sowie die resolute Insulanerin Kea, die in der Küche das Sagen hat.

Doch das Klima an der Küste ist hart, und schon bald nehmen die Spannungen zwischen den Lehrkräften und mit den Insulanern, bei denen die Schule als Hort für Juden und Kommunisten verschrien ist, zu. Im katastrophalen Eiswinter von 1929 ist die Insel wochenlang von der Außenwelt abgeschnitten. Man rückt ein wenig näher zusammen. Aber kann es Hoffnung geben, wenn der Rest der Welt auf den Abgrund zusteuert?

©2020 Rowohlt Verlag GmbH, Hamburg (P)2020 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Die Schule am Meer

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    204
  • 4 Sterne
    46
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    186
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    20
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    5
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    194
  • 4 Sterne
    40
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    6

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • KM
  • 19.03.2020

Wunderbar

Die Geschichte eines Internats auf Juist, ihren Schülern und Lehrern in den Vorjahren der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten und darüber hinaus mit sehr viel Empathie und Liebe zum Detail erzählt, absolut hörens-/lesenswert.

14 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Geschichtliches in lebendige Geschichten eingebettet

Ich mag es sehr, gerade als Hörbuch mit einer dem Inhalt Lebendigkeit gebenden Sprecherin, in eine Welt der Historie einzutauchen . Bei diesem Buch spürt man die Empathie der Schriftstellerin für die echte Geschichte der „ Schule am Meer“ mit etwas dichterischer Freiheit natürlich:-). Dank Corona hatte ich die Muße das Ganze bei etlichen Dutzend Kilometern Wanderung ganz besonders genossen zu haben.

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Wunderbare Zeitreise

Die Sprecherin Gabriele Blum mach hier einen grandiosen Job. Perfekte Betonungen, perfektes Tempo. Nichts an ihrer Stimme, auch wenn sie die verschiedenen Personen spricht ist nervig. Auch die Geschichte ist so liebevoll geschrieben, die Entwicklung einzelner Charaktere gut ausgearbeitet. Obwohl ich mir bei dem ein oder anderen Charakter etwas mehr Tiefe gewünscht hätte. So fehlt mir zum Beispiel etwas, um das Handeln des Direktors am Ende der Geschichte richtig nachvollziehen zu können. Insgesamt wünscht man sich aber auch nach Beendigung noch eine ganze Weile zurück auf die Insel mit den Freunden aus der Schule am Meer.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Insel aus der Kindheit

Juist ist die Insel meiner Kindheit, wo ich viele Sommerferien - auch im Hause Fisser (der Name kam ja vor) - und auch Tagesausflüge verbracht habe. Deshalb war ich sehr gespannt auf diese Geschichte, da mich auch Erzählungen, die vor meinem Leben waren, sehr interessieren. Diese war wunderbar geschrieben und vorgelesen (Danke Frau Blum) und war natürlich nicht mit meinen Kindheitsurlauben zu vergleichen. Aber dies ist eine Geschichte, die ich damals und bis heute nicht wusste und mich jetzt auf jedenfall wieder mal nach Juist bringt, um an die Plätze der Erzählung nochmal mit anderem Blick zurück zu kommen. Ein tolles Buch, wenn man es mag, aus dieser Zeit zu hören. Ich fand es ganz groß - DANKE !

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannendes Thema - hätte mir aber mehr erwartet

Insgesamt ein schönes und spannendes Thema - dieses Stück Vergangenheit wachzurufen. Der Text ist sicher, was die vielen kleinen Geschichten des Schüler- und Inselalltags angeht, gut recherchiert und ausgeschmückt. Doch enttäuscht der, diejenigen, die sich etwas mehr über Reformpädagogik erwarten. So fragt man sich lange, was denn nun das Konzept dieser Schule von "Kraft durch Freude" oder Pfadfinderromantik unterscheidet. Die Berührungen mit dem Nationalsozialismus sind für meinen Geschmack oft zu konstruiert. Gegen Ende nimmt die Geschichte noch mal Fahrt auf und gewinnt an Eindringlichkeit und Wahrhaftigkeit - da war ich dann doch froh, weitergehört zu haben. Gabriele Blum hat wirklich keine überzeugende Atemtechnik beim Lesen - und nur weil es um Kinder und Jugendliche geht, muss man nicht lesen, als könnten die Zuhörer nicht bis drei zählen und lägen fertig für die GuteNachtGeschichte schon in ihren Bettchen. Das nervt manchmal ziemlich.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolle Leistung, Sandra

Einmal mehr ein Stück Heimat lesen 👏🏼👏🏼👏🏼ein fabelhaftes Buch. Sehr gut recherchiert. Ein Muss für Juister und die Menschen, die einfach ein wenig Geschichte lesen möchten. Also das wusste ich noch nicht von der Schule am Meer auch wenn ich schon einiges darüber gelesen habe. Tolle Arbeit👍🏼

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Unerträglich langweilig

Leider ist dieses Buch so langweilig, teilweise wie ein schlechtes Kinderbuch und vor allem wie sich die Sprecherin hier produziert ist nicht auszuhalten, ich mußte abbrechen und diesen Titel zurücksenden!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Herausragender Hörgenuss

Die Geschichte ist sprachlich und inhaltlich von grosser Tiefe und dennoch mit einer Leichtigkeit erzählt, so dass es zu keinem Moment anstrengend ist, ihr zu folgen. Gabriele Blum liest und singt die ZuhörerInnen direkt in das Geschehen zurück auf die Insel Juist.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schade

Ich bin enttäuscht - hatte ich mir doch erhofft, dass beim Zuhören ein inneres Bild meiner geliebten Insel entsteht. Dass ich die Möwen schreien, die Brandung rauschen und den Sand zwischen den Zähnen knirschen höre. Salz auf der Zunge schmecke. Das gelingt überhaupt nicht. Leider kommt die Geschichte blutleer und langatmig daher. Sprachlich schlicht, es entsteht keine Spannung, keine Erwartung an den Fortgang. Die Sprecherin versucht sich am norddeutschen Slang, aber hamburgsch spricht hier niemand. Warum hat Sandra Lüpkes ihren Roman nicht selbst eingelesen? Das hätte wenigstens Lokalkolorit. Nö - das ist eine Enttäuschung auf allen Ebenen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Überraschend "anderer" historischer Roman

Romanhandlung großartig mit historischen Fakten verwoben! Neues und erschütterndes über eine Zeit erfahren, über die man fälschlicherweise oft schon alles zu wissen glaubt... Sehr zu empfehlen!