Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    Es ist eine fremde und fantastische Welt, in die der junge Dima eines Tages ganz plötzlich versetzt wird: ein Archipel aus vierzig Inseln, auf denen zahlreiche andere Jugendliche leben, die alle auf dieselbe magische Weise dort hingekommen sind wie Dima. Aber es ist keine friedliche Welt - denn es heißt, nur wer alle Inseln erobert, darf nach Hause zurück.
    Für Dima beginnt das Abenteuer seines Lebens...
    (c)und(p) 2009 Schall & Wahn

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Ritter der vierzig Inseln

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      53
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      43
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      27
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Spannende SCI-FI,

    die mich irgendwie an Goldings „Herr der Fliegen" erinnert. Eine Gruppe Kinder findet sich plötzlich allein auf einer geheimnisvollen Inselwelt wieder. Welche magischen Kräfte haben sie dahin befördert...
    Etwas blutig für ein Jugendbuch, für jungebliebene Erwachsene eine spannende Unterhaltung und ein gelungener Plot.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Geradlinig, aber ohne nennenswerten Spannungsbogen

    Wer Spektrum kennt, Schlangenschwert, die Wächter oder Trix Solier - sprich, wer durchaus als Lukianenko-Fan bezeichnet werden kann, wird enttäuscht sein.

    Die Geschichte plänkelt belanglos und ohne nennenswerten Spannungsbogen und das Ende kann ohne Untertreibung als Einfallslos bezeichnet werden. Es ist eine gute Geschichte zum „nebenbei hören” oder ebenfalls zum einschlafen.

    Der routinierte Duktus des Lesers tut der Geschichte dabei ausgesprochen gut. Andreas Fröhlich schafft es durch feine Betonungs-Nuancen eine Spannung zu vermitteln, wo die bloße Aneinanderreihung von Worten das nicht vermag.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gut aber grausam

    Es ist eine sehr interessante Geschichte und wirklich spannend. Der Autor lässt eine sehr faszinierende Welt entstehen. Leider gibt es für meinen Geschmack zu viele Tote und das Ende ist nicht wirklich befriedigend. Es ist eine schöne, aber grausame Welt.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Nicht überzeugend

    Von einem Sci-Fi/Fantasy Hörbuch habe ich zwar keinen Realismus erwartet, dennoch muss meiner Meinung nach ein solches Buch ein gewisses Mindestmaß an Glaubwürdigkeit aufrechterhalten. Dies schafft es in diesem Fall leider nicht. Neben vielen Kleinigkeiten, über die man hinwegsehen könnte, gibt es aber auch größere logische Lücken. Somit konnte ich nicht in die vorgestellte Welt und Geschichte eintauchen.
    Pluspunkte dagegen für die gelungene Arbeit des Sprechers.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    logische Lücken

    Leider gab es im Bezug auf die Situation der Kinder sehr viele naheliegende Fragen und Überlegungen, die dem Autor entweder nicht eingefallen sind, oder die unlogischerweise weggekürzt wurden. Das wirkt wie bei einem Krimi, bei dem die naheliegendsten Gedankengänge außer Acht gelassen werden. Auch wenn es ein Jugendbuch ist: Nichts für Leute, die 1 und 1 zusammenzählen können und kluge Fragen stellen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Nicht wirklich überzeugend

    Spätestens seit seinem Grosserfolg mit "Wächter der Nacht" ist Sergej Lukianenko ein Star der Fantasy-Literatur. Was er aber seit erwähnter Wächter-Serie abliefert, kann zumindest mich nicht wirklich überzeugen. Es scheint fast, als nehme der Autor seine Geschichten selber nicht sehr ernst oder aber sitze irgendwie entfernt und betrachte diese aus zu grosser Distanz. Die Charakteren gehen daher nicht wirklich in die Tiefe und darunter leidet die Glaubwürdigkeit und Ueberzeugungskraft. Dies ist umso trauriger, da die Grundthemen auch selbst für echte ScFi-Fans durchaus reizvoll wären. Der Autor macht einfach irgendwie zuwenig daraus - Schade.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Wirklich gut!

    Wie bisher alle Bücher von Sergej Lukianenkow ist auch dieses eine wirkliche Perle in der Audible-Bibliothek. Es soll wohl ein Kinderbuch sein, aber auch für Erwachsene Hörer ist diese Story ein echter Genuss. Es lohnt sich wie immer.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    top Hörbuch

    Eines der Bücher die mich sehr fesselten ist wohl Die Ritter der 40 Inseln. Es hat mich gefesselt. Deswegen eindeutig 5 Punkte, die nicht einmal ein Hohlbein von mir bekommt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • ich
    • 25.08.2019

    öhm....

    Das Buch hat leider keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, im Hintergrund dahin plätschern lassen und nix verpasst. Nee - keine Kaufempfehlung, gibt bessere Bücher von ihm (Sternenspiel- Sternenschatten, Trix usw). Sprecher liefert eine gute solide Arbeit ab.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Irre spannend!

    Super-Sprecher, spannende Handlung