Regulärer Preis: 3,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kommissar Maigret ohne Pfeife? Undenkbar! Das Symbol seiner Gelassenheit, die seinen kriminalistischen Scharfsinn unterstützt, ist verschwunden, seit Madame Leroy und ihr Sohn Joseph in seinem Büro am Quai des Orfèvres einen Einbruch gemeldet haben. Der Friseurlehrling hat die Pfeife entwendet, dessen ist sich Maigret sicher. Tags darauf wird auch Joseph vermisst.

Der Kommissar und sein Assistent Lucas machen sich auf die Suche nach ihm. Doch der Einsatz, mit dem er nach dem vermissten Friseurlehrling fahndet, hat vor allem einen Grund: Maigret will seine Pfeife zurück.
©2017 Diogenes (P)2017 Der Audio Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Und die Pfeife?

Also.... das Hörspiel hat mir gut gefallen.
Da es sich in Buchform um eine Geschichte von ca 60 Seiten handelt, ist das Hörspiel recht nahe an der Vorlage
An den Sprechern gibt es Nichts auszusetzen... Soundeffekte etc sucht man zumeist vergeblich.
Aber eine Sache stört mich doch sehr.... als Pfeifenraucher. Im Gegensatz zur Vorlage und zum Wissen eine Jeden, der nur einen Hauch Ahnung von der Tabakspfeife hat, erweckt dieses Hörspiel den Eindruck, dass Maigret nur eine Pfeife hat. Lächerlich.
Im Buch kann man erfahren, dass Maigret diese Pfeife besonders liebt, weil er sie 10 Jahre zuvor von seiner Frau geschenkt bekam.
Im Buch ist ganz klar, dass er viele andere Pfeifen hat. Auch wird im Hörspiel nicht so richtig deutlich, dass Maigret sich überhaupt nur mit dem Fall beschäftigt, weil er seine Lieblingspfeife wiederhaben will.
Die Probleme der Dame, die ihn mit ihrem Sohn im Kommissariat aufsucht, sind ihm völlig egal.
Aber dann ist die Pfeife verschwunden....
Im Buch ist eben die Pfeife die Haupt'Person'... im Hörbuch eher nicht.
Dennoch ein großes Vergnügen für Freunde leichter Krimis ohne Gewaltorgien oder intellektueller Höhenflüge.
Ein schöner Maigret
Übrigens mein Erster als Hörbuch