Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wien 1903. Auf dem nächtlichen Naschmarkt, dem größten Viktualien-Markt der Stadt, wird die junge Gräfin Hermine von Hainisch Hinterberg brutal ermordet. Die Presse macht viel Lärm um den "Naschmarkt-Mord", vor allem der Journalist Leo Goldblatt übt Druck auf die Polizei aus. Und während sich Joseph Maria Nechyba, Inspector des kaiserlich-königlichen Polizeiagenteninstituts und ausgewiesener Gourmet, lieber seinem leiblichen Wohlbefinden als den Ermittlungen widmet, geschieht ein weiterer Mord am Naschmarkt…

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2013 Gmeiner Verlag (P)2013 MONO VERLAG

Kritikerstimmen

Gerhard Loibelsbergers Debüt ist ein Kracher: Eine ziemlich wollüstige Feier der Leiblichkeit. Fressen, Morden und so... Im richtigen historischen Ambiente mit den richtigen einschlägigen Gestalten der Zeit allemal.
-- Thomas Wörtche, Krimikritiker

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Empfehlenswert

Ein wunderbarer Roman, den Gerhard Loibelsberger durch seine Lesung zum sprachlichen Leben erweckt. Ein Hörgenuss der besonderen Art. Er vertont die einzelnen Protagonisten hörenswert. Das Umfeld und die Personen nehmen Gestalt an.
Habe das Buch schon mehrfach mit Freuden gehört.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

super sprecher, echt köstlich

nette geschichte, toller sprecher, für die Handlung sehr passend, gerne wieder, toll, toll, toll, toll

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Mario
  • Hetzmannsdorf, Österreich
  • 04.08.2013

Schade - es gibt keine "Minussterne"

Vorweg - Hände weg von diesem Hörbuch, eine Enttäuschung auf allen Ebenen.

Das Debakel beginnt mit der nicht vorhandenen Wertigkeit der Aufnahme, deren Qualität an Aufzeichnungen via Handymikrophon erinnert. Ein trauriges Highlight des Hörbuchs stellt die Leseleistung des Autors dar. Hat diesem Mann noch nie jemand offenbart, dass er einen massiven Sprachfehler hat und er die Satzgrenzen seines eigenen Romans häufig nicht oder mitten im Satz setzt? Loibelsberger ist bislang der schlechteste Leser, den ich bei Audible je gehört habe, wobei meine Bibliothek etwa 200 Hörbücher umfasst.

Leider bietet der Roman auch inhaltlich lediglich einfältige Stereotyp und Charakterstudien, die häufig abgekupfert sind. Ein trauriges Beispiel für die immer schlechter werdende österreichische Mainstreamliteratur.

3 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Absolut nicht zu empfehlen!

Der Sprecher ist absolut unfaehig. Es klingt als ob das Buch in seinem Wohnzimmer aufgezeichnet wurde.
Ich gab dem Buch etwa 20 Minuten und musste es dann etgueltig stoppen das die Qualitaet dermassen miess ist.

1 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • MDo
  • Hamburg
  • 19.02.2014

Unhörbar

Wenn man nicht eine ausgeprägte Liebe zum österreichischen Dialekt hat, lässt man besser die Finger davon. Der Sprecher ist eine Katastrophe, langweilig, starker Dialekt und höchst unprofessionell. Das war rausgeschmissenes Geld.

1 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich