Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Warum bleibt die Armut weltweit bestehen? Warum grassiert die Übergewichtigkeit? Warum haben es einsame Menschen schwerer, Freunde zu finden? All diese scheinbar unverbundenen Fragen beruhen auf dem Phänomen der Knappheit - ob an Zeit, Ressourcen oder sozialen Kontakten.

    Sendhil Mullainathan und Eldar Shafir begründen darauf eine neue Disziplin an der Schnittstelle von Ökonomie und Psychologie: die Wissenschaft von der Knappheit. Denn alle Formen der Knappheit erzeugen dieselben psychologischen Prozesse, dieselben Herausforderungen und Spannungen, dieselben Anstrengungen und gelegentlichen Fehler.

    Mit diesem Buch können wir unser Handeln besser begreifen und sogar modifizieren, damit wir künftig unsere selbst gesteckten Ziele leichter erreichen.

    ©2013 Campus Verlag (P)2013 Abod Verlag

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Die Kunst der Knappheit

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      18
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Augen-Öffnend

    Es gibt so diese besonderen Bücher, da gibt es ein "davor" und ein persönliches "danach". Die Grenze ist die Zeit vor und nach dem Lesen. Während des Lesens spürt man (frau natürlich auch), dass das Lesen grade irgendwie Basis-Arbeit ist. Alles wird währenddessen ganz klar, man konnte es vorher nur ahnen, jetzt wird es klar. Wo ich nach dem Buch stehe ist Zukunft... aber nun weiss ich auch, warum ich da bin... und wie ich meine Situation verbessern kann. Und wenn nicht - ich fühle mich nicht mehr schuldig und das ist auch ein gutes Gefühl.

    4 Leute fanden das hilfreich