Jetzt kostenlos testen

Die Hebamme von Sylt

Autor: Gisa Pauly
Sprecher: Sabine Swoboda
Spieldauer: 16 Std. und 43 Min.
4 out of 5 stars (107 Bewertungen)
Regulärer Preis: 11,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Geesche ist die einzige Hebamme auf Sylt. Als in einer stürmischen Nacht zwei Frauen vor ihrer Tür stehen, die ihre Hilfe brauchen, fällt sie eine Entscheidung, die ihr Leben für immer bestimmt. Ein dramatisches Epos vor historischem Hintergrund - dem Bau der Inselbahn und dem Einsetzen des Tourismus auf einer der beliebtesten deutschen Inseln.
©2011 Aufbau Verlag GmbH (P)2011 Lindhardt og Ringhof

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    38
  • 4 Sterne
    36
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Unbedingt hören!

Sylt um die vorvergangene Jahrhundertwende. Während das einfache Volk noch ums tägliche Brot kämpft, sind die Emporkömmlinge schon in der Sommerfrische. Aber das eine geht nicht ohne die Anderen und genau diese Entwicklung auf Sylt beschreibt dieses Buch in spannenster Form. Alles drin für einen guten Roman: Wunderbare Landschaft, Liebe, Hass, Mord und Todschlag.
Nachteil? Die Vorleserin, sie hat etwas Probleme mit der Betonung, aber das macht später das Hören unverwechselbar.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Sylt der Beginn des Tourismus

Da ich ein Sylt Fan bin musste ich das Hörbuch haben. Ich habe es nicht bereut. Beschrieben wird das Leben auf Sylt, Auf der einen Seite, die ums tägliche Brot bangen müssen. Dann die andere Seite die auch keine Fehler in ihrer Lebensführung machen dürfen, da sie sonst nicht mehr "dazugehören". Wenn es dann sich verstrickt miteinander und sogar Mord dabei ist wirds spannend. Auch wenn es dann kein Schwarz oder Weiß gibt, sondern alle Schattierungen von Grau.
Sehr gut beschrieben wird der Beginn des Tourismus, mit dem Bau der Inselbahn und dem damaligen beschwerlichen Ankommens der Sommerfrischler.
An die Sprecherin habe ich mich schnell gewöhnt, obwohl nach den ersten Sätzen hätte ich das nicht gedacht.
Die Charaktere sind gut beschrieben. Auch die Zerissenheit zwischen Schuld, Sühne und Liebe.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Judy
  • Putzbrunn
  • 26.08.2011

Ferienkost

Das Hörbuch startet etwas zurückhaltend, nicht wegen des Inhalts, sonders wegen der Sprecherin, die zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist, weil ihre Betonungen nicht immer passen. Wie bei vielen Hörbüchern lesen sich die Sprecher später besser ein.
Zum Inhalt: Interessant die alte Geschichte um den Bau der Sylter Inselbahn - leider existiert sie heute schon längst nicht mehr, und wer sie erleben durfte, hat Glück gehabt! Die Hebamme Gesche Jensen ist eine starke Persönlichkeit und man durchlebt mit ihr spannende Geschichten um Liebe und Betrug, aber man genießt auch ihre Auseinandersetzung mit dem Meer, die Spaziergänge in den Dünen. Eine Personen sind m.E. überflüssig. Zusammengefasst: Eine schöne Ferienlektüre, erst recht, wenn man sie am Ort des Geschehens genießen und ein bisschen nachempfinden kann.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super

Ein gutes Buch! Spannende Geschichte die wirklich gut gelesen wird. Andere Lesern sehr zu empfehlen!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Gudrun
  • Eppelheim, Deutschland
  • 24.12.2011

schade

ich lese und höre sehr gerne Geschichten aus früheren Zeiten und so habe ich mich doch sehr auf dieses Buch gefreut, aber leider leider konnte ich es nicht bis zum Ende hören. Mir ging die Vorleserin heftig auf die Nerven so dass ich mich nicht aufraffen konnte dieses Buch bis zum Ende zu hören.
SCHADE

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • pf
  • 09.12.2011

Langweilig

Leider habe ich mich von den Rezensionen verleiten lassen und dieses Hörbuch gekauft. Es ist schlecht vorgelesen und die Geschichte ist einfach nur fade. Kann ich nicht empfehlen. Schade, hätte gerne etwas positives geschrieben.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • porzi63
  • Rahden, Deutschland
  • 19.08.2011

Ein Muss für alle, die Sylt kennen und mögen

Eine spannende Geschichte für alle, die Sylt kennen und mögen. Man geht auf den Spuren der Inselgeschichte und erlebt eine andere Art Traum auf dieser schönen Insel. Man läuft über bekannte Pfade und erkennt so manch Bekanntes. Ein gelebtes Schicksal in den Anfängen der Sylter Entstehung als Badeort noch bevor Glanz und Glamour und der heutige Tourismus die Insel in der jetzigen Form veränderte ..... mir gefällt es jedenfalls. Spannung und Intrige, gewürzt mit Niedertracht, eigenwilligen Charakteren und Liebe zwischen Vernunft und Gefühl. Mir hat es Spaß gemacht und ich werde sicherlich bald als "Sommerfrischler" wieder auf meine Insel fahren um vielleicht ein paar Orte dieser Geschichte aufzusuchen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Langatmig und schleppend

Leider konnte das Buch mich nicht begeistern, die Geschichte ist schleppend und schon sehr schnell erkannt man worauf die Geschichte hinaus läuft. Und leider muß ich mich anderen anschließen, daß die Sprecherin alles noch schlimmer macht.
Ich hatte schon nach einer Stunde keine Lust mehr weiter zu hören und jetzt nach gut der Hälfte des Buches gebe ich auf und hole mir ein anderes Buch. Schade

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Leider zu schwerfällig, schlecht gelesen

Ich hatte mich sehr auf ein Hörbuch gefreut und nach sehr guten Rezession war meine Sehnsucht nach Hörbarem abseits von Thriller Konstruktivismus und krimiartigem Leichenaufschnippeln groß. Aber am Ende war aber "der arme Tropf so schlau als wie zuvor."
Ich bin nie darüber hinweg gekommen, dass mir die Atmosphäre stets düster erschien (war das der monotone Stimmlage von Frau Swoboda zuzuordnen?) und so ein wenig mein positives Bild von Sylt keinen Widerhall fand. Zu viele Personen und zu weite Wege haben mich teilweise gelangweilt. Ich fand es auch sehr hinderlich das Hörbuch in Etappen zu lesen. Irgendwie hat das nicht gepasst (sicher keine Kritik am Hörbuch! sondern nur ein Tipp längere Abschnitte zu hören)
Sprecherin: 1 von 5 ( wenn ich mich nicht an sie gewöhnt hätte, wären es 0 von 5)
Story: 3 von 5
Atmosphäre: 2 von 5
Sprache: 3 von 5 (ich hatte viel mehr erwartet!)
Gesamteindruck: 2,5 Punkte
Aber wieder einmal von Munkmarsch und Keitum zu hören war sehr angenehm. Da die Stimme und das Lesen so großes Gewicht hat eher zwei als drei Sterne!

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht spannend genug

Eine langatmige Erzählung, die Sprecherin viel zu monoton. Werde daher nur mit zwei Sternen beurteilen.