Jetzt kostenlos testen

Die Geschichte von Zeb

Die MaddAddam Trilogie 3
Sprecher: Uve Teschner
Serie: Die MaddAddam Trilogie, Titel 3
Spieldauer: 13 Std. und 9 Min.
4.5 out of 5 stars (145 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die wasserlose Flut, eine Pandemie ungeheuren Ausmaßes, ist über die Erde hinweggegangen und hat die Menschheit ausgelöscht. Bis auf einige wenige Überlebende, die sich im Lehmhaus eines verwahrlosten Parks zusammenfinden und den Gefahren einer entvölkerten, anarchischen Welt trotzen. Unter ihnen Toby, die ehemalige Gottesgärtnerin, und Zeb, ein großherziger Draufgänger, der zum Anführer der kleinen Truppe wird.

Während der Flut hat Toby, in einem Spa verschanzt, auf ihn gewartet; beharrlich an seine Rückkehr geglaubt, nun treffen sie, am Ende der Welt, wieder zusammen. Ein Endzeitszenario, so gewaltig und bedingungslos, wie es nur Margaret Atwood entwerfen kann. Eine Welt, die außer Kontrolle geraten ist, die sich selbst bezwungen und auf null zurückgesetzt hat. Wie in "Das Jahr der Flut" stellt Atwood einmal mehr ihr waches politisches Gespür unter Beweis, ihre Hellhörigkeit für gefährliche Entwicklungen und Strömungen. Möge die Welt auch zugrunde gehen, von Margaret Atwood lassen wir uns bereitwillig an den Abgrund führen. Kein Untergang, dem diese Autorin nicht mit Humor und erzählerischer Verve beikommen würde.
©2014 Piper. Übersetzung von Monika Schmalz (P)2017 Ronin Hörverlag

Kritikerstimmen

Er erfand den Cyberspace und nun erzählt William Gibson wieder von der Zukunft - so fantasievoll und klug, dass einem schwindelig wird.
-- Marcus Müntefering, Spiegel Online

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    106
  • 4 Sterne
    31
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    125
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    92
  • 4 Sterne
    33
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grandiose Triologie

Margarete Atwood ist eine fantastische Erzählerin. Die ersten zwei Bände haben. Ich gefesselt, aber der letzte ist die Krönung, der alle Erzählstränge zusammenführt.
Besonders gelungen finde ich die spartanische Ausschmückung der brutalen Szenen. Sie gehen an die Nieren ohne dabei eklig zu werden.
Die gesamte Trilogie hinterlässt ein mulmiges Gefühl im Magen, da das geschilderte Szenario so real wirkt. Die unendliche Macht der Konzerne im Kontrast zum Elend ist leider keine Utopie. Und es scheint, dass die Zerstörung der Welt und der Nahrungsmangel eigentlich eine logische Schlussfolgerung unserer jetzigen Situation ist.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Famoses Finale

Teil 3 der fantastischen Dystopie beantwortet die noch offenen Fragen und lässt dieses großartige Hörbuch Erlebnis elegant ausklingen. Frau Atwood gehört nun auf ewig auf meine toplist.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Empfehlenswerte Trilogie

Im dritten und letzten Teil der MaddAddam-Trilogie führen alle Stränge zusammen, so dass man dann erst ein Gesamtbild des ganzen Szenarios bekommt. Ich finde, dass hat die Autorin sehr geschickt gemacht. Fand ich in Teil 1 die Beschreibungen der Optimierung der menschlichen Rasse durch Aspekte aus der Fauna sehr faszinierend und in Teil 2 die vielseitige Nutzung der Pflanzen, so fehlen hier in Teil 3 diese Aspekte ziemlich komplett. Hier ging es mehr um die Geschichte von Zeb und um das Überleben der kleinen Truppe, die wir näher betrachten konnten.

Insgesamt kann ich diese Endzeitstory durchaus empfehlen. Ich finde, die Trilogie hat eine ganz besondere Erzählstruktur inne, die man nicht so oft findet. Auch spart sie nicht an genialen Erfindungen und Namensgebungen. Und das erschreckende dabei ist, dass alles durchaus im Rahmen des Vorstellbaren liegt. Denn weit entfernt davon scheinen wir nicht mehr zu sein.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

5 Sterne, 5 Gründe

Nach einer ersten Gewöhnungsphase, da nicht nach Schema F konstruiert, ein absoluter Hörgenuss. 5 Sterne, 5 Gründe:

Kreativ.
Scharfsinnig.
Einfühlend.
Entlarvend.
Humorvoll.

Über die Fähigkeiten von Uwe Teschner als Sprecher muss man sich nicht mehr gross unterhalten. Alle Teile von 1-3 hören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

das Warten auf Teil 3

hat sich mehr als gelohnt ..Uve Teschner liest auch diesen Teil fantastisch ..wie gerne würde ich mehr von Margaret Atwood hören
alles in allem hat mich dieser romanzyklus fasziniert,neugierig gemacht ,erschüttert und zugleich geerdet ..ich kanns nicht genau beschreiben aber ich fand ihn wunderbar und ungemein lesenswert 👍👍👍

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super Geschichte!

Am Anfang etwas verwirrend, aber wenn man das Prinzip erstmal verstanden hat, bleibt es spannend bis zum Schluß. Alle 3 Teile sind sehr empfehlenswert. Mal es etwas anderes.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schön und melancholisch zugleich

Der dritte und letzte Teil der Madaddam Trilogie beginnt genau da wo der zweite Teil geendet hat. Zum wieder reinkommen gibt es sogar eine Zusammenfassung was ich zwar nicht gebraucht habe weil ich alle drei Hörbücher in einem Rutsch durchgehört habe aber trotzdem 7st so etwas immer sehr angenehm. Hier war es noch überschaubar aber gerade in solchen Mammut Werken von Sanderson oder anderen Autoren wo der 5te 6te Teil rausgekommen ist wünscht man sich doch eine Zusammenfassung zu Beginn. Aber egal. Was die Autorin hier anders gemacht hat war das Ren nicht mehr vorkommt. Wieso auch ihre Geschichte ist erzählt und man muss es nicht unnötig aufblähen. Trotzdem schade denn sie ist ein liebes Mädchen und eine meiner Lieblingsfiguren. Stattdessen erzählen Tobey und Zeb. Wobei mich nervt wie WAHNSINNIG eifersüchtig Tobey ist. Wäre ich der Typ hätte ich schon längst Schluss gemacht. HALLO auf tote Ex Geliebte eifersüchtig sein ist doch Unsinn. Wer mir auch sehr gefallen hat war Blackbeard. Uve Teschner wie immer brilliqnt auch wenn diesmal ein paar ja kann man es Schnittfehler nennen? drin waren. Er beginnt einen Satz. Man merkt er verspricht sich und er fängt noch einmal an. Oder der Satz wird einfach zweimal vorgelesen. Hat mich nicht gestört ich fand es eher interessant. Alles in allem ein toller Anschluss der Trilogie dessen Ende mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurücklässt.