Jetzt kostenlos testen

Die Bruderschaft Christi

Autor: Ulrich Hefner
Sprecher: Jürgen Holdorf
Spieldauer: 17 Std. und 14 Min.
4 out of 5 stars (697 Bewertungen)
Regulärer Preis: 9,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Grauenhafte Morde in oberbayrischen Gotteshäusern! Die Kriminalbeamten Stefan Bukowski und seine ehrgeizige Kollegin Lisa Herrmann stehen vor einem Rätsel. Doch der Alptraum nimmt erst seinen Anfang...

Ein sensationeller Fund nahe Jerusalem: Prof. Raful stößt bei Ausgrabungen auf einen 2000 Jahre alten Sarkophag, der die Gebeine eines Kreuzritters enthält und eine Tonscheibe mit mysteriösen Schriftzeichen. Der Archäologe ahnt, dass durch diese Entdeckung sein Leben in größter Gefahr ist - und der Frieden in der ganzen Welt auf dem Spiel steht. Und nicht nur der mächtige Vatikan hat bereits seine Späher ausgeschickt, die zu allem bereit sind...

©2009 RADIOROPA Hörbuch, Division of TechniSat (P)2009 Lindhardt og Ringhof

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    234
  • 4 Sterne
    280
  • 3 Sterne
    139
  • 2 Sterne
    34
  • 1 Stern
    10

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    132
  • 4 Sterne
    87
  • 3 Sterne
    23
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    103
  • 4 Sterne
    90
  • 3 Sterne
    44
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    7
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

gute story, guter vorleser

thema templer, guter wechsel in den handlungssträngen, wenig wortwitz, anhaltende spannung, relativ wenig belehrend, kleine Liebesgeschichte, fast keine logischen Fehler, die kath.Kirche ist schon öfter schlechter weggekommen, ist sein Geld auf jeden Fall wert.

31 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • sibylle17
  • Darmstadt, Deutschland
  • 14.05.2010

Spannend bis zum Schluss

Das Hörbuch ist sehr angenehm zu hören und enthält keinerlei Musikeinspielungen, was ich als sehr angenehm empfand. Die "Liebesgeschichte" hätte es nicht nötig gehabt, stört aber auch nicht. Es wird zwischen mehreren Orten gesprungen, das muss man mögen. Insgesamt aber hörenswert.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

gut gemacht

Spannung pur.Man kann fast nicht aufhören es zu hören.super gelesen und spannend geschrieben.Ein gute Duo von Schreiber und Sprecher.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Gute Geschichte!

Das Thema ist zwar so gar nicht neu, aber da sich Hefner konsequent daran hält, einen Krimi zu schreiben und nicht in einen mystisch-fantastischen Plot abzudriften, ist das Buch doch erfrischend anders. Natürlich ist es ein Kirchen-Krimi, aber keine Abrechnung mit der ach so bösen Kirche, sondern eher eine deutliche Fürsprache für den Glauben, egal welchen. Fazit: Ohne den Glauben gerät die Menschheit in Finsternis, das rechtfertigt keine Verbrechen, aber die Bewahrung von Geheimnissen. Ob das so ist, sei dahin gestellt, aber ein interessanter Ansatz. Am Anfang tat ich mich schwer, in die Geschichte reinzukommen, die Szenenwechsel waren mir viel zu schnell und unnötig häufig, aber als dann die Handlungsstränge zusammenliefen, wurde es besser. Toll gelesen, engagiert, aber trotzdem nicht überbetont.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sehr unterhaltsam

Was hat Ihnen am allerbesten an Die Bruderschaft Christi gefallen?

Guter bezug zur Geschichte

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Handlung ist nicht lebensfremd wie häufig

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Die Schlussworte des Pater Leonardo sind toll

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Die Frage des Glaubens

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Sehr gut - aber nicht genial = 4 statt 5 Sterne

irgendwie ist der Funke nicht so 100%ig rübergesprungen. Dabei ist die Geschichte gut.. wenngleich der Anfang neugierig macht, aber dann eigentlich gar kein Bezug mehr darauf genommen wird. Für was also der "Rückblick". Bei 5 Sternen habe ich das Hörbuch quasi in einem Rutsch durchgehört oder war grandig bei "Störungen" wie z.B. Haltestelle erreicht und aussteigen müssen :-) Hier aber war ich manchmal ganz froh für die Unterbrechung. Vielleicht wirklich wegen der vielen Stränge - obgleich die eigentlich gut gemacht sind. Wie gesagt: keine Ahnung warum ich nicht so gefesselt war wie bei anderen. Aber auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Judit
  • Heiden, Schweiz
  • 24.04.2012

SPANNEND

Das ist wieder mal ein Hörbuch, ganz nach meinem Geschmack. Spannung gekoppelt mit Action und sympathischen Akteuren. Sehr gut gelesen . Es wird auf meine Top Ten Liste kommen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Von Jesus, den Tempelrittern und dem Vatikan

Als die Tempelritter die "wahre" Geschichte von Jesus gefunden hatten, startet deren Herrschaft und auch dann der Untergang. Nur eine kleine Gruppe im Vatikan versucht nun diese Herrkunft von Jesus zu verbergen. Mit allen Mittel, und dies schließt auch nicht Mord und Folter aus.
Fazinierende neue Story - viel Spaß beim Hören

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Etwas zu angestrengt

Wieder einmal werden Schriftstücke gefunden, die das Fundament der Kirche erschüttern können, diesmal in Jerusalem im Grab eines Tempelritters. Das ist der Rahmen für eine Geschichte, die sich im Laufe des Buches in mehrere Handlungsstränge auflöst, die sich alle mit verschiedenen grausamen Morden beschäftigen - Morde, die begangen wurden, um die Schriftstücke wiederzuerlangen.
Die Geschichte beginnt interessant genug und ist mit einer Dosis Action gewürzt. Doch dann verliert sie an Fahrt, bald weiß man nicht mehr, wer der Held ist - Kandidaten sind ein desillusionierter Kriminalbeamter, ein dynamischer Archäologe und ein Pater des Vatikan. Keiner der drei schafft es jedoch, den Leser mitzureißen und in die Geschichte zu ziehen.
Im letzten Drittel schließlich dümpelte das Ganze einem Ende entgegen, das einem bald so egal ist, dass man gar nicht mehr weiter hören möchte.
Ein guter Lektor hätte dem Buch gut getan, um einen klaren Plot und einige notwendige Kürzungen zu realisieren, denn so manche Verwicklung ist unnötig, und einige Charaktere sind viel zu überzeichnet. Außerdem stört es, geschätzte zweihundert Mal zu hören, dass jemand 'mit der Schulter zuckt.' Zu viel gewollt, zu wenig geschafft.
Das große Plus ist der Leser Jürgen Holdorf, der durchaus Spannung in die Lesung bringt. Daher drei Sterne.

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Bis zum Ende spannend

Ein gelungener Krimi. Von Anfang bis Ende spannend.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich