Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Drei Todesfälle in der Gegenwart, drei Morde in der Vergangenheit und bei allen besteht eine Verbindung zu Milliardär Albert Ellingham und seiner exklusiven Schule. Als sich die Beweise verdichten, ist es für Stevie Bell an der Zeit, endlich das zu tun, wofür sie an die Ellingham Academy gekommen ist: den größten Kriminalfall des Jahrhunderts aufklären - und einen Mörder überführen.

    Stevie hat den Entführer von Alice gefunden. Doch noch sind nicht alle Fragen beantwortet. Lebt Alice Ellingham noch? Und wie hängt ihr Verschwinden mit den Todesfällen in der Gegenwart zusammen? Als sich ein weiterer Unfall ereignet, soll das Internat evakuiert werden. Aber Stevie ist sich sicher: Dieses Rätsel kann sie nur am Schauplatz des Verbrechens lösen. Gemeinsam mit ihren Freunden versteckt sie sich in der Schule. Was jedoch niemand ahnt: Dort sind sie nicht nur einem heftigen Schneesturm ausgeliefert, sondern auch einem Mörder, der keine Skrupel kennt...

    Die Botschaft an der Wand ist das große Finale der Ellingham Academy-Trilogie. Im grandiosen Abschluss der Mystery-Reihe führt Maureen Johnson gekonnt alle Fäden aus der Vergangenheit und Gegenwart zusammen und liefert ein Finale, das allen Krimi-Fans ab 13 Jahren den Atem rauben wird.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du digital exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 Loewe Verlag GmbH. Übersetzung von Sandra Knuffinke, Jessika Komina (P)2021 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Die Botschaft an der Wand

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      51
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      52
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      42
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Unbefriedigend

    Auflösung der Handlungsstränge unbefriedigend und gefühlt lustlos und langatmig. Die Hauptfigur hätte nach den beiden spannenden Bänden etwas besseres verdient

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschöne Geschichte

    Eine spannende Geschichte. Ich habe es in fast einem Rutsch gehört. Sehr empfehlenswert. Auch die Sprecherin hat die Atmosphäre gut rübergebracht.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Sehr empfehlenswert

    Ein wirklich gelungenes Ende für die Reihe!
    Ich mag diese Bücher sehr, der Schreibstil und die parallel laufenden Storylines sind spannend und alle Charaktere wirken authentisch.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spitzenklasse!

    Auch den 3. Teil dieser Trilogie habe ich fast inbeinem Rutsch durchgehört und bin wieder begeistert. Es lohnt sich, alle 3 Teile zu hören.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Unwürdiger Abschluss

    Ich kann hier nicht zu viel sagen ohne zu Spoilern, aber trotzdem ist diese Bewertung mit Vorsicht zu genießen.

    Es fing ja schon im ersten Teil an, mit dieser Edward King Story (alias Donald Trump), und wir haben auch da schon verstanden wie absolut widerlich und ekelhaft und was weis ich noch er ist. Was das aber jetzt mit einem Jugendkrimi zu tun hat? Keine Ahnung.

    Im zweiten Teil ging es dann weiter, in dem eigentlich nichts anderes vermittelt wurde als „Du bist scheiße und verachtenswert, weil dein Vater es ist“. Schublade auf, Schublade zu.

    Aber im dritten Teil wurde das Ganze auf die Spitze getrieben. Auf einmal ging es darum den Wahlkampf von Donald Tr- äh ich meine Edward King zu verhindern. Ok, naja, wenn es sein muss, keine Ahnung was das mit dem Ellingham Fall zu tun hat.
    Aber um den ganzen die Krone aufzusetzen, war dann dieser Plan auf einmal nichtig und das Thema abgehackt. Ist ja egal das sich die Story Quasi ewig um dieses Thema gedreht hat, da wusste die Autorin wohl nicht mehr weiter? Sei’s drum.

    Das ewige hin und her zwischen Stevie und David endet zwischenzeitlich in kompletten Hass, aber ein paar Stunden zusammen im Tunnel und alles ist wieder tutti 👍🏻

    Die Geschichte wird ja quasi in der Vergangenheit aufgeklärt, und komischerweise entdeckt Stevie dann immer das letzt Puzzleteil, mit dem sie plötzlich alle Antworten auf die Fragen findet (so auch im 2. Teil). Sie weis auf einmal Sachen die sie nicht wissen kann, und elementare Dinge werden einfach nicht hinterfragt.

    Vielleicht hätte die Autorin weniger Zeit mit ihrer politischen Meinungsaufdrängung verplempern, und lieber sehr viele offen gebliebenen Fragen beantworten sollen.

    Ein besonderes Lob möchte ich an die Sprecherin geben, nur wegen ihr bin ich bei der Stange geblieben, gelesen hätte ich die Reihe sicher nicht bis zum Schluss.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Mittelhochtief

    Ehrlicherweise hätte man die Geschichte auch in zwei oder sogar nur einem Band unterbringen können - rückblickend werden die Längen und Abschweifungen überdeutlich. Das letzte Buch hat sich doch ganz schön gezogen.

    Die Handlung ist zwar weitestgehend schlüssig, aber unspektakulär, überraschungsarm, vieles ließ sich bereits ahnen. Anderes war (wie gesagt) schlicht überflüssig, etwa das Hin und Her mit David und das Theater um seinen Vater aka Trump, was dem Ganzen wohl eine politische Note geben sollte, aber eben nichts zur Handlung beigetragen hat, die von einem Hauch mehr Spannung und einer Straffung deutlich profitiert hätte.

    Die Sprecherin macht ihre Sache wieder gut.

    Fazit: Gemütlich-niedliche Detektivgeschichte für Teens, die der guten Idee (Verknüpfung zweier Zeitebenen) am Ende nicht ganz gerecht wird.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    WOW super spannend 👍

    Alle drei Teile sind der Hammer und der dritte ist der beste
    Die Sprecherin wahnsinn