Jetzt kostenlos testen

Der neue Tugendterror

Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland
Spieldauer: 12 Std. und 40 Min.
4.5 out of 5 stars (282 Bewertungen)
Regulärer Preis: 20,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchem Denk- und Redeverbot. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Hörbuch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt.

Mit gewohntem Scharfsinn prangert Thilo Sarrazin diesen Missstand an, zeigt auf, wo seine Ursachen liegen, und benennt die 14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.
©2014 Random House (P)2014 audio media verlag GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    204
  • 4 Sterne
    54
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    188
  • 4 Sterne
    50
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    187
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Augen öffnend und schockierend!

Man kann Sarazins Thesen gut finden oder nicht, doch in jedem Fall versteht man nach diesem Buch/Hörbuch besser, warum den Medien (und manchen Politikern) ein Glaubwürdigkeitsproblem vorgeworfen wird.

Die Art und Weise, wie da z.T. Diffamierung und Manipulation systematisch betrieben wird, ist skandalös. Selbst ernannte Experten, die über Sarazin z.T. wie Scharfrichter richten und dabei noch nicht einmal das Buch, um das es geht (Deutschland schafft sich ab) gelesen haben, also absolut nicht wissen – ja gar nicht objektiv wissen können, worüber sie ihre moralische Keulen schwingen, macht betroffen.

Ich habe das schon bei A. Schwarzer mehrfach erlebt - als Zuschauerin der Talkshows, in denen sie zu sehen/hören war und danach als Leserin der entsprechenden Artikel in einigen Medien, die die Fakten völlig falsch wiedergegeben haben, doch dass dieser „Mediensumpf“ tatsächlich so tief ist, war mir nicht bewusst. Ich stimme mit Sarazin nicht immer überein, aber ich bin ihm dankbar, dass er mir mit diesem Buch/Hörbuch die Augen geöffnet hat, denn auch ich war eine von denen, die ihn – aufgrund der Berichte in den Leitmedien und ohne das Buch je wirklich gelesen zu haben – in die rechte Ecke gestellt hatte. Ich musste nun meine Meinung revidieren und werde in Zukunft erst nach der Lektüre des "corpus delicti" Medienberichte dazu analysieren. Denn nur so kann man objektiv urteilen und Medienberichte auch kritisch hinterfragen.

Zum Hörbuch: Der Sprecher hat eine sehr angenehme Stimme. Der Inhalt wird professionell vorgetragen. Die Tonqualität ist optimal.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Scharfsinnig und historisch informiert

Sarrazin sieht den Gleichheitswahn im Zentrum der neuen Bestrebungen zur Abschaffung der Meinungsfreiheit und zur Herstellung einer transnationalen Weltgesellschaft.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Teils gut, teils polemisch

Die ersten Kapitel sind sehr gut: gründlich recherchiert, sauber zitiert, logisch nachvollziehbar, intellektuell herausfordernd.
Das letzte Kapitel und die darin enthaltenen Thesen wirken zum Teil polemisch überspitzt und vereinfacht dargestellt. Insgesamt würde ich das Buch aber trotzdem empfehlen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Aktiv hören, nichts für zwischendurch!

Voll ins Schwarze getroffen. Sarrazin beschreibt, nahezu durchgehend objektiv, die Ursachen und die möglichen Folgen der derzeitigen Entwicklung in Gesellschaft und Politik. Mich hat es durch einige interessante Sichtweisen durchaus weiter gebracht; gerade das offen gehaltene, letzte Kapitel, regen noch mehr zum nachdenken an.

Dieses Werk ist jedoch nicht für diejenigen geeignet, die gerne Hörbücher "im Hintergrund" hören. Aktivs Zuhören ist Pflicht!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Interessante Anstöße, bisweilen langatmig

Nachdem ich die beiden anderen Bücher von Sarrazin gelesen hatte, legte ich mir auch den "Tugendterror" zu. Sarrazin legt hier sein Grundansatz dar, der etwa so lauten könnte: Alle Menschen sind gleich zu behandeln, sie sind aber nicht gleich. Vielmehr bringen sie sehr unterschiedliche Einstellungen, Leistungsbereitschaft usw. Mit. Die derzeitige Politik tut sich dagegen schwer mit solchen Unterschieden umzugehen; vielmehr gilt es bereits als diskriminierend, wenn man beispielsweise leistungsstärkere Schüler in Schulfprmen bringt, die ihren Fähigkeiten stärker entsprechen (Stichwort Gemeinschaftsschule). Sarrazin zeigt diesen Zusammenhang auch an anderen Beispielen auf, wie Frauenpolitik (Quote), Zuwanderung, Arbeitslosigkeit etc.

Der Sprecher, Michael Schwarzmaier, beeindruckt - wie in den vorausgehenden Hörbüchern - durch seine langsame und sachliche Stimme. Jederzeit kann man so dem Inhalt mühelos folgen.

Einziges inhaltliches Manko: Der erste Teil des Hörbuchs (und noch der Anfang des zweiten). Sehr lange findet sich dort eine Darlegung wie es zu Diskriminierung kommen kann. Sekbstredend spielt Sarrazin damit auf seine eigene Situation an. Hätte man dafür aber einen ganzen Abriss der Geschichte und der darin vorkommenden analogen Situationen geben müssen? Ferner stilisiert sich Sarrazin zu einem vermeintlichen Höretiker, der für seinen unerbittlichen Wahrheitsanspruch von der Gesellschaft gemartert wird. Ist das nicht ein bisschen zu viel? Trägt das zur Sachlichlichkeit des sonst sehr guten Buches bei?
Immerhin lohnt sich der zweite Teil. Die konkreten, mit Fakten unterlegten Beispiele, führen zu vielen Aha-Effekten. Tatsächlich denke ich jetzt über viele Dinge anders. Insgesamt also: unbedingt hören, wenn auch nicht unbedingt alles....

6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Pflichtlektüre für die gymnasiale Oberstufe

ein ausgezeichnetes Buch. es ist beschämend, wie Medien mit Menschen umgehen, die missliebige Tatsachen ansprechen. Dieses Buch sollte im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht der Oberstufe Pflichtlektüre sein. Es ist neutral geschrieben, jeder kann seine Meinung danach selbst bilden.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Klare Hörempfehmung

Klare Hörempfehlung, toller Inhalt und guter Sprecher und ein Buch mit Substanz für die Unangepassten.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

mutig, logisch, sprachlich wertvoll

Sachlich, fundiert, logisch aufgebaut und sehr mutig geschrieben, in perfekter Ausdrucksweise. Das Buch regt zum Denken an und verlangt die volle Aufmerksamkeit des Zuhörers, die man gerne darauf richtet, weil ungeachtet des Inhalts schon die verwendete Sprache ein heute seltener
Genuss für sich ist!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Da muss man durch - unbedingt!

Auf welchen Platz würden Sie Der neue Tugendterror auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Auf Platz 1! Das Buch formuliert alles Unbehagen im gesellschaftlichen Kontext, was man selbst nicht fassen und artikulieren kann.

Welches andere Buch würden Sie mit Der neue Tugendterror vergleichen? Warum?

Keines - denn wer traut sich denn an dieses Thema dran?

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Keine Szene - ......eher eine Essenz: Alle vermeintlichen oder tatsächlichen Gegensätze und Unterschiede der Menschen zu verteufeln und mit Tabus zu belegen. Wer nicht glaubt, daß alle Menschen 100% gleich sind, ist ein gesellschaftlicher Außenseiter und gehört geächtet.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Nein, denn dazu ist das Thema und der Input viel zu komplex. Pausen sind wichtig um das Gehörte zu verarbeiten und zu verstehen. So spannend das Thema ist - es ist auch sehr vielschichtig und bedarf Zeit und Muse zu hören.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, daß entweder die Gesellschaft verrückt ist oder man selbst? Daß die offensichtlichsten Wahrheiten und unumstößlichsten Tatsachen gesellschaftlich tabuisiert werden und die Dinge nicht mehr beim Namen genannt werden dürfen? Sie sich für Ihre politischen Ansichten und Meinungen über Missstände schämen? Dann hören Sie dieses Buch und alles wird klar! Wenn Sie durch sind - und das ist streckenweise durchaus anstrengend und langatmig - sehen Sie die Welt mit anderen Augen - nämlich mit den eigenen!

10 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Joe
  • 01.03.2014

lohnenswert

Eine Analyse, über die es sich lohnt nachzudenken. Themenbedingt natürlich nicht mehr so reisserisch ... aber eben: lesen, nachdenken, schlussfolgern.

9 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich