Jetzt kostenlos testen

Der menschliche Makel

Autor: Philip Roth
Sprecher: Jürgen Hentsch
Spieldauer: 7 Std. und 51 Min.
4,6 out of 5 stars (286 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Während Amerika sich scheinheilig über die Lewinsky-Affäre echauffiert und Bill Clinton die Amtsenthebung droht, wird in einer Kleinstadt der Universitätsprofessor Coleman Silk durch Intrigen zum Rücktritt gezwungen. Rassismus lautet der Vorwurf. Silk verliert alles - seine Arbeit, seine Frau und schließlich sein Leben. Erst nach dem Tod des Altphilologen kommt sein unglaubliches Geheimnis ans Licht.

Für "Der menschliche Makel" erhielt Philip Roth 2001 den PEN/Faulkner-Preis für Literatur. Der Roman, bravourös interpretiert von Jürgen Hentsch, ist eines von vielen großartigen Werken, die wir diesem Erzähler verdanken.

©2015 Hanser (P)2019 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Der menschliche Makel

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    206
  • 4 Sterne
    55
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    219
  • 4 Sterne
    40
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    188
  • 4 Sterne
    53
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Von Scheinheiligkeit und Zwischenmenschlichem

Immer wieder mal zwischendurch, meistens wenn mein Guthaben aufgebraucht ist, hole ich mir einen 5 Euro Titel aus der DAV Reihe "Große Werke. Große Stimmen". Der Titel "Der menschliche Makel" von Philip Roth wurde mir mehrere Wochen bei Audible empfohlen. Also hab ich irgendwann nachgegeben und ihn gekauft. Der Klappentext las sich erst wenig verlockend, und deshalb lag das Hörbuch auch über ein halbes Jahr unbeachtet und vergessen in der Bibliothek. Völlig zu unrecht! Ich habe das Buch heute beendet und bin sehr angetan, von der Story, von der Übersetzung und der wunderbaren Sprache und von einem großartigen Sprecher. Das Buch erzählt von einer Lebenslüge, die den Protagonisten am Ende seines Lebens einholt. Getragen wird diese Lüge von einer scheinheiligen Gesellschaft, von historischen Altlasten und den Menschen, die versuchen, sich darin zurecht zufinden, jeder mit seinen eigenen Problemen, jeder auf seine eigene Art und Weise. Das Buch erzählt vom Amerika der Nachkriegszeit bis zur Jahrtausendwende, vom offenen bis zum unterschwelligen Rassismus, vom Generationenkonflikt und einem Trauma, und den zwischenmenschlichen Dramen. Jürgen Hentsch kannte ich als Sprecher bisher noch nicht. Er liest großartig und hat einen Auftritt in dieser Reihe zu Recht verdient.

16 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr empfehlenswert.

Ich bin geradezu begeistert von der Sprache, Philip Roths. Eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen oder gehört habe.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • BR
  • 23.06.2019

Überwältigend

Warum bloß hat Philip Roth nicht den Nobelpreis für Literatur bekommen??? Seine Menschenkenntnis ist schier immens und seine Geschichten, und besonders diese, fesseln nicht nur, sondern regen zum Nachdenken und Umdenken an, dadurch dass sie die Tür zum Sich-Hineindenken öffnet. Ich finde, dass sie auch meisterthaft gelesen ist.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

So aktuell

Eine Geschichte über Rassismus. Eine Geschichte darüber, das persönliche Schicksal ändern zu wollen. Und daran zu scheitern. Natürlich auch eine typisch amerikanische Geschichte. Insgesamt großartig. Hörenswert. Sehr gut gelesen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein phantastisches Buch

Das Buch hat much sehr gefesselt. Spannend, kritisch und regt zum Nachdenken an. Hab es nahezu in einem Rutsch durchgehört. Sehr gut gelesen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

geniale Geschichte genial gelesen

Philip Roth sehr politisch- sein typischer lakonischer Stil- lakonisch gelesen. Hat mir sehr großen Spaß gemacht!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Beeindruckend, wäre da nicht....

Das Buch ist eigentlich großartig! Gelesen von Jürgen Hentsch, der mit seiner warmen, einfühlsamen Stimme diese besondere Geschichte zu einem Hörerlebnis macht..... Die Sprache ist zum Großteil wunderbar , deshalb ist es umso schlimmer, dass die sexuellen Teile des Buches sich einer unerträglich ordinären, ja fast obzönen Sprache bedienen. Selbst, wenn das wahrscheinlich bewußt als Stilmittel verwendet wurde, hat es mich extrem gestört... und ich bin bestimmt nicht prüde. In Kapitel 86 ist es fast unerträglich, sodass ich schon aufhören wollte zuzuhören! Deshalb einen Stern Abzug. Doch die Geschichte ist im Ganzen faszinierend, sodass ich sie eigentlich gerne empfehlen würde...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

fesselnd und aufwühlend.sprachlich ein Meisterwerk

fesselnd und aufwühlend.sprachlich ein Meisterwerk. habe es in einem durchgehört. und es gehört zu den besten was ich gehört habe. die sprache (großes Lob an die Übersetzung) ist meisterhaft.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein Drama voller Dramen ...

... ohne jegliche Spannung, wunderbar gelesen, wunderbar! geschrieben (wobei ich ein bisschen weniger "ficken" etc. nicht unpassend fände). Das Geheimnis, die Lebenslüge, wird ohne Emotionen, distanziert, dargelegt. Einzig Walter wird emotional fassbar durch seine klaren harten Anweisungen an seinen Bruder. Roth zerpflückt seine Protagonisten mit viel psychologischem Feingefühl auf eine eigenartig anmutende, distanzierte Weise, ja, er seziert sie förmlich und es wirkt, als ob er sie in einem Terrarium beobachten und analysieren würde, und während er dies tut, erfindet er ihre Welt, ihre Sorgen, Nöte, Freuden, Leiden, Wünsche, Hoffnungen, inneren Zerwürfnisse. Und das macht er ausgiebig mit Coleman, Faunia, Lester, Delphin, Iris, Steena, ... Dazu spielt er mit den Erzählperspektiven und Darbietungsformen des Erzählens; immer wieder muss man sich fragen, aus welcher Sicht das Geschehen erlebt wird oder auch wer spricht. Weiter schaffen Zeitsprünge Abwechslung. Der Schriftsteller Zuckerman sowie das Thema "Rassismus" geben der Geschichte den Rahmen. Das Werk ist ungeheuer dicht, nicht nur sprachlich, sondern auch wegen der thematischen Vielfalt; nebenbei hören (z. B. beim Haushalten) lässt es sich über weite Teile nicht (was keineswegs als Kritik zu verstehen ist). Roth zeigt in "Der menschliche Makel" die Grenzen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auf, wie prüde, verlogen und selbstgefällig die Gesellschaft ist. Der Schluss ist keine Überraschung, das Ende wird schon früh angekündigt. Der Roman verfügt über einige Längen und Wiederholungen, die Protagonisten werden fassbar und bleiben doch distanziert. Alles in allem ein sehr schönes Buch, wunderbar gelesen von Jürgen Hentsch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vielseitige Geschichte einfühlsam gelesen

Kurzlebige Geschichte mit vielen berührenden Handlungssträngen, wichtige Themen so sensibel aufgearbeitet! Spannend erzählt, Hörgenuss und Weiterbildung