Jetzt kostenlos testen

Der menschliche Makel

Autor: Philip Roth
Sprecher: Jürgen Hentsch
Spieldauer: 7 Std. und 51 Min.
4.5 out of 5 stars (116 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Während Amerika sich scheinheilig über die Lewinsky-Affäre echauffiert und Bill Clinton die Amtsenthebung droht, wird in einer Kleinstadt der Universitätsprofessor Coleman Silk durch Intrigen zum Rücktritt gezwungen. Rassismus lautet der Vorwurf. Silk verliert alles - seine Arbeit, seine Frau und schließlich sein Leben. Erst nach dem Tod des Altphilologen kommt sein unglaubliches Geheimnis ans Licht.

Für "Der menschliche Makel" erhielt Philip Roth 2001 den PEN/Faulkner-Preis für Literatur. Der Roman, bravourös interpretiert von Jürgen Hentsch, ist eines von vielen großartigen Werken, die wir diesem Erzähler verdanken.

©2015 Hanser (P)2019 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    81
  • 4 Sterne
    25
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    86
  • 4 Sterne
    19
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    74
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Von Scheinheiligkeit und Zwischenmenschlichem

Immer wieder mal zwischendurch, meistens wenn mein Guthaben aufgebraucht ist, hole ich mir einen 5 Euro Titel aus der DAV Reihe "Große Werke. Große Stimmen". Der Titel "Der menschliche Makel" von Philip Roth wurde mir mehrere Wochen bei Audible empfohlen. Also hab ich irgendwann nachgegeben und ihn gekauft. Der Klappentext las sich erst wenig verlockend, und deshalb lag das Hörbuch auch über ein halbes Jahr unbeachtet und vergessen in der Bibliothek. Völlig zu unrecht! Ich habe das Buch heute beendet und bin sehr angetan, von der Story, von der Übersetzung und der wunderbaren Sprache und von einem großartigen Sprecher.

Das Buch erzählt von einer Lebenslüge, die den Protagonisten am Ende seines Lebens einholt. Getragen wird diese Lüge von einer scheinheiligen Gesellschaft, von historischen Altlasten und den Menschen, die versuchen, sich darin zurecht zufinden, jeder mit seinen eigenen Problemen, jeder auf seine eigene Art und Weise.

Das Buch erzählt vom Amerika der Nachkriegszeit bis zur Jahrtausendwende, vom offenen bis zum unterschwelligen Rassismus, vom Generationenkonflikt und einem Trauma, und den zwischenmenschlichen Dramen.

Jürgen Hentsch kannte ich als Sprecher bisher noch nicht. Er liest großartig und hat einen Auftritt in dieser Reihe zu Recht verdient.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • BR
  • 23.06.2019

Überwältigend

Warum bloß hat Philip Roth nicht den Nobelpreis für Literatur bekommen??? Seine Menschenkenntnis ist schier immens und seine Geschichten, und besonders diese, fesseln nicht nur, sondern regen zum Nachdenken und Umdenken an, dadurch dass sie die Tür zum Sich-Hineindenken öffnet. Ich finde, dass sie auch meisterthaft gelesen ist.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Leider gar nicht meins

Leider eins der wenigen Bücher die ich "aufgeben" musste. Sprecher und Geschichte haben mich nicht packen können.

0 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich