Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Keiner kann gegen das eigene Schicksal gewinnen.

"Erzähl mir eine Geschichte." Das Ungeheuer, das ihn bewachte, machte es sich vor Kihrins Kerkerzelle bequem. "Was ist das?", fragte er. "Ein magischer Stein." "Und was kann er?" "Er hört zu."

Und der Junge aus den Elendsvierteln von Quur erzählt. Er erzählt von seinem Leben als Dieb, von seinem blinden Vater und davon, wie ihn ein Prinz für seinen verloren geglaubten Sohn hielt. Er erzählt wie er am Sklavenmarkt verkauft wurde und warum er jetzt in einer düsteren Gefängniszelle sitzt, bewacht von einem Ungeheuer, das zum Plaudern aufgelegt ist. Vielleicht gehört Kihrin ja gar nicht zu den Helden, von denen die alten Lieder erzählen. Vielleicht ist er auch nicht dazu bestimmt, die Welt zu retten, sondern sie zu vernichten.

©2019 Jenn Lyons / Random House Audio / Klett-Cotta Verlag. Übersetzung von Urban Hofstetter und Michael Pfingstl (P)2019 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Das sagen andere Hörer zu Der Untergang der Könige

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    25
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    33
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    4

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hass-Liebe

Ha, ich glaube zu diesem Buch könnte ich meine ganz eigene Geschichte schreiben. Alles begann damit, dass ich das Buch auf Vorablesen entdeckte. Da ich aber den Lesern dort nur ungern "Bücher wegschnappe", habe ich gewartet, bis es auf Netgalley verfügbar war. Dann muss ich gestehen, hatte ich eine Weile keine Lust auf so eine komplexe Geschichte und das Buch lag einfach rum, wenn auch in elektronischer Form. Eines schönen Tages im Dezember, fühlte ich mich höchst motiviert. Begeistert las ich auf meinem Tolino den Prolog, freute ich mich auf das erste Kapitel und da geschah es. Eine Fußnote. Jesses! Ich quälte mich noch die eine oder andere Seite weiter und resignierte. Irgendwann, einige Zeit später, erinnerte ich mich an den Kindle und dass der es ja können müsste. Also einmal mit dem Buch umgezogen und das Ganze nochmal probiert. Viel schöner. Sehr viel schöner. Wie soll es aber anders sein, immer noch nervig. Was tut man also nicht alles für ein Buch, das einen interessiert? Genau, ich habe es mir als Print gekauft! Als ich dann endlich begann zu lesen, fand ich das ganze richtig cool. Kihrins Geschichte, aus zweierlei Perspektiven. Einmal aus seiner Sicht, aus der Ich-Perspektive, und einmal aus der Sicht der Mimikerin Klaue. Klaue erzählt eher die Vorgeschichte, was geschah, bevor Kihrins Erzählung beginnt. Was es zum einen sehr interessant macht, aber auch etwas verwirrend. Zudem, so leid es mir tut, hat die Autorin so viel unnötigen Kram dazwischen geschrieben, der zwar teilweise interessant war, aber null und nichtig relevant für die Geschichte, sodass mir oftmals der Reiz fehlte weiter zu lesen. Als dieses Gefühl sehr intensiv wurde, habe ich mir noch das Hörbuch besorgt, um diese Passagen zu überbrücken. Ihr seht, das Buch lag mir sehr am Herzen. Ich muss auch sagen, dass der Schreibstil der Autorin wirklich richtig großartig ist. Nur leider war die Geschichte oftmals langatmig und/ oder verwirrend. Was die ganzen Familienverhältnisse unter- und miteinander angeht, da bin ich definitiv raus. Das Hörbuch fand ich sehr praktisch für die etwas langatmigen Phasen. Kennt ihr Dragon Ball Z? In etwa so fühlte sich die Geschichte gelegentlich an, wenn Vegeta und Son Goku einen Endkampf ausfechten, der etwa ein Vierteljahr dauert und schlussendlich keiner als Sieger hervorgeht. Hier sei angemerkt, dass ich DBZ in meiner Jugend sehr gern geschaut habe. Lustigerweise bekam ich vor dem Beginn noch den Hinweis, dass man dieses Buch entweder liebt oder hasst. Bei mir ist es dann wohl eine Hass-Liebe, denn ich möchte nicht sagen, dass das Buch schlecht war. Durch seine Komplexität, die Details, die erschaffene Geschichte bin ich absolut begeistert, aber dennoch muss ich sagen, dass mir die ganzen "Verbindungen" einfach zu vertrackt sind. Was ich besonders merke, dass andere Bücher mit gänzlich neuem Worldbuilding einfach nur fade wirken. Jetzt habe ich gefühlt echt viel geschrieben, ohne wirklich etwas zu sagen. Vielleicht ist gerade dies der Einblick in das Buch? Auf jeden Fall kann ich sowohl das Buch als auch die Vertonung dessen, absolut empfehlen. Man sollte sich nur im Klaren darüber sein, dass es, naja, vielleicht nicht unbedingt den eigenen Geschmack trifft. Im Nachhinein frage ich mich, ob es vielleicht ratsam wäre, einmal Kihrins Geschichte komplett zu lesen und danach Klaues, aber irgendwie sagt mein Kopf, dass es keine so grandiose Idee ist. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, wie die Geschichte weiter gehen wird und ob ich dann gänzlich verwirrt bin oder endlich Licht am Ende des Tunnels sehe. Fazit: Ein Buch, das einfach ein Fall für sich ist. Bombastisches Worldbuilding, sehr detailliert gezeichnete Charaktere und ein Abenteuer der anderen Art.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

hat mir sehr gut gefallen :)

"Erzähl mir eine Geschichte." Das Ungeheuer, das ihn bewachte, machte es sich vor Kihrins Kerkerzelle bequem. "Was ist das?", fragte er. "Ein magischer Stein." "Und was kann er?" "Er hört zu." Eines vorweg: Es ist keine Geschichte zum " nebenher weghören ". Man sollte schon dabei bleiben, um nichts Wichtiges zu verpassen. Teil Eins des Buches ist die Niederschrift von Thurvishar D'Lorus (gesprochen von Reinhard Kuhnert), der auch die ergänzenden Fußnoten spricht. Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt. Die frühere erzählt Klaue (gesprochen von Ann Vielhaben), die spätere von Kihrin (gesprochen von Richard Barenberg). Teil Zwei des Buches wird nur von Reinhard Kuhnert gesprochen. Mir hat die Aufteilung der Sprechrollen sehr gut gefallen. Ich hatte zuerst Bedenken wegen der vielen Fußnoten im Buch. Die Geschichte war zu keiner Zeit langweilig und ich bin auf die weiteren Bände gespannt. Soviel ich weiß, sollen es insgesamt fünf werden.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Teils Verwirrend

der Anfang wahr etwas verwirrend bis man sich damit anfreundet das sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart kapitelweiße wechseln. Storry fand ich spannend und es gab keine langatmigen stellen. Das einzige was ich nicht gut fand wahr die weibliche Sprecherin, sie hatte sich zwar Mühe gegeben, ich fand sie für die Rolle aber ungeeignet.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gemischte Gefühle

Macht . Dämonen . Junger Held . Fremde Völker . Episch . Man braucht viel Geduld um sich mit der Geschichte anzufreunden, doch sobald sie dann endlich Fahrt aufnimmt, war die Spannung greifbar. Durch die wechselnden Erzählzeiten, hat es bei mir ein bisschen gedauert um den Überblick über Charaktere und deren Beziehungen untereinander zu bekommen ... Alles in allem wahnsinnig fein durchdacht und sehr tiefgehende Charakter Man braucht Zeit für das Buch, aber es lohnt sich! Der Abzug entsteht durch die fehlenden Zeitangaben, wodurch es grade am Anfang viel leichter fallen würde der Story zu folgen ... . Richard Barenberg und Reinhard Kuhnert überzeugten von erster Sekunde am mit ihren wandelbaren angenehmen Stimmen, bei Ann Vielhaben musste ich mich erst mit der Stimmfarbe anfreunden .. die jedoch zugegeben sehr zu ihrem Charakter Klaue passt.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Untergang der Geduld

leider kommt hier keine Spannung auf. Auch die Handlung is unspektakulär. schade. der Titel lässt mehr erhoffen. habe kurz vor der Hälfte abgebrochen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Endlich mal wieder ein Buch was mich gefesselt hat

Spannendes Hörbuch. In der Mitte kurze Zeit etwas langatmig, nimmt dann aber wieder Tempo auf. Durch die verschiedenen Sprecher sind die verschiedenen Handlungsstränge sehr gut auseinander zu halten. Ich hoffe auf Teil 2.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genuss

Eine fesselnde Geschichte, die nicht der normalen einfach tröpfelnde Erzählweise folgt. Es dauert die Zeitsprünge zu verstehen, wenn mann sie verstanden ist es jedoch ein klasse Buch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • RMG
  • 29.03.2020

Anspruchsvoll

Mir hat die Geschichte mit zwei Zeitebenen und Seinsebenen sehr gut gefallen. Sprecherin mässig, Sprechergut.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

muss man sich drauf einlassen

am Anfang etwas verwirrend aber dann großartig. Die Geschichte wird aus zwei sichten zu zwei verschiedene Zeiten erzählt und erzählt den Werdegang in jungen Jahren und im erwachsenen Alter . lassen sich gut auseinander halten aufgrund der verschiedenen Sprecher. Gelegentlich Kommentare und Erklärungen von ein dritten Sprecher. Ich fand es super und warte auf den nächsten Teil.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Leider kann ich es nicht empfehlen

Sehr verworrene Geschichte hab mir leider durch die Rezension etwas anderes vorgestellt … springt mir zu oft in der Geschichte hin und her

1 Person fand das hilfreich