Jetzt kostenlos testen

Der Tod kommt wie gerufen

Tempe Brennan 11
Autor: Kathy Reichs
Sprecher: Katja Riemann
Serie: Tempe Brennan, Titel 11
Spieldauer: 7 Std. und 24 Min.
4,0 out of 5 stars (223 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Tempe Brennan fordert höhere Mächte heraus. Im Keller eines verlassenen Hauses in Charlotte, North Carolina, wartet ein grausiges, verwirrendes Szenario auf die Forensikerin: Neben kupfernen Kesseln und verstreuten Vogelschnäbeln liegt der abgetrennte Kopf eines Mädchens. Und wenig später wird der Torso eines jungen Mannes aus dem Catawba-River gefischt...

"Der Tod kommt wie gerufen" ("Devil Bones", 2008) ist der elfte Roman aus Kathy Reichs' Krimi-Reihe um die forensische Anthropologin Dr. Temperance "Tempe" Brennan. Reichs' Protagonistin diente auch als Vorlage für die US-amerikanische Fernsehserie "Bones - Die Knochenjägerin", allerdings handelt es sich bei der Serie nicht um eine Verfilmung der Romane.

©2008 Random House Audio, Deutschland (P)2008 Random House Audio, Deutschland

Kritikerstimmen

Reichs neuer Thriller fasziniert mit seinem Plot voller falscher Spuren und vielen schillernden Charakteren.
-- Deutsche Presse-Agentur

Geschickt verwebt die Autorin Pathologie und Pathos, was die innere Zerrissenheit einer wissenschaftsgläubigen Gesellschaft widerspiegelt. Der Tod wurde zwar entzaubert, aber die Angst vor ihm ist geblieben. Vielleicht kann es also durchaus heilsam sein, für ein paar Stunden in die nekrophile Welt der abgeklärten Temperance Brennan einzutauchen.
-- Peter M. Hetzel, Schweizer Illustrierte

In dem 11. Fall von Tempe Brennan lässt Kathy Reichs ihre Akteurin schwer leiden. Die Anthropologin droht, über sich selbst zu stürzen. Ein mutiger Schritt der Autorin, der die Protagonistin noch sympathischer macht. Reichs' Exkurs in die Welt heidnischer Glaubensrichtungen wie Wicca, Santeria oder Voodoo geben dem Thriller einen Hauch von Mystik. Durch flotte Dialoge und lebendige Charaktere kann auch dieser Krimi völlig überzeugen.
-- Bettina Schwoch, AP

Das sagen andere Hörer zu Der Tod kommt wie gerufen

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    91
  • 4 Sterne
    69
  • 3 Sterne
    45
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    4
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    44
  • 4 Sterne
    19
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    46
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Tempe Brennan ist zurück

Endlich, ist Dr. Tempe Brennan in ihrem neuen Roman zurück und zwar so wir wie sie kennen und lieben. Kathy Reichs schreibt in ihrem bekannten Tempo und das ist sehr hoch. Absolut gelungen ist "Der Tod kommt wie gerufen". Dieses Buch ist ein Muss für jeden Kathy Reichs Fan und für alle die perfekte Thriller mögen

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

...

Sehr anstrengend zuzuhören. Der Titel passt irgendwie nicht zum Buch.
Wer gerne einer gelangweilten Stimme zuhören möchte, ohne die Story mitzubekommen, sollte dieses Buch hören...

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Einmal mehr ein Vergnügen

Auch der 11. Teil der Tempe-Brennan-Reihe hält, was die anderen versprochen haben, die Serie hat nichts an Qualität verloren, ganz im Gegenteil. Tempe ermittelt in Charlotte und wird rasch selbst zur Angriffsfläche für scheinbar fanatische Spiritualisten. Ein Ritualmord und ein grausiger Knochenfund führen sie und Inspector Slidell auf die Spur eines fanatischen Predigers und geben Kathy Reichs die Gelegenheit, relativ ausschweifend über die unterschiedlichsten Glaubensrichtungen zu referieren, wofür mir dann beim Hörbuch etwas die Konzentration fehlte.

Wie ich den Rezensionen zur gedruckten Ausgabe entnehmen konnte, hatte Tempe wohl auch einen One-Night-Stand mit einem alten Schulkollegen, der hier der Kürzung zum Opfer gefallen sein muss, ebensowenig habe ich ihre Beziehung zu Ryan durchschaut, der plötzlich wieder auftaucht.

Katja Riemann wurde ja schon etliche Male für ihr Vorlesen kritisiert, ich finde sie für die trockene Tempe Brennan als Ich-Erzählerin mehr als passend. Ihr würde ich 5 Sterne geben, dem Buch an sich 4, aber da es scheinbar recht brutal gekürzt wurde, erhält das Hörbuch von mir nur 3 Sterne.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Das ging schonmal besser....

Die Geschichte wirkt irgendwie verworren, konstruiert und wenig nachvollziehbar. Die Rolle der Tempe Brennan bzw. die Logik, warum sie immer im Brennpunkt des Verbrechens landet und selbst in Gefahr gerät, unglaubwürdig. Mir fehlte die Weiterentwicklung der Beziehung mit Ryan - eher unwahrscheinlich, dass ein Paar, das nie wirklich eins war beschließt, sich zusammenzufinden, um eine drogenkranke Tochter wieder auf Spur zu bringen. Aber die gelangweilte, emotional gedämpfte Vortragsweise von Katja Riemann nahm mir auch das letzte bisschen Aufmerksamkeit und ließ mich mehrfach wahlweise zwischendurch gedanklich entschwinden oder ärgerte mich bis zum Abschalten. Eine Tempe Brennan braucht eine Stimme mit viel mehr Temperament. Hoffentlich ist die Auswahl des Sprechers bei der nächchsten Folge besser gelungen...

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eigentlich toll - leider gekürzt

Gute Geschichte, großartig gelesen! Ich weiß nur nicht, wer überhaupt auf die merkwürdige Idee gekommen ist, Hörbücher zu kürzen... Ich habe immer den Eindruck, dass einfach Passagen fehlen, ohne die sich Manches nicht erschließt. Bin irgendwie bis zum Schluss nicht so ganz richtig reingekommen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schade Hörbuch nur gekürzt. Katja Riemann fantastisch

Die Stimme von Katja Riemann ist für mich bis jetzt die spannendste und beste von 11 Büchern der Tempi Reihe. Ich hoffe es gibt noch weitere. Schade, dass die Hörbuchformen nur in gekürzter Version zu haben sind.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schlecht gekürzt

Wer braucht gekürzte Hörbücher?! Wer will sowas? Kein Mensch gibt Geld dafür aus, ein Hörbuch zu kaufen und freut such dann darüber, dass Teile des Buchs fehlen. In diesem Fall ist die Kürzung auch noch besonders ungeschickt gemacht! Ab und zu wünscht man sich, die Sprecherin hätte sich etwas mehr über die Aussprache von fremdsprachigen oder wissenschaftlichen Ausdrücken schlaugemacht. Ein "Korrekturhörer" wäre vielleicht nicht schlecht. - Empfehle alles in allem eher, das Buch zu lesen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Blass - sehr blass

Fr Riemann hat sich gerade selbst uebertroffen, mit dem Ergebnis, ein eigentlich spannendes Buch von Beginn an zu verflachen...
Schade..., es gehoert eben mehr zum Vorlesen als vom Blatt zu lesen.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Buch Spannend

Kathy Reichs lese ich sehr gerne und ich finde es immer spannend. Bei diesem Hörbuch hatte ich jedoch Probleme dem Text und der Geschichte zu folgen. War etwas flach und wenig betont vorgelesen.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • EK
  • 13.01.2018

Schlecht gekürzt!

Was genau hat Sie an Der Tod kommt wie gerufen (Tempe Brennan 11) enttäuscht?

Das Buch wurde so gekürzt, dass teilweise Lücken entstehen, die man sich erst viel später
rekonstruieren kann. Ich kann keine Beispiele nennen, ohne viel von der Geschichte zu verraten.

Was hat Sie am meisten an Kathy Reichss Geschichte enttäuscht?

Der Schwung und die Spannung fehlen, irgendwie wirkt die Geschichte konstruiert und nicht wirklich fesselnd.

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

Auch nicht besonders gut. Katja Riemann spricht Namen mal so mal so aus (z. B. Evans = Ivens und Ävens), spricht extrem ruhig, fast einschläfernd. Bestimmte Worte werden extrem kurz ausgesprochen, z. B. wird aus "Skelett" oft "Sklett". Unterm Strich ist sie keine meiner Lieblingssprecherinnen in dieser Reihe.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Trotz des interessanten Sujets erscheint das Buch langatmig und verwirrend - für Reichs eher untypisch.