Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Drei Kindergeschichten von Marc-Uwe Kling - vom Autor selbst gelesen.

Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
Tiffany versteht sofort: Oma hat das Internet kaputt gemacht. Und zwar das ganze. Auf der ganzen Welt! Ihr Bruder Max kann es kaum glauben, er hat schließlich Ahnung und weiß, dass man das Internet nicht per Doppelklick kaputt machen kann. Aber tatsächlich - nichts geht mehr. Max' und Tiffanys große Schwester Luisa kann keine Musik mehr hören, Opa kann keine Serien mehr schauen, Max kann keine Nachrichten mehr schreiben und Mama und Papa können nicht mehr arbeiten.

Zuerst ist das ganz schön komisch so ohne Internet. Aber als der Pizzabote vorbeikommt (der kann nämlich die richtige Straße nicht finden, weil sein Navi nicht mehr funktioniert), wird es doch noch ganz gemütlich. Die ganze Familie sitzt zusammen, isst Pizza, erzählt Geschichten, macht Musik, spielt tolle Spiele und denkt darüber nach, wie Oma wohl das Internet kaputt gemacht hat. Eigentlich könnte das jetzt immer so weitergehen, finden Tiffany und ihre Geschwister... 

Der Ostermann
Wenn es nach dem Weihnachtsmann und seiner Frau geht, soll der Sohn später in die Stiefelstapfen des Vaters treten. Aber der Junge hat andere Pläne! Winter, Schnee, Orangen, Bärte, Rot und Weiß - all das kann der Kleine nicht leiden. Blühende Blumen, Bienen, kurze Hosen und bunt bemalte Eier sind dafür ganz nach seinem Geschmack. Und deswegen möchte er Ostermann werden. Seine Eltern sind natürlich überhaupt nicht begeistert, Weihnachtsmann sein ist schließlich Familientradition! Zum Glück ist der Kleine nicht auf den Kopf gefallen. Er weiß genau, dass sein Vater, der Weihnachtsmann, einem Kind keinen Wunsch abschlagen darf, so verlangt es das alte Gesetz... 

Prinzessin Popelkopf
"Es war einmal eine hübsche Prinzessin mit viel Rosa drumrum. Und wie die meisten Prinzessinnen war sie sehr dumm." Und nicht nur dumm ist Prinzessin Popelkopf, sondern auch gemein. Als sie aber eine kleine Hexe beleidigt, wird sie von dieser verflucht, so zu sein, wie sie heißt. Fortan hat die Prinzessin tatsächlich einen riesigen Popelkopf auf ihrem Hals und überlegt, wie sie ihn schnell wieder loswerden kann. Ein neuer Name muss her. Aber soll sie deshalb wirklich Fürst Furzgesicht heiraten? Oh nein! Lieber ehelicht sie den gutaussehenden Grafen Grützhirn. Ob das eine weise Entscheidung war?

©2018 Marc-Uwe Kling, Potsdam (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg; 2018 CARLSEN Verlag GmbH, Hamburg; 2018 Verlag Voland & Quist GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    99
  • 4 Sterne
    43
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    115
  • 4 Sterne
    31
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    79
  • 4 Sterne
    43
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    12
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig

nicht nur etwas für Kinder. Klischees werden aufgebrochen. einfach mal etwas anderes. Ich bin begeistert. War sehr lustig.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lustig, macht Spaß, passt zur Zeit

Ja, die moderne Zeit des Internets, ohne das geht nichts, und nur weil Oma es kaputt gemacht hat. Sehr amüsant, und mit Witz nimmt es uns Internetabhängige selbst auf die Schippe, darüber müssen wir schmunzeln und nachdenken , über uns selbst.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lustige Geschichte nicht nur für Kinder

Erstklassiger Sprecher tolle Geschichte sehr kurzweilig für Kinder Eltern und Großeltern zum Schmunzeln und Nachdenken

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Kommt irgendwie nichts rüber. Stories langweilig.

Stories ohne Höhen und Tiefen. Schade,nach der Känguru Trilogie und Qualityland. Auch nicht wirklich witzig hier.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kinder 3-8 Jahre finden es sehr lustig

Uns gefällt die Geschichte gut. Sie könnte noch etwas länger sein. Gerne mehr von dem Humor. Wir haben Sie jetzt schon mehrfach angehört.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Lacher durch Popelkopf

Oma-Geschichte hatte leichte Längen.
Ostermann und Prinzessin Popelkopf finde ich sehr gelungen und ich musste sehr sehr laut lachen zum Teil.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eine Geschichte und zwei Gedichte

Eine Geschichte und zwei Gedichte.
Wirkt wie zur eigenen Freude geschrieben.
Meinen Geschmack trifft es nicht. Nicht so schlimm, dass ich es zurück gebe, aber auch nicht so schnell wiederhörenswert oder weiterempfehlbar.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

This is a really good book to listen to

This is a good Book! Good Narraton! Must Listen ! Made For Everyone ! qwer

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Klasse!

Für die ganze Familie wirklich witzig und aus dem echten Leben.
Wir haben alles sehr gelacht.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

sehr enttäuschend...

habe mir wirklich was besseres vom Autor erwartet nachdem ich schon einige seiner anderen Werke kenne. wirklich enttäuschend ... musste das Hörbuch nach 25 Minuten frühzeitig abbrechen weil es unglaublich langweilig war.