Jetzt kostenlos testen

Der Spalt

Autor: Peter Clines
Sprecher: Bernd Reheuser
Spieldauer: 13 Std. und 9 Min.
4.5 out of 5 stars (291 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Die Geister, die ich rief...

Highschool-Lehrer Mike Erikson ist ein Genie und könnte dank seines fotografischen Gedächtnisses und seines überragenden IQs eigentlich eine glänzende Karriere machen. Doch er zieht ein bescheidenes und zurückgezogenes Leben vor - bis er sich von einem alten Freund dazu überreden lässt, an einem einzigartigen Experiment teilzunehmen: Mitten in der kalifornischen Wüste arbeitet ein Team von Wissenschaftlern daran, Teleportation zu ermöglichen. Doch das Experiment hat ungeahnte Folgen - nicht nur für die Forscher selbst, sondern für die ganze Menschheit...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2016 Random House Verlagsgruppe GmbH (P)2018 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    140
  • 4 Sterne
    100
  • 3 Sterne
    35
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    174
  • 4 Sterne
    76
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    119
  • 4 Sterne
    89
  • 3 Sterne
    45
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Durchgehend Spannend

Das war das erste mal dass ich mir ein Hörbuch ohne Rezensionen ausgeliehen habe, einfach weil ich die Story interessant fand und wurde nicht enttäuscht. Das Hörbuch ist durchgehend spannend, interessant und der Sprecher super. Nicht zu viele Charaktere, so das man sich die Protagonisten einfach merken konnte, kein laaaaaaanges hinausziehen um das hörbuch zu füllen, einfach nur spannend und interessant.

15 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend !!!

tolle Geschichte, mir unbekannter Sprecher, der aber einen super Job gemacht hat. Macht Lust auf mehr! praktisch in einem Durchgang gehört .

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

2/3 gut, 1/3 sinnfrei

Die ersten 2/3 der Geschichte haben mir gut gefallen, danach wurde es absurd und mich hat nicht mal mehr das Ende der Geschichte interessiert - insgesamt dadurch sehr enttäuschend.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • JHT
  • 30.11.2018

Eher enttaeuschend

Bis zu einem gewissen Punkt hat mich die Geschichte noch fasziniert. Sie ist jetzt nicht uebermaessig spannend und hat einige Schwaechen ueber die man aber hinweg sehen koennte, waere da nicht dieser letzte haarstraeubende Teil der Geschichte. Spaetestens seit Raumschiff Enterprise kennt jeder die wunderbare Funktion Menschen und Gegenstaende einfach von einem Punkt zum anderen zu beamen. Genau auf dieser Funktion beruht die Geschichte. Eine Gruppe Wissenschaftler hat genau so eine Maschine entwickelt. Ein heimliches Genie stoesst zu dieser Gruppe mit dem Auftrag moegliche Ungereimtheiten im Umfeld der Versuche aufzudecken. Hier kommt es fuer mich zum ersten grossen Schwachpunkt der Geschichte. Die Wissenschaftler wissen selber nicht wie die Maschine funktioniert, sie haben sie nach Bauplaenen und Formeln irgendeines fantastischen Physikers aus einem vergangenen Jahrhundert gebaut. Naja, habe ich gedacht. Wenn man sich als Schriftsteller nicht zu sehr mit Physik etc. beschaeftigen will, dann ueberspringt man Details einfach und nimmt einige Dinge einfach als gegeben hin. Hier muss aber ein altes Buch mit der geheimen Bauanleitung her halten.
Danach wird es aber wieder recht spannend. Bei Testpersonen die die Maschine benutzt haben treten gelegentlich kleine, kaum erkennbare Veraenderungen auf. Das hinzugezogene Genie erkennt diese Veraenderungen, weil er ein fotografisches Gedaechtnis hat und alles was er mal gesehen oder gelesen hat wie ein Computer abrufen kann. Naja, kann man vielleicht auch mit leben, fuer mich aber auch wieder so ein Schwachpunkt der Geschichte. Das haette man auch anders loesen koennen. Dann ist es wieder spannend, man findet heraus, dass die Teleportation aufgrund des zum Titel gewaehlten "Spaltes" nicht die transportierten Menschen veraendert, sondern deren (fast) Ebenbilder aus Parallel Universen zum Vorschein bringt. Eigentlich eine geniale Idee fuer einen SF. Ein transportierter Mann erkennt seine Frau nicht wieder, ganz einfach weil er in seiner Welt eine andere geheiratet hat usw. Nur dann kommt, was nicht haette kommen sollen, es tauchen Wanzenmaenner, aus Menschenteilen zusammengenaehte Wesen, riesige Flugwesen usw. auf. Der Sprung von ansatzweise Hard Sience Fiction zur Fantasy Geschichte geht meiner Ansicht nach vollkommen daneben. Fuer diejenigen die Fantasy moegen viel zu langatmig und mit Fakten belastet. Fuer Hard SF Fans ziemlicher Bloedsinn.

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannend und kurzweilig!

Spannend geschrieben, die Story ist mal was anderes und eigentlich gab es keinen Augenblick zu dem man die nachfolgenden Ereignisse vorausahnen konnte. Hat Spaß gemacht, nicht zuletzt dank des Sprechers, Bernd Reheuser, den ich jetzt zum ersten Mal gehört habe und der in meinen Augen schon sehr nahe an David Nathan heranreicht mit seiner lebendigen, ausdrucksstarken Sprechweise. Sehr empfehlenswert!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Nochmal

Vor einiger Zeit gedruckt gelesen, wollte ich die Geschichte unbedingt nochmal hören. WAS für eine Story - genial! Die wird bestimmt mal verfilmt. Als Wunsch hättte ich gerne einen Profi-Sprecher gehört. Diesen kann man gerade so ertragen. Hoffentlich wird von dem Autor mehr übersetzt....

8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Science fiction

Die erste Hälfte ist wirklich SEHR gut geschrieben, ließ auf ein tolles Ende hoffen. leider ließ die Qualität ziemlich schnell nach, vielleicht auch einfach deshalb, weil ich typische Science fiction Geschichten nie spanend finde. zudem fehlt mir eine Aussage/Moral. Man hätte so viel aus den Dingen lernen können.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Langatmig und altmodisch

Diese Geschichte gehört in den Bereich Kinderhorror statt Science Fiction. 1965 war es vielleicht gruselig. Kakerlakenmänner die andere mit Speeren durchbohren und danach sittsam antworten, weil sie lange nicht gesprochen haben... Sie atmete, sie blinzelte, sie schnaubte, sie rollte langsam ein Auge... und ständig wird alles 3, 4 oder in Ausnahmen sogar fünf mal durchgeführt (gern geatmet) bevor gehandelt wird... soviel zur Bildsprache dieses Romans. Gute Idee aber leider nicht mein Geschmack.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Einen besser Twilight Zone Folge.

Ich war im Ganzen etwas enttäuscht. Die Handlung hätte man gut um 2 Stunden kürzen können, da so viele unnötige Details verbaut sind. Auch die Geschichte selber hat man in ähnlicher Art und Weise schon in zig Doctor Who oder anderen Sifi Serien gesehen. Der Sprecher war auch nicht so die Wucht, aber passable.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Interessanten Story - aber extrem verlängert.

Die Geschichte ist zwar interessant, aber insgesamt sehr unlogisch! Der Autor zieht die Geschichte künstlich in die Länge. Das ist ganz schön nervig.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers