Jetzt kostenlos testen

Der Reporter

Sprecher: Uve Teschner
Spieldauer: 12 Std. und 6 Min.
4 out of 5 stars (696 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Malcolm Anderson ist Polizeireporter in Miami, abgebrüht, mit allen Wassern gewaschen. Zunächst ist die ermordete junge Frau nur eine weitere gute Story. Doch alles wird anders, als der Mörder ihn anruft: Der Killer mag Andersons Storys, stellt weitere Morde in Aussicht und will ihm exklusiv Auskunft geben. Und er macht seine Ankündigung wahr. In den folgenden Wochen gibt es weitere Opfer, und jedes Mal bekommt Anderson einen Anruf. Er lässt sich auf das Spiel ein, macht durch seine Reportagen Schlagzeilen, erlangt Ruhm - und bemerkt nicht, dass er genau deshalb das nächste Opfer des Killers werden könnte...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2016 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2018 Audible Studios

Kritikerstimmen


John Katzenbach ist ein Autor, der zugleich tough und subtil schreibt.
-- New York Times
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    325
  • 4 Sterne
    218
  • 3 Sterne
    112
  • 2 Sterne
    25
  • 1 Stern
    16
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    499
  • 4 Sterne
    113
  • 3 Sterne
    33
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    275
  • 4 Sterne
    201
  • 3 Sterne
    118
  • 2 Sterne
    43
  • 1 Stern
    20

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Stundenlang wird langweilig geplaudert

Langweilig...Reporter plaudert mit Mörder; Reporter plaudert mit Polizei.
Das ist alles über Stunden. Und dann hat Katzenbach es noch gelungen ein langweiliges Ende zu schreiben ohne Finale.
Ich bin Katzenbach Fan, aber das Buch ist schlecht. Schade.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Bla, Bla, Bla

Was genau hat Sie an Der Reporter enttäuscht?

Die Geschichte ist langatmig und langweilig. Habe irgendwann die Geschichte von meinem Gerät gelöscht und nicht zu Ende gehört. Das will bei mir etwas heißen denn eigentlich bin ich hart im nehmen. Hier wird nur gelabert und bla, bla, bla geredet ohne jegliche Spannung. Spart euch das Geld. Hätte ich vorher nicht „der Patient“ gehört würde ich nie wieder ein Hörbuch von dem Autor kaufen.

Was hätte John Katzenbach anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Wo ist die Spannung?

Passten der Vortrag und die Geschwindigkeit der Handlung zusammen?

Welche Geschwindigkeit?

Welche Figur würden Sie in Der Reporter weglassen?

Alle

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das ist kein Krimi!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Eva
  • 05.02.2018

Langatmig und mit unbefriedigendem Schluss.

Zudem bleibt auch das Motiv des Täters vage und wenig nachvollziehbar. Kein Vergleich mit „Der Patient“ (5 Sterne) oder z.B. „Der Professor“, „Das Rätsel“ und „Der Sumpf“ (jeweils 4 Sterne). - Nicht empfehlenswert.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Unerträglich

Das Hörbuch ist schlichtweg unerträglich. Langweilige Geschichte, öde Dialoge, nervige Figuren, unbefriedigendes Ende. Zum Glück habe ich schon andere Bücher von Katzenbach gelesen oder gehört. Wäre dies das erste gewesen, hätte ich mir nie wieder ein Werk des Autors gekauft. Uve Teschner hat wie gewohnt alles gegeben, konnte letztendlich aber auch nichts ausrichten.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • J+K
  • 16.02.2018

Kein Katzenbach

Eher eine Antikriegsgeschichte mit Informationen über den Tagesablauf in einer Redaktion von 1975. Nicht empfehlenswert.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Stprecher wie immer sehr gut.

Weiß nicht so richtig wie oder wo ich anfangen soll aber ich versuche es einfach.

Ich fange mal beim Sprecher an.
Uve Teschner ist ein so überzeugender Sprecher, der es versteht mit seiner Stimme die Hörer so sehr in den Bann zu ziehen, zumindest geht es mit so, das es sich lohnt das Buch bis zum Ende sich an zu hören!
Was die Story angeht muss ich leider sagen, ich hab mir mehr von versprochen.
Am Anfang des Buches war irgendwie noch ein wenig Spannung vorhanden, aber ungefähr der Mitte hat mich eigentlich nur noch der Sprecher bei dem Hörbuch gehalten.

Eigentlich Schade, denn ich finde das John Katzenbach in der Vergangenheit, wie ich finde, einige sehr gute Bücher geschrieben die mich von Anfang bis zum Ende fasziniert haben.

Fazit: Wer John Katzenbach bzw. seine Bücher liebt , könnte sehr enttäuscht sein von diesem Buch, obwohl Uve Teschner es , wie ich finde, sehr gut vorgelesen hat.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Furchtbar

Echt furchtbar! Konnte ich nich zu Ende hören. Das lag vor allem an der Story. Bin anderes von Katzenbach gewohnt. Teschner ist in Ordnung.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Guter Hintergrund schlecht umgesetzt

Nachdem dieses Hörbuch sehr konfus und verwirrend anfing ist der Schluss einfach nur schlecht! Die Personen sind teilweise sehr unauthentisch - bspw.einer der Beamten, der nichts tut außer rumzuschreien. Sehr unrealistisch. Der Hintergrund der Morde bleibt im Dunkeln und somit wäre auch schon alles gesagt. Dieses Hörbuch kann man sich echt sparen!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

pure Langeweile und nervig

wenn ich richtig informiert bin ist dies das 1. Buch von Katzenbach.
Zum Glück habe ich es nie gelesen, sonst hätte ich mir seine anderen Bücher nie angehört.
Die Hälfte hab ich gehört, nu hör ich auf.
Es lohnt die Zeit nicht.
Gelesen ist es mit übertriebener Betonung. Das nervt.
Empfehlen kann ich dieses Buch nicht

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Wer das Buch wegen des Films hören möchte...

sei gewarnt. "Der Reporter" ist die literarische Vorlage des Films "Das mörderische Paradies" mit Kurt Russel, Mariel Hemmingway und Andy Garcia und folgt dem Buch auch äußerst genau.
Allerdings ist das Ende vollkommen anders (der Film geht hier noch fünf Minuten weiter).
Dies führt zu einem etwas unbequemen Gefühl und man weiß nicht, was man davon halten soll.